Teste podcaster.de Hosting kostenlos f&¨r 30 Tage
Sei als Erste(r) mit beim Start dabei! - podspace Podcast-Speicher
Episode: Expl0630: Robin Hood
Podcast: Der Explikator
Veröffentlicht: vor 4 Monaten, am 06.04.2017 um 22:01
Dateigröße: 12,52 MB
Link: Webseite zu dieser Episode
Download: Datei herunterladen
Beschreibung:

Errol Flynn! Wer sonst könnte Robin Hood sein! Dessen Darstellung von 1938 ist immer noch ikonisch. Der echte Robin Hood hat aber im heutigen Hörspiel dank der EU ein viel einträglicheres Geschäftsfeld gefunden…


Download der Episode hier.
Opener: ?Worf is not a merry man? von ChrisYoung1741
Musik: ?Robin Hood (2016)? von THE KELLY LINE / CC BY-ND 3.0


England im Jahre 1426. Dunkelster Wald. Der Sherwood Forest. Das berüchtigte Gehölz unweit von Nottingham in der Robin Hood sein Unwesen treibt, der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen!

Es regnet in Strömen, eine Kutsche hetzt durch die Nacht. An Bord befindet sich Reinhold von Gisbourne, der entfernte Cousin des Sheriffs. Der aus Paderborn. Er sitzt auf einer Schatzkiste und schaut immer wieder ängstlich aus den Fenstern der Kutsche.

Ein Mann in kobaltgrünen Strumpfhosen springt auf den Weg und fordert den Kutscher herrisch zum Halt auf.

?Kutscher, warum haltet ihr an?? fragt Lord Reinhold besorgt.
?Mylord, da ist dieser Mann…? antwortet der verängstigte Kutscher.
?Wer besitzt die Frechheit, uns hier aufzuhalten??

?Mylord, kennt ihr mich denn nicht? Ich bin es, Robin Hood!?
?Robin Hood, der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen??
?Ja, genau der! Danke auch für die Aufzählung, ich komme da immer tierisch durcheinander!
Was dagegen, wenn ich ‘reinkomme? Hier draußen schifft’s wie aus Kübeln und meine Fasanenfeder ist frisch gestärkt…?

?Äh, was. Also eigentlich wäre es mir lieber….?
?Danke, Mylord! Wirklich nett. Ah. Hier ist es aber kuschelig! Nett, wie die Samtpolster der Kissen zu ihrem Mantel passen, Mylord. Das zeugt von exqusitem Geschmack!?
?Wie bitte? Äh, stimmt. War mir gar nicht aufgefallen. Aber die flaschengrünen Strumpfhosen sind auch ziemlich hip!?
?Flaschengrün? Nein, Mylord. Flaschengrün geht mehr so in Richtung von Opalgrün oder Emeraldgrün. Dieses Grün tendiert eher zum Maigrün, mit einem Hauch von Türkisgrün. Wir nennen das Kobaltgrün hier in Sherwood Forest.?
?Na gut, schön, dass wie das auch klären konnten. Ich komme mir schon sehr bereichert vor. Vielen Dank! Wäre das dann alles gewesen??

?Oh nein, Mylord belieben zu scherzen! Meinem wachen Auge ist es nicht entgangen, dass sich ihro Hinterteil auf einer Kiste befindet, in derem Inneren ich eine beträchtliche Menge Goldes erwarte!?
?Nichts könnte der Wahrheit weniger nah kommen, verwegener Wegelagerer! In dieser Kiste befindet sich nur…. Stippgrütze. Und Pickert. Und Strohsemmeln. Spezialitäten aus meiner Heimat Ostwestfalen-Lippe. Für die verwöhnte Zunge meines Vetters Guy von Gisborne! Mehr nicht!?
?Oh. Fürwahr? Das betrübt mich. Auch im Namen meiner zahlreichen armen Freunde hier in Nottingham. Aber mit Stippgrütze werden wir wohl beide nicht ins Geschäft kommen…?

?Moment. Ins Geschäft kommen? Wieso denn ins Geschäft kommen??
?Na, wißt ihr doch nicht, wer ich bin? Ich bin es, Robin Hood, der… äh… Dings halt!?
? (genervt) Der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen…?
?Genau! Zugegeben, der Claim ist martialischer, als ich das wollte. War eine heiße, kleine Werbeklitsche, die sich das ausgedacht hat. Aber meinen Vorschlag: ?Der Einstein der Steuererklärung? wollte niemand in der Bande.?
?Einstein? Wer ist das??
?Ja. Eben. Vielleicht deswegen…?

?Aber ihr seid doch ein Räuber, ein Dieb, ein Halunke! Wegen euch sind die Kassen von König Johann Ohneland so leer wie dem Kasperl seiner Oma ihr Sparstrumpf, wenn ich mich einmal so leger ausdrücken darf.?
?Das ist richtig, Mylord, das ist richtig. Das ist sicher auch der Grund, warum der König diese Propaganda in die Welt streut, dass ich nur ein kleiner Schurke bin. Der die Reichen bestiehlt und es den Armen gibt…?
?Und das stimmt nicht? Ihr bestehlt die Armen und gebt es den Reichen??
?Aber Mylord, das wäre, wirtschaftlich gesehen, eine große Dummheit, oder? Natürlich nehme ich von den Reichen, aber in einem Umfeld, das man als Win-Win-Situation charakterisieren könnte.?

