Podcast: Bayern2Radio - Evangelische Perspektiven
Informationen
Coverbild dieses Podcasts
Aktualisiert: vor 5 Tagen
Abonnenten: 22 (Karte)
Links: Webseite
Feeds: RSS Feed
Aufrufe: 11159
Eingetragen: 10.03.2006
Telefon(?): 0931 66399 0081
Deiner? Als Autor eintragen!
Stichwörter
Du musst eingeloggt sein um diesem Podcast Stichwörter hinzufügen zu können.

Beschreibung

Information und Orientierung über die Themenbereiche Kirche und Religion, Theologie und Spiritualität für Suchende und Interessierte genau so wie für Skeptiker und Kirchenkritiker. Die Frage nach dem, "was uns unbedingt angeht" und "was die Welt im Innersten zusammenhält" stellt sich heute dringlicher denn je. Die "Evangelischen Perspektiven" versuchen darauf eine
Antwort zu geben.

Podcast abonnieren

Alle Episoden (Ausblenden)

Die Nachricht überraschte viele evangelische Christen: Der Lutherische Weltbund feiert seine zentrale Gedenkfeier zum Reformationsgedenken 2017 in Südafrika, genauer in Namibia, der ehemaligen Kolonie "Deutsch-Südwest" - ausgerechnet. Der Zusammenschluss von über 70 Millionen lutherischen Christen i...
Datum: 26.10.2014 07:30 • Größe: 23.5 MB

Die Emanzipationsbewegung war einmal eine große Aufbruchsbewegung für die große Freiheit. Frauen wollten alles, was Männer auch machten, dazu noch Kinder und Familie. Heute fragen viele, Frauen und Männer: Wo ist beim Projekt Emanzipation die Freiheit geblieben? Wie kommen wir heute in der Rush-Hour...
Datum: 19.10.2014 06:30 • Größe: 23.3 MB

Die allergrößte Mehrheit aller evangelischen Jugendlichen will sich konfirmieren lassen - das ist d i e Chance für die Kirchengemeinden, sagen viele. Denn der Konfirmandenkurs ist traditionell so etwas wie ein Grundkurs für einen erwachsenen Glauben. Doch einen guten Ruf hat er nicht immer, der Konf...
Datum: 12.10.2014 06:30 • Größe: 24 MB

So genannte "Schattenkinder" stehen ihr Leben lang im Schatten eines Geschwisterkindes, das alle Aufmerksamkeit der Eltern auf sich zieht. Ob es durch eine Behinderung oder Krankheit immer mehr Betreuung einfordert als Bruder oder Schwester oder ob sein Tod das Leben der Familie dauerhaft überschatt...
Datum: 05.10.2014 06:30 • Größe: 23.8 MB

Seit Jahren bekennt sich die Politik dazu, die Palliativstationen und Hospiz-Einrichtungen im Land intensiv fördern zu wollen. Gerade in der Sterbehilfe-Diskussion sagen viele Kritiker der aktiven Sterbehilfe: Palliativmedizin und Hospize ermöglichen ein im umfassenden Sinne "gutes", ein schmerzfrei...
Datum: 28.09.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Das Erntedankfest rückt näher und auf dem Münchner Oktoberfest schäumt das Bier in den Maßkrügen. Der goldene Gerstensaft und kirchliche Kultur sind seit Jahrhunderten eng verwoben. In der Werbung wird das bis heute ausgenutzt: da gehört die Assoziationskette Bier, Mönch, Gemütlichkeit fest zum Repe...
Datum: 21.09.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Das liberale deutsche Judentum, wie es vor der Shoa überall in Deutschland mit ganz eigenen Traditionen beheimatet war, hat im Exil überlebt: in London. Dort wurde in diesem Jahr der 75. Geburtstag der "New Liberal Congregation" gefeiert, die heute Belsize Square Synagoge heißt. Während bei uns in D...
Datum: 14.09.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Bhutan, das kleine Land im Himalaya, ist von einem eigenartigen Mythos umgeben: das glücklichste Land der Welt zu sein. Seit vor einigen Jahren das "Bruttonationalglück" als Staatsziel formuliert wurde, ist das abgeschiedene Bhutan so etwas wie ein Modellversuch, dem westlichen Paradigma des ungebre...
Datum: 07.09.2014 06:30 • Größe: 24 MB

Man in Black und Mega-Star, Süchtiger und Gläubiger: Johnny Cash und seine Musik schöpft aus den religiösen Traditionen der USA. Religiöse Motive eignet sich auch ein zweiter Welt-Star des Folk an, Bob Dylan. Beide haben die Moderne Musik bis in die Gegenwart wie nur wenige andere geprägt - und ihr ...
Datum: 31.08.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Die älteste evangelische Kirchengemeinde Italiens ist die von Venedig. Bereits zu Luthers Lebzeiten fasste der protestantische Glaube im damaligen Handelszentrum Europas Fuß. Importiert von deutschen Kaufleuten, erblühte er stillschweigend im Schatten der Palazzi. Doch die bewegte Geschichte der lut...
Datum: 24.08.2014 06:30 • Größe: 23.9 MB

Höhlen sind von alters her Orte des Numinosen, des Heiligen und des Geheimnisvollen. Höhlen wurden und werden aufgesucht, um dort existentielle Erfahrungen zu machen. Höhlen sind Orte, an denen in der Tiefe nach Untergrund und Urgrund des Lebens gesucht wurde und wird. Geseko von Lüpke fragt: Hängen...
Datum: 17.08.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

In den kirchlichen Kinderheimen im Nachkriegsdeutschland der 50er bis 70er Jahre erlebten hunderttausende Kinder eine Erziehung voller emotionaler Kälte, voller Drill und Maßregelungen. Körperliche Bestrafungen gehörten ganz selbstverständlich zum erzieherischen Grundregister. Auch in den evangelisc...
Datum: 10.08.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Nicht schlafwandlerisch, sondern mit hanebüchener Theologie im Gepäck sind die deutschen Protestanten vor hundert Jahren dem Kriegstaumel verfallen. Bis heute dokumentieren Ehrenmale in den Kirchen, dass die Gefallenen des Ersten Weltkriegs quasi zu Heiligen stilisiert wurden. Uwe Birnstein fragt, w...
Datum: 03.08.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Schon kurz nach der Reformation verbreitete sich der evangelische Glaube wie ein Lauffeuer - auch auf österreichischem Gebiet. Den traditionell katholischen Habsburgern waren die Protestanten ein Dorn im Auge, evangelische Christen wurden bedrängt enteignet und vertrieben, die Gegenreformation setzt...
Datum: 27.07.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Das Bild in unseren Köpfen steht fest: Jungen und Männer sind Täter, Frauen sind Opfer. Männer wollen nur das eine. Unfug, sagt Doris Weber: Natürlich sind Jungen und Männer auch Opfer - aber sie sagen es nicht. Männer sind nicht nur Sexmaschinen. Nach Jahrzehnten der Frauenbewegung ist ein Geschlec...
Datum: 20.07.2014 06:30 • Größe: 23 MB

Völlig zwischen den Stühlen fühlen sich die meisten Menschen in der Lebensmitte, einer Zeit, die altersmäßig nicht genau definiert werden kann, die aber bei fast allen Menschen von Abschieden und Umbrüchen geprägt ist. Die Todesfälle im eigenen Umfeld häufen sich, das Leben wird spürbar kürzer, das ...
Datum: 13.07.2014 06:30 • Größe: 23.8 MB

Alle zehn Jahre führt die Evangelische Kirche in Deutschland eine große religionssoziologische Studie durch: eine Mitgliederbefragung, die Auskunft geben soll über das Verhältnis der Menschen zur Kirche, ihr Engagement in den Gemeinden, ihre Gottesdienstbesuche oder sonstige religiöse Praktiken. "En...
Datum: 06.07.2014 06:35 • Größe: 23.9 MB

Sie ist eine der faszinierendsten Figuren in den Geschichten der Evangelien, Maria Magdalena. Wenn es stimmt, was die historische Forschung Stück für Stück ans Licht gebracht hat, war sie eine enge Jüngerin Jesu. Die alte Kirche hat sie als "Apostelin der Apostel" geehrt, war sie doch die erste, die...
Datum: 29.06.2014 06:30 • Größe: 23.4 MB

: In der Natur Gott begegnen und sich selbst. Viele Menschen zieht es zum Beten, Philosophieren oder einfach zur Besinnung nicht in Kirchen oder Moscheen, sondern in die freie Natur. Zwischen Stämmen und unter Baumwipfeln finden sie einen Zugang zur eigenen Religiosität. Zwar lehnt die christliche T...
Datum: 22.06.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Aus Burkina Faso stammt Sobonfu Somé. Heute lebt sie in Kalifornien und lehrt dort - wie ab und an auch in Europa - die Weisheit afrikanischer Spiritualität. Der Name Sobonfu Somé bedeutet übersetzt "Hüterin der Rituale". Anliegen der Lehrerin ist es, verschiedene spirituelle Formen einander anzunäh...
Datum: 15.06.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Soll man für schwerstkranke Kinder und Jugendliche aktive Sterbehilfe erlauben, sprich: ihnen Gift verabreichen? Diese Frage könnte bald bei uns ernsthaft zur Debatte stehen, nachdem Belgien als erstes Land weltweit die aktive Sterbehilfe bei Kindern und Jugendlichen legalisieren will. "Fragt doch d...
Datum: 09.06.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Posaunenchöre sind aus den evangelischen Kirchengemeinden nicht wegzudenken - Posaunenchoräle sind eine Art musikalisches Markenzeichen der Protestanten, egal ob im Freiluftgottesdienst, am Sonntag in der Kirche oder bei den riesigen musikalischen Treffen der Kirchentage. Elke Worg zeichnet die Gesc...
Datum: 08.06.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Sie heißen Florian Silbereisen, "die Schäfer" oder Angela Wiedl und sie singen nicht nur von Heimat und Herzschmerz, sondern auch von der "Madonna der Berge" und vom unerschütterlichen Gottesglauben. Werden die Fernsehfeste der Volksmusik etwa unbemerkt zu christlichen Verkündigungssendungen? Erreic...
Datum: 01.06.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Mohammed Helmy ist der erste Araber, der von der Holocaust-Gedächtnisstätte Yad Vashem als "Gerechter unter den Völkern" ausgezeichnet wurde. Erst in den vergangenen Jahren ist die Geschichte recherchiert worden, wie er als arabischstämmiger Arzt in Berlin eine jüdische Familie rettete. Igal Avidan ...
Datum: 29.05.2014 06:30 • Größe: 23.6 MB

Am 18. Mai 2014 starb der bekannte Quantenphysiker und Nobelpreisträger Hans-Peter Dürr im Alter von 84 Jahren. Hans-Peter Dürr bewegte sich zeit seines Forscherlebens an der Schnittstelle von Physik und Theologie. Aus seinem physikalischen Welt- und Menschenbild leitete er eine radikale ökologisch-...
Datum: 25.05.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Am 18. Mai 2014 starb der bekannte Quantenphysiker und Nobelpreisträger Hans-Peter Dürr im Alter von 84 Jahren. Hans-Peter Dürr bewegte sich zeit seines Forscherlebens an der Schnittstelle von Physik und Theologie. Aus seinem physikalischen Welt- und Menschenbild leitete er eine radikale ökologisch-...
Datum: 25.05.2014 06:05 • Größe: 23.8 MB

Unser Bild der Germanen ist maßgeblich geprägt von der Fehlinterpretation und ideologischen Umdeutung der Nationalsozialisten. In den vergangenen Jahren machen sich mehr und mehr Wissenschaftler daran, die Kultur und Religion unserer Vorfahren neu zu entdecken. Das ist nicht ganz einfach bei einer e...
Datum: 18.05.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Der morgige 12. Mai, der Geburtstag der "Pflege-Ikone" Florence Nightingale, gilt als internationaler Tag der Pflege. Diese sieht heute in der Regel so aus: Zwei Minuten Kämmen, zwei Minuten Medikamentengabe, 14 Minuten Ganzkörperpflege - aber wann ist Zeit für die Seele? Und wer pflegt eigentlich d...
Datum: 11.05.2014 06:30 • Größe: 24 MB

Vor 60 Jahren hat der evangelische Pfarrer Georg Rückert in München-Pasing das erste Haus "Augustinum" gegründet, mittlerweile eines der wichtigsten diakonischen Einrichtungen in Deutschland mit mittlerweile 4000 Angestellten. Damit hat er das betreute Wohnen im Alter erfunden, ganz neue Form des Wo...
Datum: 04.05.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

Wen die Muse küsst, der kann was. Talent ist immer schon verstanden worden als göttliches Talent, als Gabe des Himmels. Der Künstler und Autor Wolf Gaudlitz hat mit Künstlern aus ganz verschiedenen Arbeitsbereichen darüber gesprochen: Wer hält sich für gesegnet oder sogar zu seiner Kunst berufen? Wi...
Datum: 27.04.2014 06:30 • Größe: 23.2 MB

Was wir in die Welt bringen, das bleibt in der Welt. Was wir flussaufwärts ins Wasser kippen, das wird flussabwärts wieder angespült. Das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse der Ökologie. Deren Gesetze führen allmählich zu einem Paradigmenwechsel auch in anderen Disziplinen wie der Theologie. Theo...
Datum: 21.04.2014 06:30 • Größe: 23.2 MB

Kinderbibeln mit ihren Bildern und Sätzen prägen ein Leben lang. Sie entscheiden, darüber ob wir uns die Auferstehung als Geheimnis oder als sehr konkrete Szene vorstellen. Die Auswahl der Geschichten und die Wortwahl beim Wiedererzählen sind immer schon Interpretation. Barbara Weiß fragt nach, welc...
Datum: 20.04.2014 06:30 • Größe: 23.4 MB

In nur wenigen Ländern der Welt ist der Reichtum so ungerecht verteilt wie in Guatemala. Deutsche Kirchengemeinden in der Hauptstadt leben ganz selbstverständlich wie in einem Ghetto der Reichen, in einer Welt mit Haushaltsangestellten und Chauffeur. Andreas Boueke skizziert den Kampf einzelner für ...
Datum: 18.04.2014 06:30 • Größe: 23.4 MB

Krieg, Naturkatastrophen machen das Leben für viele Menschen zur Hölle, der einzige Ausweg aus ihrer Not ist oft die Flucht: Fast eine Milliarde Menschen sind derzeit Migranten, jeder siebte Mensch. Doch was erwartet Flüchtlinge in Deutschland? Zwar gab es eine Welle der Empörung, als letztes Jahr b...
Datum: 13.04.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Durch jahrzehntelange kommunistische Indoktrinierung herrscht in China ein religiöses Vakuum. Gleichzeitig gibt es unter den so genannten "Kulturchristen" aus intellektuellen chinesischen Gesellschaftskreisen ein großes Interesse an christlicher Ethik. Mit christlichen Traditionen gehen chinesische ...
Datum: 06.04.2014 06:30 • Größe: 23.7 MB

"Wie werde ich weise?" fragt Uwe Birnstein in der kommenden halben Stunde in den evangelischen Perspektiven und geht auf Erkundungsreise. Wo spielt heute, in der schnelllebigen Konsumwelt, Weisheit, die schönste aller Tugenden, noch eine Rolle? Selbst im Alltag der Kirchen wohl eher weniger, auch we...
Datum: 30.03.2014 06:30 • Größe: 23.5 MB

Musik öffnet die Seele - auch bei Demenzkranken. Musik ist wie ein Wunder, sie weckt Erinnerungen, wo keine mehr vermutet werden. Sie bringt alte und demente Menschen zurück ins Hier und Jetzt. Rita Homfeld hat genau zugehört, wie Musikpädagogen in Altenheimen mit der Musik zu der Seele der Menschen...
Datum: 23.03.2014 07:30 • Größe: 23.9 MB

Werden biblische Texte in Südafrika anders gelesen als in Deutschland? In Amerika anders als in Russland? Ja, sagen Bibelwissenschaftlern und Theologinnen und berichten von ihren Erfahrungen mit der Bibel - die anders sind, je nachdem, welche Fragen man stellt, aus welchem Kontext heraus man an die ...
Datum: 16.03.2014 07:30 • Größe: 22.9 MB

Die klassischen Rollenbilder von Mann und Frau, sie sind gründlich entmythologisiert worden. Aber nun stehen sowohl Männer als auch Frauen ohne Wegweiser da, die ihnen sagen, wie sie sich als Mann und Frau und in ihren Partnerschaften verstehen könnten. Als einzelnes Paar ist jeder überfordert ? und...
Datum: 09.03.2014 07:30 • Größe: 23.4 MB

Was ist ein gerechter Preis? Einer, der der Ware gerecht wird? Einer, der dem Bauern leben lässt, der die Ware angebaut hat? Einer, der dem Käufer gerecht wird, der vielleicht die Ware zum täglichen Leben braucht? Schon Cicero hat darüber nachgedacht und ein Gleichnis in die Welt gesetzt, an denen s...
Datum: 02.03.2014 07:30 • Größe: 23.6 MB

Das Alte Testament ist nicht nur der erste, ältere Teil der Bibel, es ist zugleich die Heilige Schrift der Juden und ebenso bedeutsam für die Entstehung des Islam. Drei monotheistische Weltreligionen sind aus den Traditionen des Alten Testaments hervorgegangen. Die Erzählungen über den Bund Gottes m...
Datum: 23.02.2014 07:30 • Größe: 23.6 MB

Das evangelische Pfarrhaus ist ein ganz besonderer Ort: Halb-öffentlich und Teil des Organismus der Kirchengemeinde, die evangelische Pfarrerfamilie ist so etwas wie eine Vorzeigefamilie, gehört nie sich selbst. Dieser besondere Raum mit der ihm eigenen Atmosphäre hat große Dichter und Denker hervor...
Datum: 16.02.2014 07:30 • Größe: 23.6 MB

Das "Herzensgebet" oder "Jesusgebet", wie es auch genannt wird, ist eines der ältesten Gebete der Christenheit, es geht auf die Wüstenväter im 3. Jahrhundert zurück und wird vor allem in der orthodoxen Kirche gepflegt - als Herzöffner für eine erfahrbare Spiritualität. Das Herzensgebet ist in den ve...
Datum: 09.02.2014 07:30 • Größe: 23.7 MB

Islam und Christentum, das ist oft ein schwieriges Verhältnis. In München hat die Einladung eines muslimischen Imams in einen evangelischen Gottesdienst vor fast einem Jahr eine hitzige Diskussion in Gang gebracht, die noch immer anhält: Wie kann ein interreligiöser Dialog zwischen evangelischen Chr...
Datum: 02.02.2014 07:30 • Größe: 22.8 MB

Johann Gottlieb Fichte ist ein eher vergessener Philosoph und theologischer Denker - obwohl er immer wieder der Vater des deutschen Idealismus genannt wird. Er formuliert in der Sprache seiner Zeit, was heute für viele in Abwandlungen selbstverständlich erscheint ? Fichte denkt Gott nicht als Gegenü...
Datum: 26.01.2014 07:30 • Größe: 23.7 MB

