Teste podcaster.de Hosting kostenlos f&¨r 30 Tage
Sei als Erste(r) mit beim Start dabei! - podspace Podcast-Speicher
Episode: Herta Müller und Marcel Beyer diskutieren in Berlin - Untaten mit Sprache
Podcast: dradio.de Fazit
Veröffentlicht: vor 5 Tagen, am 14.11.2017 um 22:23
Dateigröße: 5,21 MB
Link: Webseite zu dieser Episode
Download: Datei herunterladen
Beschreibung: Lesung mit Herta Müller - Mein Vaterland war ein Apfelkern. Ein Gang durch das Werk von Herta Müller Moderation: Ernest Wichner Er stammt wie Herta Müller aus dem Banat und leitet das Berliner Literaturhaus. Herta Müller, geboren 1953 in Nitzkydorf/ Rumänien, lebt seit 1987 als Schriftstellerin in Berlin. Ihr Werk ist geprägt von ihren Erfahrungen im totalitären System des kommunistischen Ceausescu-Regimes. Neben zahlreichen Preisen wurde sie 2009 mit dem Literaturnobelpreis und 2015 mit dem Heinrich-Böll-Preis ausgezeichnet. 21. Erfurter Herbstlese 2017 des Erfurter Herbstlese e.V. *** Reading with Herta Mueller Mine Fatherland was a apple core a Monitoring through the Work from Herta Mueller Moderation Ernest Wichner he originates like Herta Mueller out the Banat and directs the Berlin Literature House Herta Mueller born 1953 (imago stock&people)Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und den Georg-Büchner-Preisträger Marcel Beyer eint ihr schatzgräberischer Umgang mit Sprache. Bei einem gemeinsamen Abend zum Thema Sprache in Berlin sprechen sie über die Wunden, die Sprache einem zufügen kann.

Von Christiane Habermalz
www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit
Hören bis: 24.05.2018 00:23
Direkter Link zur Audiodatei