?Können Sie mir das erläutern??
?Natürlich Mylord. Stellen wir uns also vor, in ihrer Schatzkiste wäre statt Grippstütze, Puckert und Heusemmeln ein beträchtlicher Betrag an Goldmünzen…?
?Nur so als Gedankenspiel…?
?Nur so als Gedankenspiel. Nehmen wir an, das wären 100.000 Goldmünzen, so müsste euer Cousin diese zum Spitzensteuersatz des Königs versteuern und wäre flugs die Hälfte wieder los. Auf Nimmerwiedersehen. Richtig??
?Leider nur allzuwahr, Herr Hood.?
?Dann schaut euch einmal diese Broschüre an, Mylord. Das ist Neu-Nottingham, ein Projekt unter der Federführung meines guten Freundes Bruder Tuck und als kirchliche Maßnahme nicht nur als allgemeinnütig anerkannt, sondern auch noch von der Europäischen Union gefördert, weil Nottingham eine struktuschwache Region ist.. Die erzielten Gewinne aus den Handwerksbetrieben der armen Bauern und entrechteten Angelsachsen sind steuerlich besonders günstig, dazu später mehr. Und sie unterstehen der EU, also Brüssel und nicht den raffgierigen Fingern des Königs.?
?Fahre Er fort.?
?Mit einer großzügigen Spende von 30.000 Münzen würde euer Vetter in eine neue Steuerklasse sinken und müsste vom verbleibenden Einkommen von 70.000 Münzen nur noch 20.000 an die Staatskasse abgeben, denn Neu-Nottingham ist komplett absetzbar.?
?Verstehe. Das ist schon ein tolles Ding, dieses Europa…?
?Doch die Tatsache, das Guy von Gisborne durch diese Großmütigkeit nicht nur etwas für die gerechte Sache getan hat, ohne einen Penny zu verlieren, das ist noch nicht alles…?
?Noch nicht alles??
?Nein. Denn die Handwerksbetriebe unterstehen innerkirchlich einem europäischen Träger zur Finanzierung der Kreuzzüge. Das geht noch auf Richard Löwenherz zurück.?
?Und das bedeutet, Herr Hood??
?Das bedeutet, dass die Gewinne, die ihr Vetter mit der Beteiligung an den Handwerksbetrieben in Neu-Nottingham erwirtschaftet unter die Steuergesetze von Antiochia fallen, wo der Träger, der Templerorden, seinen Geschäftsitz hat.?
?Raffiniert! Er ist doch viel eher ein ausgekochter Halunke, als er den Eindruck vermitteln will…?
?Und in Antiochia ist der Spitzensteuersatz 15%, womit euer Neffe durch seine Spende auch noch einen Gewinn einfahren wird.?
?Du Spitzbube!?
?Mylord, das ist in keiner Weise illegal, sondern folgt buchstabengetreu dem Gesetz des Königs. Wir haben hier in Sherwood schon seit sieben Jahren keinerlei Kriminalität oder Konflikte mit den Männern des Sheriffs ? Europa und der EU sei Dank!?
?Weil sowohl der hiesige Adel von euch beraten wird, als auch die Bevölkerung in eure Schein-Objekte integriert ist… Das ist genial!?

?Das ist mehr als genial! Das ist die Rettung der Britischen Inseln. Der baldige Sieg in den Kreuzzügen und das finanziert die Rückkehr des rechtmäßigen Königs, Richard Plantagenet, genannt Löwenherz!?
?Robin Hood, ihr seid fürwahr der Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witwen und Waisen! Ich bin mehr als beeindruckt!?
?(geistesabwesend) Irgendwann sollte ich mir den Quatsch mit dem Rechen und den Witzen und Weißen einfach mal notieren…?

?Nur allzugern würde ich sogar persönlich ein Teil eures Plans werden, der nicht nur gut ist für Engelland, sondern auch dem verhassten König ein Schnippchen schlägt!?
?Gut, Mylord! Ich hatte erwartet, hier einen vernünftigen Mann vorzufinden! Ich bin hoch erfreut!?

?Da ist nur ein klitzekleines Problem…?
?Ach? Welcher Natur? Was denn? Guter Mann, halte er nicht Feilaffen lack… oder so… Was ist das Problem??
?Das Problem ist, das in der Kiste… wirklich Stippgrütze ist. In Wurstbrühe gekochte Gerstengrütze, mit Fleischresten, und Herz, und Niere und ein bisschen Schweineleber.?

(Pause. Türe knallt)

?Kutscher, dann fahren wir ‘mal weiter. Nichts wie raus aus diesem Sherwood Forest. So ein Spinner, dieser Hood! Wohl noch nie vom Brexit gehört, der Geck!?