Wo bleibt der Mensch in der Intensivstation? Diese Frage beschäftigt Patienten, Angehörige, Ärzte und Seelsorger, seit es diese medizinischen Möglichkeiten gibt. Oft wird die Intensivmedizin auch Apparatemedizin genannt ? und die besondere Aufgabe für alle Beteiligten liegt darin, für den Patienten ...
Datum: 19.01.2014 07:30 • Größe: 23.7 MB

Man in Black und Mega-Star, Süchtiger und Gläubiger: Jonny Cash und seine Musik schöpft aus den religiösen Traditionen der USA. Religiöse Motive eignet sich auch ein zweiter Welt-Star des Folk an, Bob Dylan. Beide haben die moderne Musik bis in die Gegenwart wie nur wenige andere geprägt ? und ihr e...
Datum: 12.01.2014 07:30 • Größe: 23.6 MB

Was wäre der Mensch ohne Hoffnung? Diese Frage hat sich der evangelische Theologe Jürgen Moltmann gestellt. Ohne Hoffnung gäbe es keinen Fortschritt, keinen Glauben, keinen Lebensgrund. Hoffnung ist so etwas wie der Treibstoff des Lebens. Veronika Wawatschek hat sich für die Evangelischen Perspektiv...
Datum: 06.01.2014 07:30 • Größe: 23.6 MB

Glaube ist Privatsache - so ist es bei uns im christlichen geprägten Mitteleuropa seit der Aufklärung ausgemacht. Umso irritierender ist es, wenn Menschen anderer Religionen Wert darauf legen, dass man auch nach außen etwas von ihrem Glauben sehen kann: Wenn sie eine Kippa tragen oder ein Kopftuch. ...
Datum: 05.01.2014 07:30 • Größe: 22.9 MB

Höhlen sind von alters her Orte des Numinosen, des Heiligen und des Geheimnisvollen. Höhlen wurden und werden aufgesucht, um dort existentielle Erfahrungen zu machen. Höhlen sind Orte, an denen in der Tiefe nach Untergrund und Urgrund des Lebens gesucht wurden und werden. Geseko von Lüpke fragt: Wie...
Datum: 01.01.2014 07:30 • Größe: 23.5 MB

Es gibt nicht nur die Midlifecrisis, es gibt auch das Glück der Mitte. Neueren Umfragen zufolge sind wir Menschen in der Lebensmitte am glücklichsten - einerseits sind wir angekommen im Erwachsenendasein - andererseits haben wir das Gefühl, noch Zeit zu haben, um manches neu zu justieren und Korrekt...
Datum: 29.12.2013 07:30 • Größe: 23.5 MB

Wenige Augenblicke können entscheiden: Man gerät urplötzlich in eine gefährliche Situation - im Straßenverkehr, beim Ausflug mit der Familie, zu Hause - und wie aus dem Nichts ist jemand da, jemand der aufgepasst hat, der schnell war, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Antonia Arnold hat M...
Datum: 26.12.2013 07:30 • Größe: 23.6 MB

Euch ist heute ein Kind geboren - das haben wir gestern gehört, das hören wir heute. An Weihnachten versammelt sich die Christenheit um ein Neugeborenes, feiert den heiligen Anfang. Die Kirchen sind voll, die weihnachtlichen Symbole stehen für viele Familien im Zentrum ihres Lebens mit Kirche und bi...
Datum: 25.12.2013 07:30 • Größe: 23.5 MB

Advent, Krippen, Kerzen, Weihnachtsmärkte - Hochsaison für jede Form von "Kirchen-Kitsch". Gemeinhin verbindet man christlichen Kitsch noch eher mit dem Katholizismus, mit Wallfahrtsdevotionalien und buten Heiligenbildchen. Doch wie stehen die ihrem Ruf nach so nüchternen Protestanten zum Kitsch? Ve...
Datum: 22.12.2013 07:30 • Größe: 23.6 MB

Advent ist die Zeit des Wartens - auf das Heil, das da kommen soll. Wir erwarten uns heute von der Zukunft nichts Gutes - Klimaerwärmung, Ende der Ressourcen, Überbevölkerung, die Zahl der Zukunftsszenarien ist groß. Peter Erlenwein fragt: Worauf warten wir wirklich ? und was sind angesichts der sic...
Datum: 15.12.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Regensburg hat eine lange protestantische Tradition. Die freie Reichsstadt führte 1542 die Reformation ein. Steinerne Zeugen dieser langen evangelischen Geschichte sind die Regensburger Innenstadtkirchen: Dreieinigkeitskirche, Neupfarrkirche und Oswaldkirche. Der Glanz vergangener Tage hat jedoch Ri...
Datum: 08.12.2013 07:30 • Größe: 23.5 MB

Karin Wendlinger und Wolfgang Küpper stellen in einer gemeinsamen Ausgabe der Katholischen Welt und der Evangelischen Perspektiven eine Reihe von Büchern vor, die sie für lesenswert halten. Eine Liste aller Titel und Autoren finden Sie auf den Internetseiten der Redaktion "Religion und Kirche".
Datum: 01.12.2013 07:30 • Größe: 58.7 MB

Nur alle sieben Jahre kommt sie zusammen, die Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen, dem beinah alle Kirchen weltweit angehören, die nicht katholisch sind. Vor drei Wochen war es wieder soweit, der Weltkirchenrat hat getagt ? allerdings weitgehend unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Wa...
Datum: 24.11.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Wie viele Rumänen im Großraum München leben, das weiß niemand so genau, wahrscheinlich zwischen 20 000 und 40 000 Menschen, und es werden immer mehr. Viele von ihnen kommen mit Hoffnungen, haben kein Geld und suchen eine Heimat in der Fremde. Die rumänisch-orthodoxe Kirche, die bisher nur eine klein...
Datum: 17.11.2013 07:30 • Größe: 23.4 MB

Privatschulen sind stark im Kommen. Vor allem Schulen in kirchlicher Trägerschaft haben zum Teil lange Wartelisten. Immer mehr Eltern versprechen sich von katholischen oder evangelischen Einrichtungen die beste Bildung für ihre Kinder. Auf der anderen Seite machen immer wieder Konfessionsschulen Sch...
Datum: 10.11.2013 07:30 • Größe: 23.8 MB

Der Tod macht sprachlos, und trotzdem versuchen wir über das Unsagbare zu sprechen. Beerdigungsansprachen sind Wort-Brücken ins Jenseits, sagt Friederike Weede. Sie hat gefragt, wann solche Reden am Grab gelingen und echten Trost bringen können.
Datum: 03.11.2013 07:30 • Größe: 23.3 MB

Ich oder du - das ist die Frage. Worin liegt die Erlösung? Entweder in der altruistischen Hinwendung zum anderen, in einer Haltung, die das eigene Ich nicht so wichtig nimmt - der Weg, den die meisten Religionen vorschlagen - oder führt der Weg zu Erlösung und Erleuchtung nach innen, über Meditation...
Datum: 27.10.2013 07:30 • Größe: 23.4 MB

Das Reformationsjubiläum 2017 rückt mit großen Schritten näher. Und die evangelischen Christen in Deutschland geben sich redlich Mühe, für ihren großen Tag zu werben - mit Lutherdekade und Lutherbotschafterin Margot Käßmann beispielsweise. Nur: Was genau wollen wir 2017 eigentlich feiern? Bloß keine...
Datum: 20.10.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

"Resilienz", so heißt ein Stichwort, das immer mehr Ärzte und Psychologen verwenden, zu übersetzen am besten mit "Widerstandsfähigkeit". In einer Welt, in der die psychischen Belastungen zunehmen, spielt es eine immer größere Rolle, die Widerstandsfähigkeit zu stärken. Bei Krisen wird das besonders ...
Datum: 13.10.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

In biblischer Zeit galt Wasser als ein überlebenswichtiges Gut von unschätzbarem Wert, das nicht einmal Feinden vorenthalten werden durfte. Heute sind die Zugangsvoraussetzungen zu sauberem Trinkwasser weltweit sehr unterschiedlich verteilt. Während in vielen Entwicklungsländern Menschen ohne jeden ...
Datum: 06.10.2013 06:30 • Größe: 21.1 MB

Rund ein Drittel aller Krankenhäuser in Deutschland werden nicht von kommunalen oder privaten Trägern geführt, sondern von den Kirchen. Diese betrachten den Dienst am Nächsten als ureigene christliche Aufgabe. Doch auch kirchliche Krankenhäuser spüren den Druck, wirtschaftlich arbeiten zu müssen. Wi...
Datum: 29.09.2013 06:30 • Größe: 23.8 MB

"Kein Frieden unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen." Dieses Wort des katholischen Theologen Hans Küng ist zum Leitwort für viele Vertreter des interreligiösen Dialogs geworden. Nach Küng führt der Weg zum Frieden unter den Religionen über ein gemeinsames "Weltethos". Doch die ethisch...
Datum: 22.09.2013 06:30 • Größe: 23.9 MB

Donnervogelfrau, so heißt Winona LaDuke in ihrer indianischen Sprache. Sie ist Aktivistin, Umweltschützerin, Politikerin und Schriftstellerin in den Vereinigten Staaten. Sie verbindet die Indianerbewegung mit dem Einsatz für den Umweltschutz. Geseko von Lüpke stellt die Donnervogelfrau und ihre Spir...
Datum: 15.09.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Die Arbeitsmoral vieler Christen verlangt vor allem Leistung. Muße steht hingegen gerne unter Faulheitsverdacht und wird streng auf die Freizeit beschränkt. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen heute jedoch immer mehr. Das verlangt nach einem veränderten Verhältnis zur Arbeit, nach ...
Datum: 08.09.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

Der Gott der jüdischen und christlichen Religion ist der Gott eines Nomadenvolks, das auf seinen Wanderungen in der Wüste stets auf die lebensspendende Kraft des Wasser angewiesen war. So erstaunt es nicht, dass von der Schöpfungsgeschichte bis zu Jesu Taufe am Jordan das Wasser seine Symbolkraft un...
Datum: 01.09.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Die Frau an der Seite des Theologen und Arztes Albert Schweitzer, die Lehrerin und Krankenschwester Helene Bresslau, begleitet ihren Mann 1913 nach Afrika, um gemeinsam mit ihm im Urwald von Gabun ein Hospital für die Ärmsten der Armen aufzubauen. Als junges Paar fassen die beiden den Vorsatz, ihr s...
Datum: 25.08.2013 06:05 • Größe: 23.7 MB

In der evangelischen Kirche können Frauen alles werden - zumindest mittlerweile. Das finden allerdings längst nicht alle gut. Verändert sich damit das Bild des Seelsorgers, verändert sich sogar die Theologie, wenn sie von Frauen geschrieben wird? Wollen Frauen Seelsorge machen ? Frauen Verkündigung?...
Datum: 18.08.2013 06:30 • Größe: 22.6 MB

Wir sind es gewohnt, die Welt als eine Art mechanische Maschine zu beschreiben - doch eine Beschreibung des Lebens als seelenlose Einzelteile, Atome, Moleküle und Gesetze, wie sie durch die Physik in der Folge von Newton passiert, führt dazu, die Welt als im Grunde tote Materie zu sehen. Längst argu...
Datum: 11.08.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

Geld an sich ist eigentlich etwas Neutrales. Es existiert nicht um seiner selbst willen, sondern es ermöglicht Handel oder die Bezifferung des Werts einer Sache oder Arbeit. Allzu oft aber wird das Geld zum "Mammon", also zu einem Götzen, der alles andere verdrängt. Hans-Joachim Vieweger fragt nach ...
Datum: 04.08.2013 06:30 • Größe: 24.4 MB

Wenn erwachsene Kinder den Kontakt zu ihren Eltern abbrechen gibt es keinen Abschied. Aber viel Schmerz und Trauer - und viele Fragen. Rita Homfeld hat mit Frauen gesprochen, die mit ihren Eltern nichts mehr zu tun haben wollen ? und mit Müttern, deren Kinder mit ihnen gebrochen haben.
Datum: 28.07.2013 06:30 • Größe: 24.1 MB

Puppen sind mehr als seelenlose Gegenstände aus Porzellan oder Plastik. Im Kinderspiel werden sie von uns zum Leben erweckt und dienen uns als Wegbegleiter, Seelentröster und Freunde. Sie erfüllen eine wichtige Stellvertreterfunktion, denn an ihnen lernen Kinder den Umgang mit ihren Mitmenschen. Dor...
Datum: 21.07.2013 06:30 • Größe: 23.9 MB

Nichts hat das religiöse Leben bei uns in den vergangenen Jahrzehnten so sehr verändert wie die Begegnung mit der Meditationspraxis des Ostens. Mit den Erfahrungen aus dem Zen haben viele ihre eigene, christliche Spiritualität und auch ihr religiöses Weltbild verändert. Corinna Mühlstedt war in Medi...
Datum: 14.07.2013 06:30 • Größe: 23.8 MB

Spielen bedeutet frei sein, in einer anderen Welt sein, selbstvergessen. Spielen bedeutet, ein Stück Ewigkeit für sich zu gewinnen. Das Spiel gehört zum Menschsein - und es hat eine spirituelle Dimension. Und umgekehrt könnte oder sollte auch der Glaube etwas Spielerisches haben. Michael Reitz über ...
Datum: 07.07.2013 06:35 • Größe: 23.4 MB

Sie war eine Tochter aus gutem Hause. Doch anstatt ihre klassische gesellschaftliche Rolle auszufüllen, ließ die Industriellentochter Eva von Tiele-Winckler aus dem Oberschlesischen Miechowitz sich im westfälischen Bethel zur Krankenschwester ausbilden und eröffnete als Diakonisse Ende des 19. Jahrh...
Datum: 30.06.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Patchwork-Konstellationen, Erbstreitigkeiten, Erziehungskonflikte, Gewalt in der Familie - in der Bibel finden sich erstaunlich aktuelle Familienkonstellationen und Vater-Sohn-Beziehungen, von den Erzvätern Israels über den Vater des verlorenen Sohnes bis hin zu Josef, dem Ziehvater Jesu. Psychologi...
Datum: 23.06.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Was brauchen wir, um ein gutes Leben zu führen? Nicht jeder braucht das gleiche, aber jeder braucht gleichen Zugang zu den Ressourcen. Christoph Fleischmann hat Mitglieder der Kommune Niederkaufungen besucht, die ihre Güter zum Leben, auch ihr Geld teilen ? und beweisen: es gibt alternative Lebensmo...
Datum: 16.06.2013 06:30 • Größe: 21.7 MB

Ob Bundespräsident oder Landtagsabgeordnete - auf allen politischen Ebenen engagieren sich in Deutschland bekennende evangelische Christen. Sie sind von denselben christlichen Grundwerten geprägt und lassen diese auch in ihre jeweilige Politik mit einfließen, auch wenn sie dabei ganz unterschiedlich...
Datum: 09.06.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

Immer mehr Menschen leben immer länger. Das macht vielen eher Angst als Freude. Sie kämpfen mit den Schattenseiten des Älterwerdens, mit Krankheit oder Einsamkeit. Wie geht es Menschen in ihrer letzten Lebensphase? Wären sie gerne noch einmal jünger oder können sie das Alter auch mit weiser Gelassen...
Datum: 02.06.2013 06:30 • Größe: 22.3 MB

Die evangelische Kirche betreibt eine ganze Reihe eigener Banken. Ihre Wurzeln reichen zurück in die Wirtschaftskrise in den 1920er Jahren - damals waren sie so etwas wie Selbsthilfe für kirchliche und diakonische Einrichtungen, die sonst nicht überlebt hätten. Heute, zu Zeiten globaler Verflechtung...
Datum: 26.05.2013 06:30 • Größe: 23.7 MB

"Nichts ist umsonst, selbst der Tod kostet das Leben", so heißt es im Volksmund. Dass die Phase davor, das Sterben, auch nicht umsonst ist, haben Verantwortliche längst erkannt. Kliniken, Ärzte und Pflegepersonal sind aufgrund des steigenden Kostendrucks überfordert. Denn auch bei sterbenden Patient...
Datum: 20.05.2013 06:30 • Größe: 24 MB

Ein neuer Blick auf die Welt hat ein neues Natur- und auch Selbstbewusstsein des Menschen gebracht - und seit einigen Jahrzehnten ist der Ruf "Schöpfung bewahren" in aller Munde. Doch schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es Pioniere einer spirituellen Ökobewegung. Peter Erlenwein stellt drei Iko...
Datum: 19.05.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Wendepunkte verändern ein Leben. Im Rhythmus von Abschied und Neubeginn geht es in die nächste Lebensphase, auch in die letzte. Oft zwingen eine Krankheit, der Tod eines Menschen, die Kündigung am Arbeitsplatz zum Umdenken. Das erfordert Mut, Kraft und Phantasie. Rita Homfeldt lässt Menschen erzähle...
Datum: 12.05.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Der Himmel - er hat schon immer Menschen fasziniert. Früher war er unerreichbar fern und geheimnisvoll, galt als Wohnsitz Gottes, der in seiner großen Behausung auch das Paradies für die Verstorbenen errichtet hatte. Dann kam Kopernikus und seitdem wird der Himmel von den Naturwissenschaften systema...
Datum: 09.05.2013 06:30 • Größe: 22.7 MB

Heute geht der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg zu Ende: Fünf Tage lang herrschte in der Hansestadt ein fröhlicher, schwungvoller und nachdenklicher Ausnahmezustand - Matthias Morgenroth mit einem Rundgang über den Kirchentag ? und durch die Nächte des großen Protestantentreffens.
Datum: 05.05.2013 06:30 • Größe: 24.1 MB

In drei Tagen beginnt in Hamburg der 34. Evangelische Kirchentag, wieder werden über hunderttausend Menschen anreisen und fünf Tage miteinander singen, beten, nachdenken, diskutieren und feiern. Was macht eigentlich die Strahlkraft der Kirchentagsbewegung aus, die seit der Nachkriegszeit ein Höhepun...
Datum: 28.04.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

Katharina von Bora ist eine moderne, mutige, starke Frau - sie ist aus dem Kloster geflohen, weil sie sich der Reformation Martin Luthers anschließen will. Schließlich wird sie die Ehefrau des ehemaligen Augustinermönchs Luther und führt seinen großen Haushalt, mit Studenten und Gästen. Claudia Chri...
Datum: 21.04.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

"Für alle bin ich jüdisch, nur nicht für die jüdische Gemeinde!" - Diese Klage hört man seit Jahren in ganz Deutschland von Menschen, die einen jüdischen Vater und eine nicht-jüdische Mutter haben. Denn nach jüdischer Auffassung ist Jude, wer eine jüdische Mutter hat. Die sogenannten Vaterjuden wurd...
Datum: 14.04.2013 06:30 • Größe: 23.1 MB

Spätestens seit der Existenz Israels steht das Land unter politischer Spannung. Auch die Arbeit der Archäologen bleibt von dieser politischen Interessenlage nicht unberührt. In Israel wie auch in den palästinensischen Gebieten arbeiten gut ausgebildete Archäologen - auf dem Stand ihrer Wissenschaft ...
Datum: 07.04.2013 06:30 • Größe: 23.5 MB

Auferstehung mitten im Leben - das erleben viele, oft unvorhergesehen. Etwas geht zu Ende, eine Krise bringt das Leben durcheinander, eine schwere Krankheit stellt das bisherige Leben in Frage. Wie es möglich ist, dem Leben seine Hingabe auch in schweren Tagen nicht zu verweigern, davon berichten Me...
Datum: 01.04.2013 06:30 • Größe: 23.7 MB

Kreis und Kreuz gehören zu den ältesten Symbolen der Menschheit. Beide tragen in sich unterschiedliche Weltbilder und Glaubenstraditionen - das zyklische Denken - und die Verbindung von Himmel und Erde. Geseko von Lüpke hat nach dem Geheimnis der uralten Symbole Kreis und Kreuz gefragt.
Datum: 31.03.2013 06:30 • Größe: 23.6 MB

Sternenkinder - das sind Kinder, die geboren werden um zu sterben. Die nicht überlebensfähig sind. Angesichts dieses als besonders tragisch, ja grausam erlebten Todes stellt sich besonders deutlich die Frage: Wie können wir mit dem Schmerz umgehen? Wie Abschied feiern? Unsere gegenwärtige Bestattung...
Datum: 29.03.2013 07:30 • Größe: 23.5 MB

Die Muße ist eine Kraft, die aus der Ruhe Tiefe schafft. Die Antike verehrte die Muße als gesellschaftliches Ideal. In unserer heutigen Leistungsgesellschaft wird Muße gerne mit Trägheit und oder Unproduktivität verwechselt. Doch bestätigen Theologen und Psychologen, dass manche Menschen ganz intuit...
Datum: 24.03.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Für Einstein war Albert Schweitzer "der größte Mensch des Jahrhunderts". Schweitzer selbst gab sich mit dem ihm eigenen Humor wesentlich bescheidener: "Ich bin zu einem Drittel Professor, zu einem Drittel Apotheker, zu einem Drittel Bauer. Dazu kommen noch einige Tropfen wilder Mann." Auch heute noc...
Datum: 17.03.2013 07:30 • Größe: 23.6 MB

Menschen, deren Kindheit vom Zweiten Weltkrieg geprägt war, leiden oft an "posttraumatischen Belastungsstörungen", die seinerzeit selten aufgearbeitet, eher verdrängt und auch an die Folge-Generation weitergegeben wurden. Die grausamen Erlebnisse der Kriegsjahre stehen zwischen den sogenannten "Krie...
Datum: 10.03.2013 07:30 • Größe: 24 MB

Eine andere Welt ist möglich - wir probieren sie aus! Dieses Motto könnte man über die Bewegung schreiben, die gewöhnlich "Öko-Dörfer" oder "alternative Gemeinschaften" genannt werden. Mittlerweile existieren weltweit 20 tausend solcher Gemeinschaften. Sie erproben neue Formen nachhaltigen Wirtschaf...
Datum: 03.03.2013 07:30 • Größe: 23.6 MB

Warum? Eine quälende Frage, die sich Eltern stellen, wenn sie erfahren, dass ihr Kind ein Verbrechen begangen hat: zum Brandstifter, Dieb oder gar Todschläger geworden ist. Die meisten Menschen haben Mitgefühl für die Opfer. Mit den Tätern will keiner etwas zu tun haben. Ihre Familien werden häufig ...
Datum: 24.02.2013 07:30 • Größe: 23.5 MB

Martin Luther brachte das moderne, freiheitliche Denken, die Grundlagen unseres demokratischen Denkens. So die Heldenlegende. Es gibt aber auch die andere Seite des Reformators - er war auch ein Hetzer gegen die Juden, obrigkeitshörig, hat nichts dagegen gehabt, dass andersdenkende Reformatoren, sog...
Datum: 17.02.2013 07:30 • Größe: 23.6 MB

Kriege hinterlassen immer Spuren des Grauens: in den Städten und in den Seelen der Menschen. Besonders stark betroffen sind Kinder und Jugendliche, die - auf sich allein gestellt - oft keine Chance haben, die Erlebnisse zu überwinden. Die Stiftung "Wings of Hope" setzt hier weltweit mit ihrer Arbeit...
Datum: 10.02.2013 07:30 • Größe: 23.2 MB

Sobald wir geboren werden, beginnen wir auch zu sterben. Wilhelm Warning sagt: Das Streben nach Leben und das Sterben gehören zusammen - und wer Gott in sich wachsen lässt, muss zugleich anderes zurücklassen, hinter sich lassen. Die folgende Sendung geht der Frage nach, warum Sterben und Streben zus...
Datum: 03.02.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Angst, Schuldgefühle, Verzweiflung plagten ihn ein Leben lang. Sören Kierkegaard. Der dänische Philosoph und Theologe hat mit seinen Ideen dem Existenzialismus des 20. Jahrhunderts Tür und Tor geöffnet. Schreibend versuchte er sich aus seinen Ängsten zu befreien. Seine Texte machten ihn berühmt, sor...
Datum: 27.01.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Disziplin, Bescheidenheit, Fleiß, Wortkonzentration - Kennzeichen protestantischer Glaubenskultur. Ist das tatsächlich so, auch im Alltag? Was macht das "Evangelische" aus? Welche Haltungen, Mentalitäten und internalisierten Wertvorstellungen sind für Menschen aus einem protestantischen Milieu typis...
Datum: 20.01.2013 07:30 • Größe: 23.4 MB

Was, wenn sich das spirituelle Bewusstsein spiralförmig weiterentwickelt, alte Vorstellungen integriert und damit die Spaltung zwischen mythischen und aufgeklärtem Denken überwindet? Der international höchst bedeutsame Denker Ken Wilber hat in den vergangenen Jahrzehnten neue Stichworte ins Nachdenk...
Datum: 13.01.2013 07:30 • Größe: 23.7 MB

Die heiligen drei Könige sollen Gold, Weihrauch und Myrrhe an die Krippe zu Bethlehem gebracht haben. Derart Sinnliches liegt den evangelischen Kirchen seit der Reformation eher fern. Allerdings ändert sich seit einigen Jahren die Einstellung zum sinnlich Erfahrbaren in Kirchen und Köpfen ? Clemens ...
Datum: 06.01.2013 07:30 • Größe: 23.9 MB

Scheidung mit über 70? Trennung vom Partner, mit dem man 30 oder 40 Jahre zusammengelebt hat? Längst nicht mehr undenkbar. In unserer alternden Gesellschaft verändert sich auch die Einstellung zum Zusammenleben als Paar im Alter. Längst wollen viele nicht mehr nur aus Gewohnheit zusammenbleiben. Die...
Datum: 01.01.2013 07:30 • Größe: 22.3 MB

Wieder ist ein Jahr zu Ende - Zeit, um sich Gedanken über die Zeit zu machen. Wie die Zeit vergeht!, überschreibt Irene Dänzer-Vanotti die kommenden 25 Minuten. Gedanken zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Datum: 30.12.2012 07:30 • Größe: 23.3 MB

Im Jahr 1806 veröffentlichte der evangelische Theologe Friedrich Schleiermacher seine "Weihnachtsfeier" - ein Text, der wie kein anderer den Rang des Weihnachtsfestes für das Christentum erfasst. "Des Größten und Schönsten auf's innigste bewusst." Claudia Christophersen über Schleiermachers Weihnach...
Datum: 26.12.2012 07:30 • Größe: 24.1 MB

Er ist die Lieblingsfigur im Krippenspiel: der Verkündigungsengel. Auch Erwachsene lassen sich von dem geflügelten Wesen bezaubern. Von ihrer leisen, schwebenden Art. Doch haben Engel auch ein anderes Gesicht, sind polternde, verstörende Spezies, nicht sanft und engelblond. Georg Magirus hat sich hi...
Datum: 25.12.2012 07:30 • Größe: 23.1 MB

Ohne "Charitiy", ohne Spendenaktionen wird es in Großbritannien nicht Weihnachten, sagt Christiane Hawranek, sie war in London unterwegs. Dort verkündigen gemeinnützige Organisationen: "Geld an Bedürftige geben, macht Spaß." Ohne "Charitiy", ohne Spendenaktionen wird es in Großbritannien nicht Weihn...
Datum: 23.12.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Was soll man machen, wenn sich die vielbeschworenen Weihnachtsgefühle partout nicht einstellen? Wenn Wintertristesse, Konsum- und Medienterror besinnliche und feierliche Gefühle verdrängen? "Weihnachtsmacher" arbeiten professionell daran, alle Sinne der Menschen auf das Fest der Feste einzustimmen. ...
Datum: 16.12.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Die Welt der Medizin macht heutzutage vieles möglich. Aber: sie berührt auch immer wieder Grenzen, ethische Grenzen. Ein besonderes Bewusstsein ist daher gefragt, nicht nur in Krankenhäusern, auch in Alten- und Pflegeheimen. Die Innere Mission hat das erkannt und inzwischen einen Ethikbeirat gegründ...
Datum: 09.12.2012 07:30 • Größe: 24 MB

Ein unabhängiges interreligiöses Lehrhaus für Juden, Christen und Muslime in München zu gründen - das ist der Traum einer Initiativgruppe aus den drei Religionen; noch bevor sie Räume haben, haben sie schon einmal mit einer Veranstaltungsreihe begonnen. Norbert Reck berichtet über den Traum interrel...
Datum: 02.12.2012 07:30 • Größe: 23.4 MB

In einer gemeinsamen Ausgabe der Katholischen Welt und der Evangelischen Perspektiven wollen wir eine Reihe neuer und lesenswerter Bücher aus dem Bereich Religion und Kirche vorstellen. Die Liste aller Titel und Autoren finden Sie schon demnächst auf unserer Katholischen-Welt-Seite.
Datum: 25.11.2012 07:05 • Größe: 48.8 MB

Eigenwillig, widerständig, überzeugend: Jörg Zink. Über Jahrzehnte hat er den Protestantismus geprägt, war als Medienpfarrer in Funk- und Fernsehen präsent, hat auf Kirchentagen diskutiert und sich stark gemacht für Umweltschutz und Friedenspolitik. Auch in seiner Theologie ging er eigene, neue Wege...
Datum: 18.11.2012 07:30 • Größe: 24.2 MB

Die Kirchen und Gewerkschaften sind seit einiger Zeit in einen Grundsatzstreit verstrickt. Dürfen kirchliche Arbeitgeber einen eigenen Weg gehen, wenn es um Mitbestimmung der Arbeitnehmer und Tarifverträge geht? Ende November wird das Bundesarbeitsgericht darüber entscheiden. Nikolaus Nützel geht in...
Datum: 04.11.2012 07:30 • Größe: 23.8 MB

Irgendwann dreht sich die Eltern-Kind-Beziehung um, und die Kinder müssen sich um die Eltern kümmern. Dabei kommen nicht selten alte Konflikte hoch, die eigenen Grenzen müssen erkannt werden. Es braucht eine klare Entscheidung, wie weit man die alternden Eltern tatsächlich begleiten kann, es geht um...
Datum: 04.11.2012 07:30 • Größe: 24 MB

2017 wird in der evangelischen Kirche ein wichtiges Datum gefeiert: vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen gegen den Ablass. Fünf Jahre vorher scheint es an der Zeit, sich Gedanken zu machen, wie das protestantische Großereignis gefeiert werden soll. Und kritische Frage...
Datum: 28.10.2012 07:30 • Größe: 23.9 MB

Immer weniger Menschen können mit den üblichen Kirchengemeinden etwas anfangen, suchen aber trotzdem nach Spiritualität. Für die Kirchen heißt das, in der Seelsorge neue Wege zu gehen. Aber wie kann das aussehen? Die Evangelische Landeskirche hat schon vor einigen Jahren zwei große spirituelle Zentr...
Datum: 21.10.2012 06:30 • Größe: 23.4 MB

Bis heute ist es in jüdischen Gemeinden umstritten, ob eine Orgel in eine Synagoge passt oder nicht. Im liberalen Judentum in Deutschland wurde es im 19. Jahrhundert üblich, wie in Kirchen auch in jüdischen Gotteshäusern Orgelmusik und ?gesang einzuführen. Durch die Shoah ist diese musikalische Trad...
Datum: 14.10.2012 06:35 • Größe: 23.5 MB

Die französischen Protestanten ticken anders als die Evangelischen in Deutschland. Ihre Gemeinden sind bis heute von den vielen Jahrhunderten der Verfolgungen geprägt. Ihre eigene Geschichte erzählen sie nicht so wie die deutschen Protestanten von dem Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg 1517...
Datum: 07.10.2012 06:35 • Größe: 23.4 MB

Stille - was ist das? Welche Rolle spielt die Stille in der spirituellen Tradition? Natürlich eine große, aber in der heutigen, lauten Zeit wird es immer wichtiger, die Stille nicht zu vergessen, findet Wilhelm Warning und sagt in der kommenden halben Stunde: Die Stille ist die Grundlage geistlichen...
Datum: 30.09.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Fast 500 Jahre sind vergangen, seit der Vatikan Martin Luthers Lehren und Schriften verurteilte, und ihn schließlich mit dem Kirchenbann belegte. Bis heute ist der Reformator ein Stolperstein in der Ökumene und bei der Suche nach Einheit zwischen den getrennten Kirchen. Trotzdem scheint sich in Rom ...
Datum: 23.09.2012 06:30 • Größe: 23.7 MB

"Schachspiel für den Geist" ist die Sprache für die einen, für andere ist sie eine Brücke, die Schweigen überwinden und in eine Kultur eintauchen lässt: die hebräische Sprache. In Israel gehört die Ursprache des Alten Testaments in ihrer modernen Form, Iwrit, zum Alltag und wurde zur Nationalsprache...
Datum: 16.09.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Zivilcourage bedeutet den Mut, eine Schwelle zu überschreiten: die zwischen der eigenen Angst und der Verantwortung für den anderen. Viele schöpfen diesen Mut aus dem Glauben. Michael Reitz stellt christlich orientierte Personen und Initiativen vor, die nicht wegsehen ? sondern Zivilcourage zeigen u...
Datum: 09.09.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Leiden und Sterben gehört nicht in das Leben von Kindern. Kinder sollen doch wachsen und eine Zukunft haben. Doch was, wenn das Schicksal einen anderen Plan hat? Doris Weber ist mit sterbenden Kindern und ihren erwachsenen Begleitern ein Stück des letzten Weges gegangen und spricht mit ihnen über ih...
Datum: 02.09.2012 06:30 • Größe: 24 MB

Das Tier ist ein lebendiges Wesen, das fühlt und in seinen Möglichkeiten auch denkt - das sagt schon das lateinische Wort "Animal", das so viel bedeutet, wie mit Geist und Seele ausgestattet. Massentierhaltung und Klonen lassen die klassischen Fragen der Tierethik wieder aktuell werden: In welchem V...
Datum: 26.08.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Als evangelischer Gefängnispfarrer in Berlin stand Harald Poelchau während des Nationalsozialismus Widerstandskämpfern zur Seite bis ihre Todesurteile vollstreckt wurden. Poelchau schmuggelte Botschaften aus dem Gefängnis und in die Zellen zurück. Auch schloss er sich dem Kreisauer Kreis um Helmuth ...
Datum: 19.08.2012 06:30 • Größe: 23.1 MB

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral - so Macky Messer in Berthold Brechts Dreigroschenoper. Zwar will keiner Gammelfleisch oder dioxinverseuchte Eier essen. Trotzdem ist der Griff ins Tiefkühlfach nach Billig-Produkten schnell getan. Erst beim nächsten Lebensmittelskandal wird individuelles...
Datum: 12.08.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Auch wenn mit Barack Obama zum ersten Mal ein Farbiger an der Spitze der USA steht, nimmt die Diskriminierung Farbiger dort dramatisch zu: afroamerikanische Volksgruppen sind von sozialer Ausgrenzung und Kriminalisierung betroffen - und oft sind es nur die Kirchengemeinden, die ihnen Rückhalt geben....
Datum: 05.08.2012 06:30 • Größe: 22 MB

Wenn geistig behinderte Menschen Vater oder Mutter werden, sehen viele darin einen großen Berg von Problemen. In unseren Alltagsvorstellungen ist dafür kein Platz: geistig behinderte Menschen, die selbst oft Hilfe und Unterstützung benötigen, wie sollen sie jetzt auch noch für ein Kind sorgen können...
Datum: 22.07.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Wir stehen vor einer neuen globalen Herausforderung, die bislang eher verdrängt wird: Landgrabbing heißt das Stichwort, Landraub, den Banken, Regierungen und Privatinvestoren in den Ländern des Südens verüben. Ganze Kulturen fallen diesem Landraub zum Opfer ? dort entstehen Monokulturen für den reic...
Datum: 22.07.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Armenien machte das Christentum im Jahr 301 als erstes Land der Welt zur Staatsreligion. Von Anfang an aber war das Leben für Christen dort schwierig. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden über eine Million Armenier durch neutürkische Truppen ermodert. Später besetzten sowjetische Truppen das Land. ...
Datum: 15.07.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Wenn im Alter das Gedächtnis nachlässt oder Menschen dement werden, können selbst tiefe Erinnerungen verblassen. Biografiearbeit ist eine wichtige Methode, damit die Menschen bei sich und ihrer eigenen Geschichte bleiben. Rita Homfeld hat Senioren und Demenzerkrankte besucht, die über die Beschäftig...
Datum: 08.07.2012 06:30 • Größe: 24 MB

Kirche ist uncool - so ist oft die Meinung junger Menschen. Der Glaube an Gott oder an eine höhere Macht hingegen ist durchaus ein Thema. Was kann die Kirche machen, um Jugendliche zu begeistern? Ein Schlüsselwort in der evangelischen Jugendarbeit heißt: "Spiritainment". Das ist eine Mischung aus Sp...
Datum: 01.07.2012 06:30 • Größe: 24.4 MB

Eine starke Frau der Reformation wird zur Zeit wieder entdeckt: Argula von Grumbach hat Streitschriften für Luthers Sache herausgegeben - und sich selbstbewusst für eine Erneuerung der Kirche eingesetzt. Die evangelische Landeskirche will sie bekannter machen ? es gibt sogar so etwas wie einen Pilge...
Datum: 24.06.2012 06:30 • Größe: 24.4 MB

Wittenberg, Eisleben, Mansfeld, Wartburg - das sind die Orte in Mitteldeutschland, die eng mit Martin Luther und der Reformation verknüpft sind. 2017 wird 500 Jahre Reformation gefeiert ? und bis dahin müssen historische Gebäude und Museen saniert und neu gestaltet werden: Auf welchen Widerhall tref...
Datum: 17.06.2012 06:30 • Größe: 24.2 MB

Weniger Kirchenmitglieder, weniger Kirchensteuereinnahmen, weniger Pfarrer. Wie sieht die Zukunft der Kirchen aus? Die Evangelische Kirche in Deutschland hat seit 2006 einen Reformprozess eingeleitet und ein Impulspapier erarbeitet: "Kirche der Freiheit", lautet der Titel. Was ist in Bayern sechs Ja...
Datum: 10.06.2012 06:30 • Größe: 23.9 MB

Die occupy-Bewegung appelliert an ein Gerechtigkeitsempfinden: die Interessen der wenigen Finanzmarktakteure dürfen nicht das Wohlergehen der Mehrheit beschädigen, so ihr Standpunkt. Bislang sei das Management der Finanzkrise von technischen Erfordernissen beherrscht und kaum von ethischen Gesichtsp...
Datum: 03.06.2012 06:30 • Größe: 24.1 MB

Islamische Sufi-Musiker, jüdische Ausdruckstänzer, buddhistische Tibeter oder katholisch-bayerische Organisten: das Festival "Musica Sacra". Jedes Jahr findet es in den Allgäuer Alpen statt. Menschen aus zwölf Ländern muszieren vier Tage lang und vergessen für diese Zeit dogmatische oder politische ...
Datum: 28.05.2012 06:30 • Größe: 23.7 MB

Obwohl er eigentlich nicht gläubig war, trat der Liedermacher Stephan Krawczyk ("Kraftschik") zu DDR-Zeiten oft in Kirchen auf. Sie waren die einzigen Orte, an denen offen das Regime kritisiert werden konnte. Krawczyk wurde zu einer Schlüsselfigur der Bürgerrechtsbewegung. Später fand er dann doch z...
Datum: 27.05.2012 06:30 • Größe: 23.4 MB

Das europäische Parlament in Brüssel hat sich vor kurzem mit der Patentierung von Leben befasst. Was heißt das? Dürfen Pflanzen, Tiere, Menschen patentiert werden? Vorsicht, sagen die EU-Parlamentarier und wollen die Vergabe von Biopatenten einschränken. Friederike Weede und Barbara Weiß über die et...
Datum: 20.05.2012 06:30 • Größe: 24 MB

Wenn die Welt dunkler wird, plötzlich so dunkel, dass alles Licht in ihr erlischt. Susanne Krahe hat das erlebt. Dreißig Jahre war sie alt als sie ihr Augenlicht verlor. Theologie hatte sie mit großem Engagement studiert, auch war sie immer gerne gereist. Was blieb jetzt, erblindet, von diesen Leide...
Datum: 17.05.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Die Reformation war eine Emanzipationsbewegung - Ehe und Familie waren jetzt nicht mehr nur die zweitbeste Lebensweise nach dem Kloster, sondern wurden nunmehr von Martin Luther und seinen Mitstreitern und auch Mitstreiterinnen als eine legitime Form gelebter Frömmigkeit angesehen. Zum einen. Auf de...
Datum: 13.05.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Kann die Kunst, können Bilder Botschaften des Glaubens vermitteln? Der Reformator Martin Luther war skeptisch. Doch gestand er Bildern durchaus auch eine didaktische Funktion zu. Kunst als Glaubensvermittlung? In der Alten Pinakothek in München wird ein Bogen geschlagen von frühen, dem Glauben verbu...
Datum: 06.05.2012 06:30 • Größe: 23.6 MB

Die Studienreform, der Bachelor macht krank. Immer mehr Studierende wenden sich an Hochschulseelsorger oder andere Beratungsstellen. Doch Bildung wird zunehmend als reine Ausbildung gesehen, die Hochschulgemeinden wollen daran erinnern, dass Bildung mehr ist.
Datum: 29.04.2012 06:30 • Größe: 24.1 MB

In vielen alten Kulturen dienten Räucherwerk und Aromastoffe zur Opferung, zur Reinigung und Verehrung. Schon im alten Ägypten wurde dem Duft von Weihrauch und Lotusblüte eine spirituelle Bedeutung beigemessen, und auch die Bibel arbeitet mit einer vielseitigen Duft-Symbolik. Düfte haben bis heute s...
Datum: 22.04.2012 06:30 • Größe: 23.9 MB

Wann ist der Mensch in der Mitte seines Lebens? So ganz genau lässt sich das gar nicht sagen. Die sogenannte "Lebensmitte" ist eher eine gefühlte Zeitmarke. Trotzdem bewirkt sie etwas: während Menschen vorher leben, als würde alles endlos so weitergehen, findet jetzt ein Umdenken statt. Was erwartet...
Datum: 15.04.2012 06:30 • Größe: 24 MB

Wie sehr sind Menschen in der Lage, sich in die Gefühlssituation anderer Menschen hineinzuversetzen? Leid, Trauer, Wut und Freude mitzuempfinden? Der Fachbegriff dafür lautet "Empathie". Sie hilft einander zu verstehen und ermöglicht das soziale Zusammenleben. Wie sehr spielt "Empathie" heute, in ge...
Datum: 09.04.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Wenn der Frühling ausbricht und die Tage nach der Tag- und Nachtgleiche länger werden als die Nächte, dann siegte für die heidnischen Völker das Licht über die Dunkelheit. Ist es ein Zufall, dass rund um dieses Datum das Christentum Ostern feiert? Experten sehen frappierende Parallelen zwischen ural...
Datum: 08.04.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Im Zentrum des Christentums steht eine blutige Geschichte, heute, am Karfreitag wird sie landauf landab in den Kirchen erzählt: Jesus wurde gekreuzigt. Gedeutet über Jahrhunderte als Opfertod, um Gott mit den Menschen zu versöhnen. Wie erzählt man Kindern davon? Wollen Eltern und Pfarrer heute überh...
Datum: 06.04.2012 06:30 • Größe: 23.8 MB

Frankreich gilt als durch und durch katholisch, nicht einmal zwei Prozent der Bevölkerung sind evangelisch. Schließlich ist die französische Geschichte von wiederholten Vertreibungen der Protestanten, der Hugenotten geprägt. Wie steht es heute um die Protestanten in Frankreich? Vor allem die Region ...
Datum: 01.04.2012 06:30 • Größe: 23.5 MB

Vor dem Hintergrund der gescheiterten Revolution in Deutschland 1848 suchten viele Juden nach einer neues Existenz. Da kam der Ruf von den scheinbar unermesslichen Goldfunden in Kalifornien zur rechten Zeit. Aus Bayern machten sich viele jüdische Familien auf nach Amerika und waren dort am Aufbau ei...
Datum: 25.03.2012 06:30 • Größe: 23.3 MB

Willst du Pate werden? Diese Frage kann viel auslösen, denn Patenschaft ist ein altes Amt, das mit vielen möglichen Erwartungen besetzt sein kann. Was macht das Patenamt aus, ist es eine Herzensbeziehung fürs Leben ? dieser Frage ist Anja Scheifinger nachgegangen: in Familien, in evangelischen und k...
Datum: 18.03.2012 07:30 • Größe: 23.9 MB

Auch der Tod hat seinen Preis. Das mag befremdlich klingen. Doch die Kosten für Formalitäten und Bestattung kann sich nicht jeder leisten. Gerade in einer Stadt wie München. Vielen Menschen fällt es schwer genug, sich mit dem Tod, dem eigenen und dem Tod an sich zu beschäftigen. Gehört zum Sterben e...
Datum: 11.03.2012 07:30 • Größe: 23.7 MB

Die Länder des ehemaligen Jugoslawien befinden sich im Umbruch: Viele der jungen Generation wollen endlich den Nationalismus überwinden, in dem auch die Kirchen sich allzu bereitwillig als Nationalkirchen etabliert haben. Norbert Reck hat die Länder Ex-Jugoslawiens besucht und mit vielen engagierten...
Datum: 04.03.2012 07:30 • Größe: 23.6 MB

Wachsende Armut, Zerstörung der ökologischen Lebensgrundlagen, wirtschaftliche Gerechtigkeit - Konfliktfelder mit denen die Befreiungstheologie Lateinamerikas bekannt geworden ist. Doch wie steht es mit solchen sozialen Fragen in anderen Religionen, zum Beispiel im Islam? Geseko von Lüpke stellt mar...
Datum: 26.02.2012 07:30 • Größe: 24.8 MB

Ein Protestant als Papst-Schüler? Das klingt wie ein Widerspruch in sich. Gehören doch zum Schülerkreis, den Joseph Ratzinger schon in seinen Tagen als Theologieprofessor um sich sammelte, per definitionem eigentlich nur Katholiken: Frühere Assistenten, Doktoranden und Habilitanden des heutigen Paps...
Datum: 19.02.2012 07:30 • Größe: 25.2 MB

Rund 12.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Doch bis es zur lebensrettenden Transplantation kommt, kann es viele Jahre dauern. Und für manche ist dann jede Hilfe zu spät. In Deutschland herrscht Organmangel. Politiker, Mediziner und Betroffene wollen daran etwas ändern. Organspe...
Datum: 12.02.2012 07:30 • Größe: 23.4 MB

Wo kommt der Agrartreibstoff her, der an deutschen Tankstellen als Anteil des Benzins in die Autotanks gefüllt wird? In Ländern wie Guatemala haben Großunternehmer die Landwirtschaft ganzer Regionen auf den Anbau von Ölpalmen und Zuckerrohr umgestellt, aus denen Biodiesel gewonnen wird. Landlose Bau...
Datum: 05.02.2012 07:30 • Größe: 23.6 MB

Ein Mensch, der sich das Leben nimmt, hinterlässt bei den Angehörigen viele offene Fragen: gab es Anzeichen, hat man nicht richtig zugehört, hingeschaut? Quälende Schuldgefühle belasten und erschweren die Trauer. Inzwischen haben sich Selbsthilfegruppen gegründet. Sie versuchen das Thema "Suizid" zu...
Datum: 29.01.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Vor Machtmissbrauch ist keine religiöse Gemeinschaft gefeit. Schließlich vermittelt sich religiöse Weisheit und die Einübung spiritueller Praktiken vor allem über Menschen. Und so wird aus dem Meister manchmal der unhinterfragbare Guru. Auch im ZEN-Buddhismus, wie er bei uns praktiziert wird, gibt e...
Datum: 22.01.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Jeder Mensch ist etwa zu einem Drittel seiner Zeit allein. Vielen Menschen macht dieses Gefühl Angst. Sie suchen nach Zerstreuung und Ablenkung. Doch Experten empfehlen, von Zeit zu Zeit für sich zu sein, um Sinne und Konzentration zu schärfen. Manche sehnen sich danach, andere fürchten sich davor. ...
Datum: 15.01.2012 07:30 • Größe: 24 MB

Kann Musik evangelisch sein? Das fragt Georg Magirius. Denn im Vorfeld des 500. Reformationsjubiläums 2017 hat die Evangelische Kirche in Deutschland für dieses Jahr den Schwerpunkt "Reformation und Musik" ausgerufen. In der kommenden halben Stunde ist deshalb ein Streifzug durch die protestantische...
Datum: 08.01.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Es ist wohl ein Wunder, dass sie überlebt hat. Hana Klein ist eines der sieben Babys, die zwischen Dezember 1944 und Februar 1945 im KZ-Außenlager Kaufering geboren wurden. Nach einer lebenslangen Identitätssuche erfuhr Hana Klein von ihrer Geburt im Konzentrationslager. Stück für Stück fächert sich...
Datum: 06.01.2012 07:30 • Größe: 23.6 MB

Das neue Jahr trägt eine Zwölf im Namen - eine in vielen Mythologien und Religionen bedeutsame Zahl. Mystiker berufen sich auf sie, unsere Musik ist auf einem Zwölftonsystem aufgebaut, Astrologie und auch die Mathematik weisen der zwölf erstaunliche Eigenschaften zu. Uwe Birnstein nimmt den Beginn d...
Datum: 01.01.2012 07:30 • Größe: 23.5 MB

Die Bescherung ist schon vorbei - und jetzt, was bleibt von solchen großen Tagen? Das fragen Clemens Finzer und Bernhard Greger und ziehen den Bogen noch weiter: Was bleibt von den großen Glückstagen im Leben, wie geht es nach großen Wendepunkten weiter? Sie haben dazu unter anderem mit einem Millio...
Datum: 26.12.2011 07:30 • Größe: 23.9 MB

Weihnachten ist das Fest des neuen Lebens; durch die Geburt des Jesuskindes. Doch kommt das Neue nicht nur an Weihnachten. Das Leben ist immer bestimmt von einem Wechsel zwischen Altem und Neuem. Und am Anfang steht immer eine Idee. Doch neue Ideen sind oft mit Widerständen verbunden, gegen die man ...
Datum: 25.12.2011 07:30 • Größe: 23.5 MB

Die Kirchen der Reformation werden auch Protestanten genannt - dieser Begriff begleitet sie durch die Geschichte, denn schon 1529 sind diejenigen Reichsstände, die sich an die neue Lehre Luthers anschlossen und sich damit gegen Papst wandten, als "Protestanten" bezeichnet worden. Bernhard Greger fra...
Datum: 18.12.2011 07:30 • Größe: 23.5 MB

Ressourcen werden knapper, Wirtschaftskrisen dauern länger als erwartet, Unbehagen am scheinbar unendlich fortsetzbaren Wirtschaftswachstum wird immer lauter. Trotzdem ist der Wunsch nach Mehr unaufhaltsam. Und wie steht die christliche Tradition dazu? Oder ist es Zufall, dass ein vom Buddhismus gep...
Datum: 11.12.2011 07:30 • Größe: 23.4 MB

Weihnachten ist das Fest des Schenkens geworden, und die kommenden Wochen sind auch von der Sorge erfüllt, für die Lieben die richtigen Geschenke zu finden. Schenken ist dabei mehr als etwas Äußerliches, sich beschenken zu lassen und richtig zu schenken, das ist eine besondere Gabe. Davon erzählt Ri...
Datum: 04.12.2011 07:30 • Größe: 24.1 MB

Zu einer gemeinsamen Ausgabe der Katholischen Welt und der Evangelischen Perspektiven begrüßen Sie Karin Wendlinger und Wolfgang Küpper. Am heutigen 1. Advent wollen wir Ihnen wieder eine Reihe von Büchern vorstellen, die wir für lesenswert halten.
Datum: 27.11.2011 07:05 • Größe: 48.9 MB

Heute, am Ewigkeitssonntag, wird in vielen Kirchen den Verstorbenen gedacht. An die Hölle und ans Fegefeuer, wird dabei heute wohl weniger erinnert werden. Die Angst davor hat über Jahrhunderte die Menschen und die christliche Lehre geprägt. Doch heute bleibt die Frage: Machen wir die Hölle zu?
Datum: 20.11.2011 07:30 • Größe: 23.5 MB

Es ist ein kleiner, idyllischer Platz: der Cimitero Acattolico - der "nicht-katholische" Friedhof in Rom. Hinter der Porta San Paolo, mitten an einem dichten Verkehrsknotenpunkt liegt er. Der Friedhof ist heute eine Oase der Stille und des Friedens. Und sehr beliebt: Menschen, die Rom zu ihrer Wahlh...
Datum: 13.11.2011 07:30 • Größe: 23.4 MB

Über den bayerischen Mathematiker und Kartograph Philipp Apian ist wenig bekannt, seine Schriften sind kaum zugänglich. Dabei war er einer der wegweisenden Gelehrten des 16. Jahrhunderts. Doch dann kam er zwischen die sich verhärtenden Fronten zwischen Katholiken und Protestanten. Er war, so zeigt e...
Datum: 06.11.2011 07:30 • Größe: 24 MB

Luthers Mut zur Freiheit war die Initialzündung der Reformation. Ein großes Ereignis. Dabei wollte Martin Luther gar nicht den Helden spielen. Im Gegenteil: Luthers Wagnis war es vielmehr, der suchenden Seele und seinem - wie er es selbst nannte - "beinahe weiblichen Herzen" Raum zu geben. Sein uner...
Datum: 30.10.2011 07:30 • Größe: 23.6 MB

Flower Power, die New Age Spritiualtiät und die moderne Friedensbewegung haben einen konkreten Ursprungsort: San Franzisco, Ende der 1960er Jahre. Peace Now! Make Love, not War! Mit diesem Motto hat sich vor mehr als 40 Jahren eine ganze Generation aufgemacht - und wollte auch die Religionen revolut...
Datum: 23.10.2011 06:30 • Größe: 23.4 MB

Was war, bevor etwas war? Und was ist jenseits aller Konzepte? Geseko von Lüpke beschäftigt sich in den Evangelischen Perspektiven mit dem größten Rätsel, das wir kennen - und stellt die Frage Astrophysikern genauso wie Mystikern.
Datum: 16.10.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

Der Humanist Michael Servet hätte auch einer der bedeutenden reformatorischen Denker werden können - doch er war seinen Zeitgenossen zu radikal. Deswegen landete er - mit Billigung Calvins - auf dem Scheiterhaufen. Dieser Ketzerprozess gehört zu den unrühmlichsten Kapiteln der Reformationsgeschichte...
Datum: 09.10.2011 06:30 • Größe: 29.1 MB

Bluesfans aus der ganzen Welt trafen sich zu DDR-Zeiten in der Ostberliner Samariterkirche zum Gottesdienst, nahmen an Andachten teil und hörten ihre Musik. Die evangelische Kirche wurde damals zum Schutzraum für eine alternative und im Sozialismus verpönte Jugendkultur. Wer "Blueser" war, signalisi...
Datum: 02.10.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

"Geistliche Begleitung", eigentlich eine Idee, die die Jesuiten verbreitet haben, ist längst auch in der evangelischen Kirche verbreitet, Exerzitien mit geistlicher Begleitung werden sogar von der Bayerischen Landeskirche angeboten. Von dieser besonderen Form der Seelsorge, sie schon eine jahrhunder...
Datum: 25.09.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

In diesem Jahr begeht die Evangelische Kirche in Deutschland das "Jahr der Taufe". Unter den einzelnen Konfessionen ist man sich einig, dass die Taufe als Aufnahmeritual in die Kirche gilt. Dass sie sogar wechselseitig anerkannt ist, wurde in Deutschland seit der sogenannten Magdeburger Erklärung vo...
Datum: 18.09.2011 06:30 • Größe: 23.8 MB

Auf den Tag genau sind jetzt zehn Jahre seit den Terroranschlägen von New York vergangen. Ein Jahrzehnt, in dem urplötzlich die Religionen zu einer prägenden Größe der politischen Diskussion wurden, mit allen Stärken und Schwächen. In der Katholischen Welt und den Evangelischen Perspektiven blickt A...
Datum: 11.09.2011 06:05 • Größe: 48.2 MB

In knapp zwei Wochen wird Papst Benedikt XVI. nach Deutschland reisen. Dieser Besuch geht auch Protestanten an. Anhänger der Ökumene setzen große Hoffnungen auf Benedikt: Wer, wenn nicht ein Papst aus dem Land der Reformation könnte etwas bewegen in Bezug auf drängende Probleme der Ökumene. Kritik, ...
Datum: 04.09.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

Die DDR Staatsdoktrin war eindeutig: kirchenfeindlich, areligiös. Dennoch ist es dem Staat nie gelungen, die Kirchen völlig auszuschalten. Und auch nicht ihre Hilfswerke. Der Diakonie wies die DDR-Führung sogar gewisse Aufgaben zu - vor allem in der Betreuung von Alten, Kranken und geistig Behindert...
Datum: 28.08.2011 06:30 • Größe: 23.8 MB

Der evangelische Theologe Paul Tillich gehört zu den wichtigsten Denkern des 20. Jahrhunderts - der weltweit als Religionsphilosoph gefeiert wurde und bis heute das religiöse Denken beeinflusst hat. Religion ist für ihn das Fragen nach dem Unbedingten, nach dem, was Menschen unbedingt angeht. Tillic...
Datum: 21.08.2011 06:30 • Größe: 24 MB

Rund zwölf Jahre liegt der Krieg im Kosovo zurück. Ein Krieg, der das Land und die Menschen auseinander gerissen hat. Vor allem Kosovaren und Serben standen sich feindlich gegenüber. Aber auch alle anderen Nationaliäten erlebten diesen Konflikt hautnah: Türken, Bosniaken, Goranen und Roma. Jede Fami...
Datum: 14.08.2011 06:30 • Größe: 22.8 MB

Die Erinnerung, die Orientierung, die Sprache - demenzkranken Menschen entgleitet Stück für Stück das eigene Leben. Doch die Demenz beeinträchtigt nicht das Gefühl oder die Ängste, verloren gehen der Zusammenhang oder die Möglichkeiten, sich mitzuteilen. Friederike Weede hat Seelsorgerinnen und Seel...
Datum: 07.08.2011 06:30 • Größe: 24 MB

"Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält." Das sagt Max Frisch in seinem Roman: "Mein Leben sei Gantenbein". Aber Geschichten sind Fiktionen, sind Erfindungen. Max Frisch jongliert in seinen Texten immer wieder mit Wahrheit und Fiktion, unternimmt Ro...
Datum: 31.07.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

Kriegsflüchtlinge, Asylbewerber und Migranten sind meist zutiefst traumatisiert. Sie sind entwurzelt, in einem fremden Land und mit unsicherer Perspektive. Glück hat, wer im Beratungszentrum Refugio in München einen Therapieplatz bekommt. Interkulturelle Traumaarbeit ist schwer - und die Religion sp...
Datum: 24.07.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

Christen mit jüdischen Wurzeln, darunter auch Pfarrer, gerieten aus sogenannten rassischen Gründen während des Nationalsozialmus unter Druck. Als die Lage 1938 immer bedrohlicher wurde, entstanden einzelne Initiativen, um "nichtarischen Christen" zu helfen, insbesondere bei ihrer Flucht aus Deutschl...
Datum: 17.07.2011 06:30 • Größe: 23.9 MB

Das Passionstheater in Oberammergau bringt in der kommenden Woche die biblische Geschichte von Josef und seinen Brüdern auf die Bühne - allerdings nach dem Roman von Thomas Mann. Irene Dänzer-Vanotti nimmt diese ungewöhnliche Premiere zum Anlass, nach der Rolle der Religion in Thomas Manns Denken un...
Datum: 10.07.2011 06:30 • Größe: 23.4 MB

Christentum und Buddhismus galten lange Zeit als ausgesprochene Gegenentwürfe. Allein die Bilder, die man spontan mit beiden Religionen verbindet, erscheinen gegensätzlich: Auf der einen Seite Jesus und sein qualvoller Kreuzestod, auf der anderen Seite der lächenlde Buddha im Lotus-Sitz. Dennoch ist...
Datum: 03.07.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

Der Tod eines nahestehenden Menschen stürzt viele in tiefe Trauer. Nach einem solchen Verlust erscheint das Leben, der Alltag oft sinnlos und leer. Den Lebensfluss wieder in Gang bringen, das versuchen Trauernde durch gemeinsames Pilgern. Fünf Tage sind sie den Münchner Jakobsweg entlang gewandert. ...
Datum: 26.06.2011 06:30 • Größe: 22.9 MB

Wer nach ökumenischen Gemeindezentren in Deutschland sucht, oder gar nach Kirchen, die ein ökumenisches Miteinander ermöglichen, der muss lange suchen. Es gibt nur wenige Bauten, die der Tatsache Rechnung tragen, dass evangelische und katholische Christen vielerorts seit Jahrzehnten gemeinsame Arbei...
Datum: 19.06.2011 06:30 • Größe: 23.4 MB

"Evangelische Kommunitäten" - das könnte auf den ersten Blick ein Widerspruch sein. Der Reformator und ehemalige Augustinermönch Martin Luther hatte das Klosterleben aufs Schärfste kritisiert. Luther wollte, dass Gott nicht nur in der Weltabgewandtheit eines Kloster gedient werden kann, sondern dass...
Datum: 13.06.2011 06:30 • Größe: 23.4 MB

Lesen und Schreiben zu können ist noch immer nicht überall eine Selbstverständlichkeit. In dem mittelamerikanischen Land Guatemala zum Beispiel gibt es Gemeinden, in denen neunzig Prozent der Frauen das Alphabet nicht kennen. Zwar hat sich Guatemala verpflichtet, bis 2015 die UN-Milleniumsziele umzu...
Datum: 12.06.2011 06:30 • Größe: 23.3 MB

Eindrücke vom 33. Evangelischen Kirchentag in Dresden
Datum: 05.06.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

"Der Schatten", "das kollektive Unbewusste", "Archetypen" - diese und viele andere Begriffe hat der Pionier der Psychologie Carl Gustav Jung geprägt. Und anders als sein Vorbild Sigmund Freud rechnet er mit der Religiosität des Menschen, weswegen auch die Theologie mit einigen Jahrzehnten Verspätung...
Datum: 02.06.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

"Grauer Star" ist die häufigste Blindheitsursache, gerade in den Entwicklungsländern. Weltweit unterstützen zahlreiche Hilfsorganisationen unterschiedlichste Projekte. "Zehn Millionen Augen können wieder sehen" heißt die Kampagne der Christoffel-Blindenmission. Mit ihrer Hilfe wurde am "Kilimanjaro ...
Datum: 29.05.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

Das Tier ist ein lebendiges Wesen, das fühlt und in seinen Möglichkeiten auch denkt - das sagt schon das lateinische Wort "Animal", das so viel bedeutet, wie mit Geist und Seele ausgestattet. Massentierhaltung und Klonen lassen die klassischen Fragen der Tierethik wieder aktuell werden: In welchem V...
Datum: 22.05.2011 06:30 • Größe: 23.5 MB

"Wir stehen zwischen den Zeiten", analysierte der evangelische Theologe Friedrich Gogarten 1920 die Krisenstimmung in der noch jungen Weimarer Republik. Der Erste Weltkrieg war verloren, eine neue Demokratie und Kirche sollten aufgebaut werden. 1933, dreizehn Jahre später, war die Weimarer Republik ...
Datum: 15.05.2011 06:30 • Größe: 24.1 MB

Kaum ein anderer Denker hat die evangelische Theologie im zwanzigsten Jahrhundert so beeinflusst wie der Schweizer Karl Barth. Gerade angesichts der fanatischen Züge, die die Kriegsbegeisterung in beiden Weltkriegen annahm, wandte er sich ab von dem damaligen Kulturprotestantismus, warnte vor jeder ...
Datum: 08.05.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

"Kleider machen Leute" - mit dieser Lebensweisheit hat schon Gottfried Keller Literaturgeschichte geschrieben. Denn Kleider sind nicht nur zweckmäßig, schützen vor Kälte oder Regen, sondern so wie der Mensch sich kleidet, sagt er auch etwas aus. Kleider machen attraktiv, signalisieren eine persönlic...
Datum: 01.05.2011 06:30 • Größe: 23.4 MB

Mit der Aufklärung wird Vernunft ausschließlich dem Menschen zugeschrieben. Ob auch Zellen, Pflanzen oder Tiere über intelligente Kommunikationsmechanismen verfügen, hat vor allem die Biologie und Gentechnik des 21. Jahrhunderts erforscht. Die neuesten Einblicke in die Intelligenz von Zellen und ihr...
Datum: 25.04.2011 06:30 • Größe: 23.1 MB

Ostern macht Theologen, auch wenn sie es selten zugeben, hilflos. Denn vielen ist mittlerweile, in einer aufgeklärten Welt, das Reden von Auferstehung eher peinlich oder nicht mehr als ein Symbol. Für jemanden, der todtraurig ist, ist das kein Trost, sagt der Schriftsteller Georg Magirius. Er macht ...
Datum: 24.04.2011 06:30 • Größe: 22 MB

Schon die Bibel berichtet von Gotteserfahrungen, die mit hellem Licht, Glanz oder Strahlung verbunden sind. Auch Mystiker beschreiben ihre Visionen und Glaubenserlebnisse immer wieder mit ausdrucksstarken Lichtmetaphern. Der Reformator Martin Luther stand individueller Gottsuche skeptisch gegenüber....
Datum: 17.04.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

Am Montag hat die Bayerische Landessynode in der Münchner Matthäuskirche einen neuen Landesbischof gewählt: Heinrich Bedford-Strohm. Er wird im Oktober in sein Amt als neuer Repräsentant der 2,6 Millionen Protestanten in Bayern eingeführt werden. Irene Haider stellt ihn vor.
Datum: 10.04.2011 06:30 • Größe: 23 MB

Sie ist evangelische Benediktinerin: Katharina Schridde. Die Klosterfrau hat eine schillernde Biographie. Viele Grenzen des Lebens hat sie erfahren: als Jugendliche war sie olympiaverdächtige Schwimmerin, machte als Jahrgangsbeste Abitur. Was dann kommt gleicht einer Odyssee: sie gerät in die Berlin...
Datum: 03.04.2011 06:30 • Größe: 23.3 MB

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral - so Macky Messer in Bertolt Brechts Dreigroschenoper. Zwar will keiner Gammelfleisch oder dioxinverseuchte Eier essen. Trotzdem ist der Griff ins Tiefkühlfach nach Billig-Produkten schnell getan. Erst beim nächsten Lebensmittelskandal wird individuelles ...
Datum: 27.03.2011 06:30 • Größe: 23.6 MB

Oft gehen Biographien in eine bestimmte Richtung, Menschen schlagen einen Weg in ihrem Leben ein, haben Familie, ihren Beruf und ihre täglichen Aufgaben. Plötzlich verändert sich alles, etwa durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Schicksalsschläge, die eine Zäsur bedeuten und ein Umdenken, eine Neuo...
Datum: 20.03.2011 07:30 • Größe: 23.6 MB

Für viele schien es ein Wagnis als vor zehn Jahren deutsche evangelische Theologiestudenten nach Rom kamen, um dort an päpstlichen Hochschulen zu studieren. Inzwischen haben mehr als hundert junge Frauen und Männer am Centro Melantone, dem Internationalen Studienzentrum Philipp Melanchton, das sogen...
Datum: 06.03.2011 07:30 • Größe: 24 MB

Kirchen, Synagogen und Moscheen sind besondere Bauwerke. Sie sind als heilige Räume gebaut, sie sind Häuser Gottes. Wie gestalten Architekten heute solche Sakralbauten? Und - lässt sich eine heilige Atmosphäre überhaupt planen? Diesen Fragen ist Niels Beintker nachgegangen und hat die folgende Sendu...
Datum: 27.02.2011 07:30 • Größe: 23.4 MB

Abschiede und Trennungen können schmerzlich sein, auch schon für Kinder: bei einem Umzug in eine andere Stadt oder beim Wechsel vom Kindergarten in die Schule. Immer wieder heißt es Abschied nehmen: von Lehrern, Freunden und gewohnten Umgebungen. Noch schmerzlicher wird eine Abschiedserfahrung, wenn...
Datum: 20.02.2011 07:30 • Größe: 22.5 MB

Die Geschichte von der Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor ist eine sperrige Geschichte und wird in der evangelische Kirche nicht besonders groß gefeiert. Ganz anders die orthodoxe Tradition, die noch sehr viel mehr Elemente altkirchlichen Glaubens integriert hat, denn in den ersten Jahrhunderten der...
Datum: 13.02.2011 07:30 • Größe: 23.7 MB

Vor zehn Jahren hatte eine kleine Gruppe von brasialinischen Breifungstheologen, Sozial- und Umweltaktivsten eine Idee: dem "Treffen der Reichen und Mächtigen" in Davos wollten sie die Stirn bieten. Sie gründeten das "Weltsozialforum" als Gegenentwurf zum "Weltwirtschaftsforum". Die Resonanz war übe...
Datum: 06.02.2011 07:30 • Größe: 24.6 MB

Übung macht den Meister, heißt es im Sprichwort. Ein deutscher philosophischer Meister, Peter Sloterdijk, empfiehlt in seinem neuesten Werk die Übung als geistige Überlebenskunst. Von der "Übung" können auch Religionen viel Erzählen. Im Gespräch mit dem Philosophen Peter Sloterdijk und dem Religions...
Datum: 30.01.2011 07:30 • Größe: 22.5 MB

Lily Cohen war fünf Jahre alt, als die Amerikaner sie aus einem Zug retteten, der sie ins Vernichtungslager bringen sollte - erst Jahrzehnte später, als ihre Enkelin sie danach fragte, gelang es ihr, über ihre Vergangenheit, über die Shoah zu sprechen. Beate Niemann ist Tochter des NS-Verbrechers Br...
Datum: 23.01.2011 07:30 • Größe: 19.9 MB

Wer in der Kirche von Liebe spricht, meint in der Regel eher abstrakt die Liebe Gottes, die sich in Jesus Christus offenbart hat. Anders die Bibel, die hinreißend von der höchst irdischen Liebe erzählt. Der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius hat sich in das Sehnsuchtsgestöber der heiligen Sc...
Datum: 16.01.2011 07:30 • Größe: 23.4 MB

Äthiopien ist bei uns in den Medien vor allem als Land des Hungers präsent. Umgekehrt ist oft völlig unklar, auf welche Weise Hilfsprojekte vor Ort etwas verändern und verbessern. Lothar Bauerochse zeigt, was kirchliche Entwicklungsarbeit in Äthiopien bewirken kann.
Datum: 09.01.2011 07:30 • Größe: 23.8 MB

Sternsinger, die in Gestalt der heiligen drei Könige von Haus zu Haus ziehen, Pilger, die zum angeblichen Grab der Weisen aus dem Morgenland in Köln wallfahren: eigentlich ist die Verehrung der Magier aus dem Morgenland ein eher katholisches Phänomen. Uwe Birnstein fragt nach, welche Gaben die denkw...
Datum: 06.01.2011 07:30 • Größe: 22.6 MB

Alle 14 Tage geht Wolfgang Schäfer ins Gefängnis, um dort mit Gefangenen zu meditieren. Mit schwer erziehbaren Kindern übt er die Kunst des Bogenschießens. Klaus Hofmeister begleitet und porträtiert den buddhistischen Priester als Vertreter eines sozial engagierten Buddhismus in Deutschland.
Datum: 02.01.2011 07:30 • Größe: 23.7 MB

Die Idee vom Goldenen Zeitalter, das es einst gegeben haben soll und womöglich wiederkehrt, hält sich hartnäckig seit Jahrtausenden. Das Überraschende, das Geseko von Lüpke in seiner Sendung über die Spekulationen über den Beginn von Religion und Kultur aufzeigen kann, ist: Womöglich gab es tatsächl...
Datum: 01.01.2011 07:30 • Größe: 23.5 MB

Heilige Augenblicke reifen in der Stille heran. Davon erzählt der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius und begibt sich auf die Suche nach dem Weihnachtsfrieden. Stiller Beginn, so nennt er seine Suche. Der Anfang kommt unvermutet.
Datum: 26.12.2010 07:30 • Größe: 20.9 MB

Immer wieder Arosa. Im Bekannten das Besondere finden, das möchten viele Menschen in ihren Ferien und reisen jedes Jahr an denselben Ort. In der Sicherheit des Vertrauten können sie sich am besten erholen. Das Wechselspiel von Neubeginn und Wiederholung gehört aber auch außerhalb der Reisezeit zu je...
Datum: 19.12.2010 07:30 • Größe: 23.9 MB

Europa hat vom Wissen islamischer Forscher enorm profitiert. Über Jahrhunderte war die Islamische Kultur Vorreiter, was Wissenschaft und Forschung angeht. Heute stellt sich die Situation genau anders herum dar. Islamische Länder sind weitgehend abgehängt von der Wissensgesellschaft und reagieren dar...
Datum: 05.12.2010 07:30 • Größe: 22.6 MB

"Friede und Gewalt" heißt der dritte Teil unserer vierteiligen Sendereihe "Gesichter des Islams". Seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 tritt das Gewaltpotential des Islams immer mehr in den Vordergrund. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: der Prophet Mohammed war nicht nur Verkünder od...
Datum: 28.11.2010 07:30 • Größe: 22.6 MB

Im zweiten Teil unserer vierteiligen Sendereihe "Gesichter des Islams" geht es um das Verhältnis von Männern und Frauen. Dass in islamisch geprägten Ländern Frauen nicht gleichberechtigt sind und oft unterdrückt werden, das ist bekannt. Dass aber der Prophet Mohammed ganz anderes gelehrt und gelebt ...
Datum: 21.11.2010 07:30 • Größe: 26.1 MB

Heute beginnen wir mit einer vierteiligen Sendereihe "Gesichter des Islam". Wie versteht der Islam den Bildungsgedanken, welches Familienbild hat er, und was genau verbirgt sich hinter Gewalt und Toleranz - das sind nur einige Fragen, die in den kommenden vier Wochen näher beleuchtet werden. Den Auf...
Datum: 14.11.2010 07:30 • Größe: 22.7 MB

Nach dem russischen Kalender heute vor 100 Jahren ist der russische Dichter Leo Tolstoi gestorben. Er hat nicht nur Weltbestseller geschrieben, er wollte auch ein neues Christentum begründen. Zu Lebzeiten wurde er gerade deshalb von vielen Zeitgenossen verehrt, von seiner Kirche aber verworfen. Unte...
Datum: 07.11.2010 07:30 • Größe: 23.5 MB

Nach dem russischen Kalender heute vor 100 Jahren ist der russische Dichter Leo Tolstoi gestorben. Er hat nicht nur Weltbestseller geschrieben, er wollte auch ein neues Christentum begründen. Zu Lebzeiten wurde er gerade deshalb von vielen Zeitgenossen verehrt, von seiner Kirche aber verworfen. Unte...
Datum: 07.11.2010 07:30 • Größe: 23.5 MB

Manche Protestanten blicken neidisch auf die katholischen Christen: Heute, an Allerheiligen, gehen sie ans Grab, ganze Familien, ganze Gemeinden. Das Totengedenken hat einen Ort. Wie wichtig das ist, zu wissen, wo Verstorbene ihre letzte Ruhestätte gefunden haben, das zeigt die Trauerforschung. Für ...
Datum: 01.11.2010 07:35 • Größe: 24.2 MB

Manche Protestanten blicken neidisch auf die katholischen Christen: Heute, an Allerheiligen, gehen sie ans Grab, ganze Familien, ganze Gemeinden. Das Totengedenken hat einen Ort. Wie wichtig das ist, zu wissen, wo Verstorbene ihre letzte Ruhestätte gefunden haben, das zeigt die Trauerforschung. Für ...
Datum: 01.11.2010 07:35 • Größe: 24.2 MB

Träume faszinieren seit Jahrtausenden die Menschen. Oft drängen sie sich einem auf, als Albträume, als immerwiederkehrende eindringliche Seelenbilder. Bis sie wahrgenommen werden, weil sie den Träumern etwas Wichtiges mitteilen wollen. Rita Homfeldt ist der Frage nachgegangen, inwieweit "Träume Wegw...
Datum: 24.10.2010 06:30 • Größe: 22.2 MB

Träume faszinieren seit Jahrtausenden die Menschen. Oft drängen sie sich einem auf, als Albträume, als immerwiederkehrende eindringliche Seelenbilder. Bis sie wahrgenommen werden, weil sie den Träumern etwas Wichtiges mitteilen wollen. Rita Homfeldt ist der Frage nachgegangen, inwieweit "Träume Wegw...
Datum: 24.10.2010 06:30 • Größe: 22.2 MB

Die Geschichte von Ariadne, die Theseus einen roten Faden schenkt, damit er aus einem verzweigten und verschlungenen Labyrinth findet, ist wohl die berühmteste aus der griechischen Mythologie, geht es um Labyrinthe. Sie faszinieren Menschen, weil sie Orte sind, an denen man sich nur vermeintlich ver...
Datum: 17.10.2010 06:30 • Größe: 24 MB

Die Geschichte von Ariadne, die Theseus einen roten Faden schenkt, damit er aus einem verzweigten und verschlungenen Labyrinth findet, ist wohl die berühmteste aus der griechischen Mythologie, geht es um Labyrinthe. Sie faszinieren Menschen, weil sie Orte sind, an denen man sich nur vermeintlich ver...
Datum: 17.10.2010 06:30 • Größe: 24 MB

Zu Zeiten der DDR hatte die evangelische Kirche eine besondere Rolle: sie war das Dach, unter dem viele Oppositionelle Schutz fanden. Heute, nach zwanzig Jahren, wird konsequent darum gerungen, wie das Verhältnis zwischen evangelischer Kirche und Linkspartei zu bestimmen ist. Behindert die DDR-Schul...
Datum: 10.10.2010 06:35 • Größe: 23.2 MB

Zu Zeiten der DDR hatte die evangelische Kirche eine besondere Rolle: sie war das Dach, unter dem viele Oppositionelle Schutz fanden. Heute, nach zwanzig Jahren, wird konsequent darum gerungen, wie das Verhältnis zwischen evangelischer Kirche und Linkspartei zu bestimmen ist. Behindert die DDR-Schul...
Datum: 10.10.2010 06:35 • Größe: 23.2 MB

In den 40 Jahren der deutschen Teilung waren die Kirchen wohl die wichtigsten Institutionen tü den Austausch über die Grenze hinweg, es gab Partnergemeinden und Besuche, es gab viele wichtige Kontakte, die bis heute weiterwirken. In den Evangelischen Perspektiven am 20. Jahrestag der Deutschen Einhe...
Datum: 03.10.2010 06:35 • Größe: 23.8 MB

In den 40 Jahren der deutschen Teilung waren die Kirchen wohl die wichtigsten Institutionen tü den Austausch über die Grenze hinweg, es gab Partnergemeinden und Besuche, es gab viele wichtige Kontakte, die bis heute weiterwirken. In den Evangelischen Perspektiven am 20. Jahrestag der Deutschen Einhe...
Datum: 03.10.2010 06:35 • Größe: 23.8 MB

Heilen soll mehr sein, als die richtige Diagnose zu stellen und das geeignete Rezept auszufüllen. Zu den Ärzten, die sich seit vielen Jahren für eine "heilere" Welt einsetzen, gehören diejenigen, die sich in der Organisation - Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, kurz: IPPNW, zusa...
Datum: 26.09.2010 06:35 • Größe: 23.8 MB

Heilen soll mehr sein, als die richtige Diagnose zu stellen und das geeignete Rezept auszufüllen. Zu den Ärzten, die sich seit vielen Jahren für eine "heilere" Welt einsetzen, gehören diejenigen, die sich in der Organisation - Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, kurz: IPPNW, zusa...
Datum: 26.09.2010 06:35 • Größe: 23.8 MB

Im Bienenstock scheint die Welt noch heil zu sein: Denn jede Biene hat ihre Aufgabe und erfüllt sie ohne Murren; es gibt ein geordnetes Chaos, das sich am Ende als göttlich geplant erweist und süßen Ertrag bringt. Ganz anders, als es oft in der Welt zugeht, wo Auseinandersetzungen und verpatzte Bezi...
Datum: 19.09.2010 06:35 • Größe: 22.9 MB

Im Bienenstock scheint die Welt noch heil zu sein: Denn jede Biene hat ihre Aufgabe und erfüllt sie ohne Murren; es gibt ein geordnetes Chaos, das sich am Ende als göttlich geplant erweist und süßen Ertrag bringt. Ganz anders, als es oft in der Welt zugeht, wo Auseinandersetzungen und verpatzte Bezi...
Datum: 19.09.2010 06:35 • Größe: 22.9 MB

Der Alternative Nobelpreis wird seit 30 Jahren verliehen. Ausgezeichnet wurden mit ihm bereits weltweit rund 130 Männer und Frauen, die gegen enorme Widerstände Außerordentliches getan haben: Sie haben erfolgreich gegen Atomwaffen gekämpft, Kriege verhindert, ganze Regionen aufgeforstet oder Diktato...
Datum: 12.09.2010 06:30 • Größe: 23.7 MB

Der Alternative Nobelpreis wird seit 30 Jahren verliehen. Ausgezeichnet wurden mit ihm bereits weltweit rund 130 Männer und Frauen, die gegen enorme Widerstände Außerordentliches getan haben: Sie haben erfolgreich gegen Atomwaffen gekämpft, Kriege verhindert, ganze Regionen aufgeforstet oder Diktato...
Datum: 12.09.2010 06:30 • Größe: 23.7 MB

Privatschulen boomen - im Schnitt besucht jeder 13. Schüler eine nichtstaatliche Schule. In Bayern ist die Zahl der evangelischen Schulen auf 137 angestiegen. Mit welchen Motiven melden Eltern ihre Kinder an einer Konfessionsschule an? Ist es der Wunsch nach einem elitären Umfeld? Erhofft man sich e...
Datum: 05.09.2010 06:35 • Größe: 22.2 MB

Privatschulen boomen - im Schnitt besucht jeder 13. Schüler eine nichtstaatliche Schule. In Bayern ist die Zahl der evangelischen Schulen auf 137 angestiegen. Mit welchen Motiven melden Eltern ihre Kinder an einer Konfessionsschule an? Ist es der Wunsch nach einem elitären Umfeld? Erhofft man sich e...
Datum: 05.09.2010 06:35 • Größe: 22.2 MB

Frauen tun es häufiger als Männer, Kinder öfter als Erwachsene: Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weinen kann. Nach christlichem Verständnis ist diese Fähigkeit eine Gabe des Heiligen Geistes, sie gehört zu den sogenannten Charismen. Sie machen uns erst zu vollständigen Menschen, die mitfühl...
Datum: 29.08.2010 06:30 • Größe: 23 MB

Frauen tun es häufiger als Männer, Kinder öfter als Erwachsene: Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weinen kann. Nach christlichem Verständnis ist diese Fähigkeit eine Gabe des Heiligen Geistes, sie gehört zu den sogenannten Charismen. Sie machen uns erst zu vollständigen Menschen, die mitfühl...
Datum: 29.08.2010 06:30 • Größe: 23 MB

Der Wissenschaftler und Ingenieur Carl Linde war Sohn eines Pfarrers und blieb sein ganzes Leben dem protestantischen Glauben eng verbunden. Umso mehr empfand es Linde als Mangel, dass es in seiner bevorzugten Urlaubsregion Berchtesgaden keine einzige evangelische Kirche gab. Gewohnt, Probleme tatkr...
Datum: 22.08.2010 06:30 • Größe: 23.3 MB

Der Wissenschaftler und Ingenieur Carl Linde war Sohn eines Pfarrers und blieb sein ganzes Leben dem protestantischen Glauben eng verbunden. Umso mehr empfand es Linde als Mangel, dass es in seiner bevorzugten Urlaubsregion Berchtesgaden keine einzige evangelische Kirche gab. Gewohnt, Probleme tatkr...
Datum: 22.08.2010 06:30 • Größe: 23.3 MB

Moral und Theologie gelten als Geschwister. Wir führen heute in den Evangelischen Perspektiven den Gegenbeweis. Wer ein hochgelehrter Theologe ist, muss noch lange nicht den bürgerlichen Konventionen genügen. Die prominentesten Theologen des 20. Jahrhunderts, Karl Barth und Paul Tillich, waren verhe...
Datum: 15.08.2010 06:30 • Größe: 22.6 MB

Moral und Theologie gelten als Geschwister. Wir führen heute in den Evangelischen Perspektiven den Gegenbeweis. Wer ein hochgelehrter Theologe ist, muss noch lange nicht den bürgerlichen Konventionen genügen. Die prominentesten Theologen des 20. Jahrhunderts, Karl Barth und Paul Tillich, waren verhe...
Datum: 15.08.2010 06:30 • Größe: 22.6 MB

Keine religiöse Strömung wächst so schnell wie die die Pfingstbewegung. In Afrika und Lateinamerika suchen gerade die Armen ihr Heil in individuellen Glaubenserfahrungen, die den Pfingstlern weit mehr bedeuten als intellektuelle Glaubenslehren. Hierzulande begegnet man den jungen Kirchen eher mit Sk...
Datum: 08.08.2010 06:30 • Größe: 23.4 MB

Keine religiöse Strömung wächst so schnell wie die die Pfingstbewegung. In Afrika und Lateinamerika suchen gerade die Armen ihr Heil in individuellen Glaubenserfahrungen, die den Pfingstlern weit mehr bedeuten als intellektuelle Glaubenslehren. Hierzulande begegnet man den jungen Kirchen eher mit Sk...
Datum: 08.08.2010 06:30 • Größe: 23.4 MB

Angst, Sorge, Hoffnung. Das sind die Gefühle von Patienten, Angehörigen und Personal auf Intensivstationen. Auf der Intensivstation liegen Leben und Tod nahe beieinander. Unbewusst spüren das die Patienten, denn Bewusstlosigkeit und Koma bedeuten nicht die Abwesenheit oder die Unfähigkeit, Dinge wah...
Datum: 01.08.2010 06:30 • Größe: 22.2 MB

Angst, Sorge, Hoffnung. Das sind die Gefühle von Patienten, Angehörigen und Personal auf Intensivstationen. Auf der Intensivstation liegen Leben und Tod nahe beieinander. Unbewusst spüren das die Patienten, denn Bewusstlosigkeit und Koma bedeuten nicht die Abwesenheit oder die Unfähigkeit, Dinge wah...
Datum: 01.08.2010 06:30 • Größe: 22.2 MB

Angst, Sorge, Hoffnung. Das sind die Gefühle von Patienten, Angehörigen und Personal auf Intensivstationen. Auf der Intensivstation liegen Leben und Tod nahe beieinander. Unbewusst spüren das die Patienten, denn Bewusstlosigkeit und Koma bedeuten nicht die Abwesenheit oder die Unfähigkeit, Dinge wah...
Datum: 01.08.2010 06:30 • Größe: 22.1 MB

Die Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds tagt vom 20.07. bis 27.07.2010 in Stuttgart. Rund tausend Delegierte und Gäste beraten über globale Probleme - von HIV/Aids über den Hunger in der Welt bis hin zu bedrückenden Auslandsschulden. Spannend ist vor allem die Entwicklung innerhalb des Weltbu...
Datum: 25.07.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Die Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds tagt vom 20.07. bis 27.07.2010 in Stuttgart. Rund tausend Delegierte und Gäste beraten über globale Probleme - von HIV/Aids über den Hunger in der Welt bis hin zu bedrückenden Auslandsschulden. Spannend ist vor allem die Entwicklung innerhalb des Weltbu...
Datum: 25.07.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Die Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds tagt vom 20.07. bis 27.07.2010 in Stuttgart. Rund tausend Delegierte und Gäste beraten über globale Probleme – von HIV/Aids über den Hunger in der Welt bis hin zu bedrückenden Auslandsschulden. Spannend ist vor allem die Entwicklung innerhalb des Weltbu...
Datum: 25.07.2010 06:30 • Größe: 24 MB

Landschaft scheint ein so normales, beiläufiges, ja harmloses Wort, dass es lange Zeit kaum der Rede wert war. Landschaft war das Stück Natur, mit dem man aufgewachsen war, so selbstverständlich wie die meisten anderen Dinge des alltäglichen Lebens. All das scheint gründlich vorbei. Klimawandel und ...
Datum: 18.07.2010 06:30 • Größe: 23.4 MB

Landschaft scheint ein so normales, beiläufiges, ja harmloses Wort, dass es lange Zeit kaum der Rede wert war. Landschaft war das Stück Natur, mit dem man aufgewachsen war, so selbstverständlich wie die meisten anderen Dinge des alltäglichen Lebens. All das scheint gründlich vorbei. Klimawandel und ...
Datum: 18.07.2010 06:30 • Größe: 23.4 MB

Landschaft scheint ein so normales, beiläufiges, ja harmloses Wort, dass es lange Zeit kaum der Rede wert war. Landschaft war das Stück Natur, mit dem man aufgewachsen war, so selbstverständlich wie die meisten anderen Dinge des alltäglichen Lebens. All das scheint gründlich vorbei. Klimawandel und ...
Datum: 18.07.2010 06:30 • Größe: 23.3 MB

Heute gibt es rund um den Globus etwa 70 Millionen Lutheraner. Ihre Dachorganisation ist der Lutherische Weltbund mit Sitz in Genf. In 10 Tagen wird die elfte Vollversammlung des Weltbundes Delegierte aus fünf Kontinenten nach Stuttgart bringen. Und eines verbindet dabei die meisten: Sie sind in ihr...
Datum: 11.07.2010 06:30 • Größe: 23.8 MB

Heute gibt es rund um den Globus etwa 70 Millionen Lutheraner. Ihre Dachorganisation ist der Lutherische Weltbund mit Sitz in Genf. In 10 Tagen wird die elfte Vollversammlung des Weltbundes Delegierte aus fünf Kontinenten nach Stuttgart bringen. Und eines verbindet dabei die meisten: Sie sind in ihr...
Datum: 11.07.2010 06:30 • Größe: 23.8 MB

Heute gibt es rund um den Globus etwa 70 Millionen Lutheraner. Ihre Dachorganisation ist der Lutherische Weltbund mit Sitz in Genf. In 10 Tagen wird die elfte Vollversammlung des Weltbundes Delegierte aus fünf Kontinenten nach Stuttgart bringen. Und eines verbindet dabei die meisten: Sie sind in ihr...
Datum: 11.07.2010 06:30 • Größe: 23.7 MB

Vor 750 Jahren soll Eckhart von Hochheim in Thüringen geboren worden sein. Der Dominikaner ist heute besser bekannt als Meister Eckhart. Ein revolutionärer Theologe, seiner Zeit weit voraus. Alle Menschen haben prinzipiell die Möglichkeit, Gott in sich selbst zu erkennen. Zu Eckharts Lebzeiten hatte...
Datum: 04.07.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Vor 750 Jahren soll Eckhart von Hochheim in Thüringen geboren worden sein. Der Dominikaner ist heute besser bekannt als Meister Eckhart. Ein revolutionärer Theologe, seiner Zeit weit voraus. Alle Menschen haben prinzipiell die Möglichkeit, Gott in sich selbst zu erkennen. Zu Eckharts Lebzeiten hatte...
Datum: 04.07.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Vor 750 Jahren soll Eckhart von Hochheim in Thüringen geboren worden sein. Der Dominikaner ist heute besser bekannt als Meister Eckhart. Ein revolutionärer Theologe, seiner Zeit weit voraus. Alle Menschen haben prinzipiell die Möglichkeit, Gott in sich selbst zu erkennen. Zu Eckharts Lebzeiten hat...
Datum: 04.07.2010 06:30 • Größe: 24 MB

"Die Gier der Manager" sei schuld an der Finanzkrise, lautet eine weit verbreitete Diagnose. Das System ist in Ordnung, nur die Moral einiger Eliten nicht. Ein Blick in die Geschichte stellt diese Sicht in Frage: Im Mittelalter war die Habgier eine Todsünde; wer auf Gewinn aus war, wurde geächtet. M...
Datum: 27.06.2010 06:30 • Größe: 24.2 MB

"Die Gier der Manager" sei schuld an der Finanzkrise, lautet eine weit verbreitete Diagnose. Das System ist in Ordnung, nur die Moral einiger Eliten nicht. Ein Blick in die Geschichte stellt diese Sicht in Frage: Im Mittelalter war die Habgier eine Todsünde; wer auf Gewinn aus war, wurde geächtet. M...
Datum: 27.06.2010 06:30 • Größe: 24.2 MB

"Die Gier der Manager" sei schuld an der Finanzkrise, lautet eine weit verbreitete Diagnose. Das System ist in Ordnung, nur die Moral einiger Eliten nicht. Ein Blick in die Geschichte stellt diese Sicht in Frage: Im Mittelalter war die Habgier eine Todsünde; wer auf Gewinn aus war, wurde geächtet. M...
Datum: 27.06.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Die amerikanische Zukunftsforscherin Hazel Henderson hat einmal gesagt, es sei ein Verbrechen, eine Krise ungenutzt vorbei gehen zu lassen. Was aus der Begleitung von menschlichen Krisen in der Seelsorge fast schon ein alter Hut ist, wird nun auch langsam in der Welt von Politik und Wirtschaft begri...
Datum: 20.06.2010 06:30 • Größe: 23.7 MB

Die amerikanische Zukunftsforscherin Hazel Henderson hat einmal gesagt, es sei ein Verbrechen, eine Krise ungenutzt vorbei gehen zu lassen. Was aus der Begleitung von menschlichen Krisen in der Seelsorge fast schon ein alter Hut ist, wird nun auch langsam in der Welt von Politik und Wirtschaft begri...
Datum: 20.06.2010 06:30 • Größe: 23.7 MB

Die amerikanische Zukunftsforscherin Hazel Henderson hat einmal gesagt, es sei ein Verbrechen, eine Krise ungenutzt vorbei gehen zu lassen. Was aus der Begleitung von menschlichen Krisen in der Seelsorge fast schon ein alter Hut ist, wird nun auch langsam in der Welt von Politik und Wirtschaft begri...
Datum: 20.06.2010 06:30 • Größe: 23.6 MB

Sie gelten als besonders konservativ, aus Sicht von Kritikern sogar als fundamentalistisch: evangelikale Christen. Eine äußerst heterogene Strömung innerhalb der evangelischen Kirchen in aller Welt. Pfingst- und Erweckungsbewegungen zählen dazu, ebenso verschiedene Freikirchen und pietistische Gemei...
Datum: 13.06.2010 06:30 • Größe: 24.2 MB

Sie gelten als besonders konservativ, aus Sicht von Kritikern sogar als fundamentalistisch: evangelikale Christen. Eine äußerst heterogene Strömung innerhalb der evangelischen Kirchen in aller Welt. Pfingst- und Erweckungsbewegungen zählen dazu, ebenso verschiedene Freikirchen und pietistische Gemei...
Datum: 13.06.2010 06:30 • Größe: 24.2 MB

Sie gelten als besonders konservativ, aus Sicht von Kritikern sogar als fundamentalistisch: evangelikale Christen. Eine äußerst heterogene Strömung innerhalb der evangelischen Kirchen in aller Welt. Pfingst- und Erweckungsbewegungen zählen dazu, ebenso verschiedene Freikirchen und pietistische Gemei...
Datum: 13.06.2010 06:30 • Größe: 24.1 MB

Sie heißen Florian Silbereisen, "die Schäfer" oder Angela Wiedl und sie singen nicht nur von Heimat und Herzschmerz, sondern auch von der "Madonna der Berge" und vom unerschütterlichen Gottesglauben. Werden die Fernsehfeste der Volksmusik etwa unbemerkt zu christlichen Verkündigungssendungen? Erreic...
Datum: 06.06.2010 06:30 • Größe: 23.6 MB

Sie heißen Florian Silbereisen, "die Schäfer" oder Angela Wiedl und sie singen nicht nur von Heimat und Herzschmerz, sondern auch von der "Madonna der Berge" und vom unerschütterlichen Gottesglauben. Werden die Fernsehfeste der Volksmusik etwa unbemerkt zu christlichen Verkündigungssendungen? Erreic...
Datum: 06.06.2010 06:30 • Größe: 23.6 MB

Sie heißen Florian Silbereisen, "die Schäfer" oder Angela Wiedl und sie singen nicht nur von Heimat und Herzschmerz, sondern auch von der „Madonna der Berge“ und vom unerschütterlichen Gottesglauben. Werden die Fernsehfeste der Volksmusik etwa unbemerkt zu christlichen Verkündigungssendungen? Erreic...
Datum: 06.06.2010 06:30 • Größe: 23.5 MB

Von Religionsfreiheit kann in China keine Rede sein. Der kommunistische Staat macht es Christen gleich welcher Konfession nicht leicht, ihren Glauben zu leben. Auch nicht den Prostestanten. Die dürfen sich zwar in einem staatlich vorgegeben Rahmen organisieren. Experten schätzen aber, dass zu den ru...
Datum: 30.05.2010 06:30 • Größe: 23.5 MB

Von Religionsfreiheit kann in China keine Rede sein. Der kommunistische Staat macht es Christen gleich welcher Konfession nicht leicht, ihren Glauben zu leben. Auch nicht den Prostestanten. Die dürfen sich zwar in einem staatlich vorgegeben Rahmen organisieren. Experten schätzen aber, dass zu den ru...
Datum: 30.05.2010 06:30 • Größe: 23.5 MB

Von Religionsfreiheit kann in China keine Rede sein. Der kommunistische Staat macht es Christen gleich welcher Konfession nicht leicht, ihren Glauben zu leben. Auch nicht den Prostestanten. Die dürfen sich zwar in einem staatlich vorgegeben Rahmen organisieren. Experten schätzen aber, dass zu den ru...
Datum: 30.05.2010 06:30 • Größe: 23.4 MB

Wir versuchen heute in den Evangelischen Perspektiven etwas Unmögliches, nämlich: Steine zum Sprechen zu bringen. Und wir werden dabei auch in der Bibel fündig: "Wer überwindet, dem will ich geben einen weißen Kieselstein", heißt es etwas rätselhaft in der Offenbarung des Johannes. "Die Welt ein Kie...
Datum: 24.05.2010 06:30 • Größe: 25.1 MB

Wir versuchen heute in den Evangelischen Perspektiven etwas Unmögliches, nämlich: Steine zum Sprechen zu bringen. Und wir werden dabei auch in der Bibel fündig: "Wer überwindet, dem will ich geben einen weißen Kieselstein", heißt es etwas rätselhaft in der Offenbarung des Johannes. "Die Welt ein Kie...
Datum: 24.05.2010 06:30 • Größe: 25.1 MB

Wir versuchen heute in den Evangelischen Perspektiven etwas Unmögliches, nämlich: Steine zum Sprechen zu bringen. Und wir werden dabei auch in der Bibel fündig: „Wer überwindet, dem will ich geben einen weißen Kieselstein“, heißt es etwas rätselhaft in der Offenbarung des Johannes. "Die Welt ein K...
Datum: 24.05.2010 06:30 • Größe: 25 MB

Können Lehren und Weisungen, die vor rund eineinhalb Jahrtausenden formuliert wurden, Christen des 21. Jahrhunderts noch etwas bedeuten? Wie aktuell sind die Predigten und Sprüche der sogenannten Kirchenväter, der Eremiten in der ägyptischen Wüste, der ersten Mönche? In den Evangelischen Perspektive...
Datum: 23.05.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Können Lehren und Weisungen, die vor rund eineinhalb Jahrtausenden formuliert wurden, Christen des 21. Jahrhunderts noch etwas bedeuten? Wie aktuell sind die Predigten und Sprüche der sogenannten Kirchenväter, der Eremiten in der ägyptischen Wüste, der ersten Mönche? In den Evangelischen Perspektive...
Datum: 23.05.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Können Lehren und Weisungen, die vor rund eineinhalb Jahrtausenden formuliert wurden, Christen des 21. Jahrhunderts noch etwas bedeuten? Wie aktuell sind die Predigten und Sprüche der sogenannten Kirchenväter, der Eremiten in der ägyptischen Wüste, der ersten Mönche? In den Evangelischen Perspektive...
Datum: 23.05.2010 06:30 • Größe: 23 MB

Ein Hörbild zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München
Datum: 16.05.2010 06:05 • Größe: 50.1 MB

Ein Hörbild zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München
Datum: 16.05.2010 06:05 • Größe: 50.1 MB

Ein Hörbild zum 2. Ökumenischen Kirchentag in München
Datum: 16.05.2010 06:05 • Größe: 50 MB

Ökumenische Verzauberung! Visionen religiöser Begegnung jenseits von Institution und Diskussion. Eine Sendung von Georg Magirius.
Datum: 09.05.2010 06:05 • Größe: 47.5 MB

Ökumenische Verzauberung! Visionen religiöser Begegnung jenseits von Institution und Diskussion. Eine Sendung von Georg Magirius.
Datum: 09.05.2010 06:05 • Größe: 47.5 MB

Ökumenische Verzauberung! Visionen religiöser Begegnung jenseits von Institution und Diskussion. Eine Sendung von Georg Magirius.
Datum: 09.05.2010 06:05 • Größe: 47.4 MB

Zu allen Zeiten des Christentums gab es Visionäre. Frauen und Männer, die in der Lage sind, über den Tellerrand zu blicken. Von Zeitgenossen werden solche Gestalten oft als Schwärmer, Fantasten oder gar als Häretiker diffamiert. Nicht anders erging es vor 250 Jahren dem evangelischen Grafen Nikolaus...
Datum: 02.05.2010 06:30 • Größe: 25.3 MB

Zu allen Zeiten des Christentums gab es Visionäre. Frauen und Männer, die in der Lage sind, über den Tellerrand zu blicken. Von Zeitgenossen werden solche Gestalten oft als Schwärmer, Fantasten oder gar als Häretiker diffamiert. Nicht anders erging es vor 250 Jahren dem evangelischen Grafen Nikolaus...
Datum: 02.05.2010 06:30 • Größe: 25.3 MB

Zu allen Zeiten des Christentums gab es Visionäre. Frauen und Männer, die in der Lage sind, über den Tellerrand zu blicken. Von Zeitgenossen werden solche Gestalten oft als Schwärmer, Fantasten oder gar als Häretiker diffamiert. Nicht anders erging es vor 250 Jahren dem evangelischen Grafen Nikolau...
Datum: 02.05.2010 06:30 • Größe: 25.2 MB

Geschichte und Geschichten aus der Ökumene - Teil 5. Was eint, was trennt? Zur theologischen Problematik der gegenwärtigen Ökumene
Datum: 25.04.2010 06:05 • Größe: 47.8 MB

Geschichte und Geschichten aus der Ökumene - Teil 5. Was eint, was trennt? Zur theologischen Problematik der gegenwärtigen Ökumene
Datum: 25.04.2010 06:05 • Größe: 47.8 MB

Geschichte und Geschichten aus der Ökumene - Teil 5. Was eint, was trennt? Zur theologischen Problematik der gegenwärtigen Ökumene
Datum: 25.04.2010 06:05 • Größe: 47.7 MB

Am 19. April (also morgen) jährt sich zum 450. Mal der Todestag des Theologen und Reformators Philipp Melanchthon. Ein Mann, der immer im Schatten des großen Martin Luther stand. Der aber mit seinen Schriften und Arbeiten ganz wesentlich zum Erfolg der Reformation beigetragen hat - auch in Bayern: I...
Datum: 18.04.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Am 19. April (also morgen) jährt sich zum 450. Mal der Todestag des Theologen und Reformators Philipp Melanchthon. Ein Mann, der immer im Schatten des großen Martin Luther stand. Der aber mit seinen Schriften und Arbeiten ganz wesentlich zum Erfolg der Reformation beigetragen hat - auch in Bayern: I...
Datum: 18.04.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Am 19. April (also morgen) jährt sich zum 450. Mal der Todestag des Theologen und Reformators Philipp Melanchthon. Ein Mann, der immer im Schatten des großen Martin Luther stand. Der aber mit seinen Schriften und Arbeiten ganz wesentlich zum Erfolg der Reformation beigetragen hat - auch in Bayern: ...
Datum: 18.04.2010 06:30 • Größe: 23 MB

Clemens Finzer nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Reformation und Gegenreformation mit dem besonderen Blick auf Bayern. Sie hören manche Worte des Reformators und seiner Widersacher, die sie bis dahin vielleicht so noch nie vernommen haben.
Datum: 11.04.2010 06:05 • Größe: 46.7 MB

Clemens Finzer nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Reformation und Gegenreformation mit dem besonderen Blick auf Bayern. Sie hören manche Worte des Reformators und seiner Widersacher, die sie bis dahin vielleicht so noch nie vernommen haben.
Datum: 11.04.2010 06:05 • Größe: 46.7 MB

Clemens Finzer nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Reformation und Gegenreformation mit dem besonderen Blick auf Bayern. Sie hören manche Worte des Reformators und seiner Widersacher, die sie bis dahin vielleicht so noch nie vernommen haben.
Datum: 11.04.2010 06:05 • Größe: 46.6 MB

"Ich bin die Auferstehung und das Leben", sagt Jesus. Schwer zu begreifen. Denn alles, was im Tod und danach geschieht, entzieht sich unserem bewussten Zugriff. Es gibt Psychologen und Philosophen, die sich an die Grenzen ihrer Disziplinen wagen und versuchen, den Bereich zwischen Leben und Tod neu ...
Datum: 04.04.2010 06:30 • Größe: 23.2 MB

"Ich bin die Auferstehung und das Leben", sagt Jesus. Schwer zu begreifen. Denn alles, was im Tod und danach geschieht, entzieht sich unserem bewussten Zugriff. Es gibt Psychologen und Philosophen, die sich an die Grenzen ihrer Disziplinen wagen und versuchen, den Bereich zwischen Leben und Tod neu ...
Datum: 04.04.2010 06:30 • Größe: 23.2 MB

"Ich bin die Auferstehung und das Leben", sagt Jesus. Schwer zu begreifen. Denn alles, was im Tod und danach geschieht, entzieht sich unserem bewussten Zugriff. Es gibt Psychologen und Philosophen, die sich an die Grenzen ihrer Disziplinen wagen und versuchen, den Bereich zwischen Leben und Tod neu ...
Datum: 04.04.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Der Tod ist kein Tabu mehr. Er wird immer öfter zum Thema. Wenn der Theatermacher Christoph Schlingensief seine schwere Krebserkrankung auf die Bühne bringt. Wenn eine große Fangemeinde um einen Torwart trauert. In den Evangelischen Perspektiven am Karfreitag geht es um die "Zumutung über das Sterbe...
Datum: 02.04.2010 06:30 • Größe: 23.2 MB

Der Tod ist kein Tabu mehr. Er wird immer öfter zum Thema. Wenn der Theatermacher Christoph Schlingensief seine schwere Krebserkrankung auf die Bühne bringt. Wenn eine große Fangemeinde um einen Torwart trauert. In den Evangelischen Perspektiven am Karfreitag geht es um die "Zumutung über das Sterbe...
Datum: 02.04.2010 06:30 • Größe: 23.2 MB

Der Tod ist kein Tabu mehr. Er wird immer öfter zum Thema. Wenn der Theatermacher Christoph Schlingensief seine schwere Krebserkrankung auf die Bühne bringt. Wenn eine große Fangemeinde um einen Torwart trauert. In den Evangelischen Perspektiven am Karfreitag geht es um die "Zumutung über das Sterbe...
Datum: 02.04.2010 06:30 • Größe: 23.1 MB

Viele von ihnen sind alte Hasen, ökumenisch mit allen Wassern gewaschen. Trotz mancher Verletzung, Enttäuschung oder Ernüchterung lassen sie sich ihre Hoffnungen nach Einheit nicht nehmen, leben von Visionen. Ihre Arbeit findet an der Basis statt. Eine Sendung von Karin Wendlinger.
Datum: 28.03.2010 06:05 • Größe: 47.8 MB

Viele von ihnen sind alte Hasen, ökumenisch mit allen Wassern gewaschen. Trotz mancher Verletzung, Enttäuschung oder Ernüchterung lassen sie sich ihre Hoffnungen nach Einheit nicht nehmen, leben von Visionen. Ihre Arbeit findet an der Basis statt. Eine Sendung von Karin Wendlinger.
Datum: 28.03.2010 06:05 • Größe: 47.8 MB

Viele von ihnen sind alte Hasen, ökumenisch mit allen Wassern gewaschen. Trotz mancher Verletzung, Enttäuschung oder Ernüchterung lassen sie sich ihre Hoffnungen nach Einheit nicht nehmen, leben von Visionen. Ihre Arbeit findet an der Basis statt. Eine Sendung von Karin Wendlinger.
Datum: 28.03.2010 06:05 • Größe: 47.7 MB

Der Ökumenische Kirchentag Mitte Mai in München steht unter dem Motto: "Damit ihr Hoffnung habt". Auf was aber hoffen wir? Vor allem, wenn alles hoffnungslos scheint. In den Evangelischen Perspektiven heute ein Gang durch dunkle wie helle Nächte der Seele. Eine Sendung von Peter Erlenwein
Datum: 21.03.2010 07:30 • Größe: 23.6 MB

Der Ökumenische Kirchentag Mitte Mai in München steht unter dem Motto: "Damit ihr Hoffnung habt". Auf was aber hoffen wir? Vor allem, wenn alles hoffnungslos scheint. In den Evangelischen Perspektiven heute ein Gang durch dunkle wie helle Nächte der Seele. Eine Sendung von Peter Erlenwein
Datum: 21.03.2010 07:30 • Größe: 23.6 MB

Der Ökumenische Kirchentag Mitte Mai in München steht unter dem Motto: "Damit ihr Hoffnung habt". Auf was aber hoffen wir? Vor allem, wenn alles hoffnungslos scheint. In den Evangelischen Perspektiven heute ein Gang durch dunkle wie helle Nächte der Seele. Eine Sendung von Peter Erlenwein
Datum: 21.03.2010 06:30 • Größe: 23.5 MB

Das deutsche Wort "Brücke" heißt auf türkisch "köprü". Die Brücke-Köprü ein Begegnungszentrum für Christen und Muslime in Nürnberg. Die Einrichtung wird vom evangelischen Dekanat Nürnberg getragen. Dabei ist das Bild der Brücke bewusst gewählt. Denn eine Brücke steht nur fest, wenn sie feste Pfeiler...
Datum: 14.03.2010 07:30 • Größe: 23.7 MB

Das deutsche Wort "Brücke" heißt auf türkisch "köprü". Die Brücke-Köprü ein Begegnungszentrum für Christen und Muslime in Nürnberg. Die Einrichtung wird vom evangelischen Dekanat Nürnberg getragen. Dabei ist das Bild der Brücke bewusst gewählt. Denn eine Brücke steht nur fest, wenn sie feste Pfeiler...
Datum: 14.03.2010 07:30 • Größe: 23.7 MB

Das deutsche Wort "Brücke" heißt auf türkisch "köprü". Die Brücke-Köprü ein Begegnungszentrum für Christen und Muslime in Nürnberg. Die Einrichtung wird vom evangelischen Dekanat Nürnberg getragen. Dabei ist das Bild der Brücke bewusst gewählt. Denn eine Brücke steht nur fest, wenn sie feste Pfeiler...
Datum: 14.03.2010 06:30 • Größe: 23.6 MB

In Edinburgh fand vor 100 Jahren die erste Weltmissionskonferenz statt, der erste Versuch von Kirchen nach Jahrhunderten, Jahrtausenden von Trennung, Spaltung und Feindschaft wieder etwas zusammen zu machen, in diesem Fall christliche Mission. Die ersten ökumenischen Gehversuche hatten noch einen kl...
Datum: 07.03.2010 07:05 • Größe: 45.5 MB

In Edinburgh fand vor 100 Jahren die erste Weltmissionskonferenz statt, der erste Versuch von Kirchen nach Jahrhunderten, Jahrtausenden von Trennung, Spaltung und Feindschaft wieder etwas zusammen zu machen, in diesem Fall christliche Mission. Die ersten ökumenischen Gehversuche hatten noch einen kl...
Datum: 07.03.2010 07:05 • Größe: 45.5 MB

In Edinburgh fand vor 100 Jahren die erste Weltmissionskonferenz statt, der erste Versuch von Kirchen nach Jahrhunderten, Jahrtausenden von Trennung, Spaltung und Feindschaft wieder etwas zusammen zu machen, in diesem Fall christliche Mission. Die ersten ökumenischen Gehversuche hatten noch einen kl...
Datum: 07.03.2010 06:05 • Größe: 45.4 MB

Hören, Zuhören, Stillwerden, Gehorsam sein - all das spielt in den Religionen dieser Welt eine große Rolle. Auch im Christentum. Doch meist klingt heute die Weisung Gott "gehorsam zu sein" nach Militär und die Aufforderung, der Predigt und dem Pfarrer "zuzuhören", nach Hierarchie. Die evangelischen ...
Datum: 28.02.2010 07:30 • Größe: 24.3 MB

Hören, Zuhören, Stillwerden, Gehorsam sein - all das spielt in den Religionen dieser Welt eine große Rolle. Auch im Christentum. Doch meist klingt heute die Weisung Gott "gehorsam zu sein" nach Militär und die Aufforderung, der Predigt und dem Pfarrer "zuzuhören", nach Hierarchie. Die evangelischen ...
Datum: 28.02.2010 07:30 • Größe: 24.3 MB

Hören, Zuhören, Stillwerden, Gehorsam sein – all das spielt in den Religionen dieser Welt eine große Rolle. Auch im Christentum. Doch meist klingt heute die Weisung Gott "gehorsam zu sein" nach Militär und die Aufforderung, der Predigt und dem Pfarrer "zuzuhören", nach Hierarchie. Die evangelischen ...
Datum: 28.02.2010 06:30 • Größe: 24.2 MB

Vor 500 Jahren hat sich der junge Augustiner-Mönch, Martin Luther, auf den Weg nach Rom gemacht. Seine Reise führte zu Fuß über die Alpen in die Ewige Stadt. Eine extreme Strapaze, bei Schnee und Regen. In Rom angekommen, erlebte Luther eine Welt voller Widersprüche: mit elenden mittelalterlichen St...
Datum: 21.02.2010 07:30 • Größe: 23.7 MB

Vor 500 Jahren hat sich der junge Augustiner-Mönch, Martin Luther, auf den Weg nach Rom gemacht. Seine Reise führte zu Fuß über die Alpen in die Ewige Stadt. Eine extreme Strapaze, bei Schnee und Regen. In Rom angekommen, erlebte Luther eine Welt voller Widersprüche: mit elenden mittelalterlichen St...
Datum: 21.02.2010 07:30 • Größe: 23.7 MB

Vor 500 Jahren hat sich der junge Augustiner-Mönch, Martin Luther, auf den Weg nach Rom gemacht. Seine Reise führte zu Fuß über die Alpen in die Ewige Stadt. Eine extreme Strapaze, bei Schnee und Regen. In Rom angekommen, erlebte Luther eine Welt voller Widersprüche: mit elenden mittelalterlichen St...
Datum: 21.02.2010 06:30 • Größe: 23.6 MB

Das Erstaunliche am katholischen Bayern ist: es ist wirklich so. So wie man denkt, dass es gar nicht sein kann. So voller Engel, Bierkrüge, Wallfahrten. Das Erstaunliche an den Protestanten, die sich im Bayernland erst zögernd, dann mit den Flüchtlingsströmen nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr an...
Datum: 14.02.2010 07:05 • Größe: 46 MB

Das Erstaunliche am katholischen Bayern ist: es ist wirklich so. So wie man denkt, dass es gar nicht sein kann. So voller Engel, Bierkrüge, Wallfahrten. Das Erstaunliche an den Protestanten, die sich im Bayernland erst zögernd, dann mit den Flüchtlingsströmen nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr an...
Datum: 14.02.2010 07:05 • Größe: 46 MB

Das Erstaunliche am katholischen Bayern ist: es ist wirklich so. So wie man denkt, dass es gar nicht sein kann. So voller Engel, Bierkrüge, Wallfahrten. Das Erstaunliche an den Protestanten, die sich im Bayernland erst zögernd, dann mit den Flüchtlingsströmen nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr an...
Datum: 14.02.2010 06:05 • Größe: 45.9 MB

Heute eine gemeinsame Ausgabe der Katholischen Welt und der Evangelischen Perspektiven, die ausschließlich neuen Büchern gewidmet ist. Aus dem umfangreichen Angebot haben wir eine Auswahl zusammengestellt und davon wollen wir Ihnen in dieser Stunde erzählen.
Datum: 12.02.2010 07:30 • Größe: 48.4 MB

In den Jahrzehnten unmittelbar nach der Reformation, da war noch nicht klar, ob auch das Herzogtum Bayern evangelisch wird. Vor allem bayerische Adelige sympathisierte offen mit der neuen Lehre. Zum Beispiel Pankraz von Freyberg, Herr auf Hohenaschau im Chiemgau. Carola Zinner stellt ihn in den Evan...
Datum: 07.02.2010 07:30 • Größe: 24.8 MB

In den Jahrzehnten unmittelbar nach der Reformation, da war noch nicht klar, ob auch das Herzogtum Bayern evangelisch wird. Vor allem bayerische Adelige sympathisierte offen mit der neuen Lehre. Zum Beispiel Pankraz von Freyberg, Herr auf Hohenaschau im Chiemgau. Carola Zinner stellt ihn in den Evan...
Datum: 07.02.2010 07:30 • Größe: 24.8 MB

In den Jahrzehnten unmittelbar nach der Reformation, da war noch nicht klar, ob auch das Herzogtum Bayern evangelisch wird. Vor allem bayerische Adelige sympathisierte offen mit der neuen Lehre. Zum Beispiel Pankraz von Freyberg, Herr auf Hohenaschau im Chiemgau. Carola Zinner stellt ihn in den Evan...
Datum: 07.02.2010 06:30 • Größe: 24.7 MB

Der Dichter und Pfarrer Friedrich Karl Barth hat Gebete und Liedverse verfasst, die in die Gesangbücher und das Gedächtnis unzähliger Menschen eingegangen sind. "Brich mit den Hungrigen dein Brot" zum Beispiel. Barths Lieder sind oft zuerst auf Kirchentagen gesungen worden - von Menschen, die in gro...
Datum: 31.01.2010 07:30 • Größe: 23.5 MB

Der Dichter und Pfarrer Friedrich Karl Barth hat Gebete und Liedverse verfasst, die in die Gesangbücher und das Gedächtnis unzähliger Menschen eingegangen sind. "Brich mit den Hungrigen dein Brot" zum Beispiel. Barths Lieder sind oft zuerst auf Kirchentagen gesungen worden - von Menschen, die in gro...
Datum: 31.01.2010 07:30 • Größe: 23.5 MB

Der Dichter und Pfarrer Friedrich Karl Barth hat Gebete und Liedverse verfasst, die in die Gesangbücher und das Gedächtnis unzähliger Menschen eingegangen sind. „Brich mit den Hungrigen dein Brot“ zum Beispiel. Barths Lieder sind oft zuerst auf Kirchentagen gesungen worden - von Menschen, die in gr...
Datum: 31.01.2010 06:30 • Größe: 23.5 MB

Zu jedem Berg, jedem Fluss, jedem Tal gibt es Geschichten, Mythen und Sagen. Das ganze Land ist durchzogen von heiligen Plätzen, an denen schon lange vor den Kelten und Germanen unsere Vorfahren zu ihren Göttern und Göttinnen beteten. Häufig ist an den ehemaligen Ritualplätzen eine Kapelle oder Kirc...
Datum: 24.01.2010 07:30 • Größe: 17.5 MB

Zu jedem Berg, jedem Fluss, jedem Tal gibt es Geschichten, Mythen und Sagen. Das ganze Land ist durchzogen von heiligen Plätzen, an denen schon lange vor den Kelten und Germanen unsere Vorfahren zu ihren Göttern und Göttinnen beteten. Häufig ist an den ehemaligen Ritualplätzen eine Kapelle oder Kirc...
Datum: 24.01.2010 07:30 • Größe: 17.5 MB

Zu jedem Berg, jedem Fluss, jedem Tal gibt es Geschichten, Mythen und Sagen. Das ganze Land ist durchzogen von heiligen Plätzen, an denen schon lange vor den Kelten und Germanen unsere Vorfahren zu ihren Göttern und Göttinnen beteten. Häufig ist an den ehemaligen Ritualplätzen eine Kapelle oder Kirc...
Datum: 24.01.2010 06:30 • Größe: 17.4 MB

Vor wenigen Wochen hat das Bundesverfassungsgericht ein Machtwort gesprochen: für den arbeitsfreien Sonntag. In Berlin dürfen künftig die Geschäfte nicht mehr an allen vier Adventssonntagen geöffnet haben. Begründet wurde dies mit dem Recht auf freie Religionsausübung. Doch in Deutschland verbindet ...
Datum: 17.01.2010 07:30 • Größe: 17.8 MB

Vor wenigen Wochen hat das Bundesverfassungsgericht ein Machtwort gesprochen: für den arbeitsfreien Sonntag. In Berlin dürfen künftig die Geschäfte nicht mehr an allen vier Adventssonntagen geöffnet haben. Begründet wurde dies mit dem Recht auf freie Religionsausübung. Doch in Deutschland verbindet ...
Datum: 17.01.2010 07:30 • Größe: 17.8 MB

Vor wenigen Wochen hat das Bundesverfassungsgericht ein Machtwort gesprochen: für den arbeitsfreien Sonntag. In Berlin dürfen künftig die Geschäfte nicht mehr an allen vier Adventssonntagen geöffnet haben. Begründet wurde dies mit dem Recht auf freie Religionsausübung. Doch in Deutschland verbindet ...
Datum: 17.01.2010 06:30 • Größe: 17.7 MB

"Nano" ist die neue Zauberformel. Es geht um Produkte von unvorstellbarer Winzigkeit, "Nano" bezeichnet die Größeneinheit für ein Milliardstel. Und die Nanotechnologie gilt als Zunkunftstechnologie schlechthin. Doch Kritiker warnen, dass die Langzeitfolgen von Nanopartikeln noch viel zu wenig bekann...
Datum: 10.01.2010 07:30 • Größe: 18.4 MB

"Nano" ist die neue Zauberformel. Es geht um Produkte von unvorstellbarer Winzigkeit, "Nano" bezeichnet die Größeneinheit für ein Milliardstel. Und die Nanotechnologie gilt als Zunkunftstechnologie schlechthin. Doch Kritiker warnen, dass die Langzeitfolgen von Nanopartikeln noch viel zu wenig bekann...
Datum: 10.01.2010 07:30 • Größe: 18.4 MB

"Nano" ist die neue Zauberformel. Es geht um Produkte von unvorstellbarer Winzigkeit, "Nano" bezeichnet die Größeneinheit für ein Milliardstel. Und die Nanotechnologie gilt als Zunkunftstechnologie schlechthin. Doch Kritiker warnen, dass die Langzeitfolgen von Nanopartikeln noch viel zu wenig bekan...
Datum: 10.01.2010 06:30 • Größe: 18.3 MB

Pfarrerinnen und Pfarrer organisieren das Leben einer Gemeinde, sie sind Vorgesetzte, sie sind Dienstleister und Seelsorger. Viele Pfarrer gehen dabei an ihre Grenzen, und darüber hinaus - vor allem seitdem Gemeinden zusammengelegt und Stellen gestrichen werden. "Seele in Not. Wenn Seelsorger Hilfe ...
Datum: 06.01.2010 07:30 • Größe: 17.4 MB

Pfarrerinnen und Pfarrer organisieren das Leben einer Gemeinde, sie sind Vorgesetzte, sie sind Dienstleister und Seelsorger. Viele Pfarrer gehen dabei an ihre Grenzen, und darüber hinaus - vor allem seitdem Gemeinden zusammengelegt und Stellen gestrichen werden. "Seele in Not. Wenn Seelsorger Hilfe ...
Datum: 06.01.2010 07:30 • Größe: 17.4 MB

Pfarrerinnen und Pfarrer organisieren das Leben einer Gemeinde, sie sind Vorgesetzte, sie sind Dienstleister und Seelsorger. Viele Pfarrer gehen dabei an ihre Grenzen, und darüber hinaus - vor allem seitdem Gemeinden zusammengelegt und Stellen gestrichen werden. "Seele in Not. Wenn Seelsorger Hilfe ...
Datum: 06.01.2010 06:30 • Größe: 17.3 MB

Wir leben in einer durch und durch aufgeklärten Gesellschaft. Und trotzdem steigt die Zahl der Teenager, die ungewollt schwanger werden. Minderjährige Mütter - Angelika Schmidt Biesalski hat drei von ihnen getroffen, die es anders machen als der Großteil, die sich nicht für eine Abtreibung entschied...
Datum: 03.01.2010 07:30 • Größe: 17 MB

Wir leben in einer durch und durch aufgeklärten Gesellschaft. Und trotzdem steigt die Zahl der Teenager, die ungewollt schwanger werden. Minderjährige Mütter - Angelika Schmidt Biesalski hat drei von ihnen getroffen, die es anders machen als der Großteil, die sich nicht für eine Abtreibung entschied...
Datum: 03.01.2010 07:30 • Größe: 17 MB

Wir leben in einer durch und durch aufgeklärten Gesellschaft. Und trotzdem steigt die Zahl der Teenager, die ungewollt schwanger werden. Minderjährige Mütter - Angelika Schmidt Biesalski hat drei von ihnen getroffen, die es anders machen als der Großteil, die sich nicht für eine Abtreibung entschied...
Datum: 03.01.2010 06:30 • Größe: 16.9 MB

Was wünscht man sich zum neuen Jahr? Natürlich: Viel Glück. Die Autorin Hildegunde Wöller hat sich in der Bibel auf die Suche nach dem Glück gemacht und ist fündig geworden.
Datum: 01.01.2010 07:30 • Größe: 16.6 MB

Was wünscht man sich zum neuen Jahr? Natürlich: Viel Glück. Die Autorin Hildegunde Wöller hat sich in der Bibel auf die Suche nach dem Glück gemacht und ist fündig geworden.
Datum: 01.01.2010 07:30 • Größe: 16.6 MB

Was wünscht man sich zum neuen Jahr? Natürlich: Viel Glück. Die Autorin Hildegunde Wöller hat sich in der Bibel auf die Suche nach dem Glück gemacht und ist fündig geworden.
Datum: 01.01.2010 06:30 • Größe: 16.5 MB

Vor 500 Jahren wurde der Reformator Johannes Calvin geboren. Am Ende des Calvin-Jahres 2009 werfen wir einen Blick auf die Evangelisch-Reformierte Kirche in Bayern, eine verschwindend kleine Minderheit in der protestantischen Minderheit des Freistaats. Und diese kleine Kirche hat in der jüngsten Ver...
Datum: 27.12.2009 07:30 • Größe: 18.1 MB

Vor 500 Jahren wurde der Reformator Johannes Calvin geboren. Am Ende des Calvin-Jahres 2009 werfen wir einen Blick auf die Evangelisch-Reformierte Kirche in Bayern, eine verschwindend kleine Minderheit in der protestantischen Minderheit des Freistaats. Und diese kleine Kirche hat in der jüngsten Ver...
Datum: 27.12.2009 07:30 • Größe: 18.1 MB

Vor 500 Jahren wurde der Reformator Johannes Calvin geboren. Am Ende des Calvin-Jahres 2009 werfen wir einen Blick auf die Evangelisch-Reformierte Kirche in Bayern, eine verschwindend kleine Minderheit in der protestantischen Minderheit des Freistaats. Und diese kleine Kirche hat in der jüngsten Ver...
Datum: 27.12.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Martin Luthers Leben und Werk ist ohne Musik nicht vorstellbar. Sie rangierte seiner Meinung nach "nächst der Theologie". Luther komponierte selbst und stand mit bedeutenden Komponisten seiner Zeit in Kontakt. Und schließlich war es Martin Luther, der mit seinen Chorälen Weihnachten zu einem Fest de...
Datum: 26.12.2009 07:30 • Größe: 16.2 MB

Martin Luthers Leben und Werk ist ohne Musik nicht vorstellbar. Sie rangierte seiner Meinung nach "nächst der Theologie". Luther komponierte selbst und stand mit bedeutenden Komponisten seiner Zeit in Kontakt. Und schließlich war es Martin Luther, der mit seinen Chorälen Weihnachten zu einem Fest de...
Datum: 26.12.2009 07:30 • Größe: 16.2 MB

Martin Luthers Leben und Werk ist ohne Musik nicht vorstellbar. Sie rangierte seiner Meinung nach „nächst der Theologie“. Luther komponierte selbst und stand mit bedeutenden Komponisten seiner Zeit in Kontakt. Und schließlich war es Martin Luther, der mit seinen Chorälen Weihnachten zu einem Fest de...
Datum: 26.12.2009 06:30 • Größe: 16.1 MB

Im Jahr 1806 veröffentlichte der evangelische Theologe Friedrich Schleiermacher seine "Weihnachtsfeier" - ein Text, der wie kein anderer den Rang des Weihnachtsfestes für das Christentum erfasst. "Des Größten und Schönsten auf's innigste bewusst". Claudia Christophersen über Schleiermachers Weihnach...
Datum: 25.12.2009 07:30 • Größe: 16.7 MB

Im Jahr 1806 veröffentlichte der evangelische Theologe Friedrich Schleiermacher seine "Weihnachtsfeier" - ein Text, der wie kein anderer den Rang des Weihnachtsfestes für das Christentum erfasst. "Des Größten und Schönsten auf's innigste bewusst". Claudia Christophersen über Schleiermachers Weihnach...
Datum: 25.12.2009 07:30 • Größe: 16.7 MB

Im Jahr 1806 veröffentlichte der evangelische Theologe Friedrich Schleiermacher seine "Weihnachtsfeier" – ein Text, der wie kein anderer den Rang des Weihnachtsfestes für das Christentum erfasst. „Des Größten und Schönsten auf’s innigste bewusst“. Claudia Christophersen über Schleiermachers Weihnach...
Datum: 25.12.2009 06:30 • Größe: 16.6 MB

Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von einer Illusion names "Kirche im Sozialismus". Das war die Standortbestimmung der Evangelischen Kirchen in der DDR ab dem Jahr 1971. Dieser "Burgfrieden" zwischen Staat und Kirche in der DDR schwächte die Kirche erheblich ...
Datum: 20.12.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von einer Illusion names "Kirche im Sozialismus". Das war die Standortbestimmung der Evangelischen Kirchen in der DDR ab dem Jahr 1971. Dieser "Burgfrieden" zwischen Staat und Kirche in der DDR schwächte die Kirche erheblich ...
Datum: 20.12.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von einer Illusion names "Kirche im Sozialismus". Das war die Standortbestimmung der Evangelischen Kirchen in der DDR ab dem Jahr 1971. Dieser "Burgfrieden" zwischen Staat und Kirche in der DDR schwächte die Kirche erheblich ...
Datum: 20.12.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Die Adventszeit provoziert, weil sie vom Bleiben und Warten erzählt. Wer nicht wegläuft, kann viel leichter besucht und aufgefunden werden. Allerdings handelt es sich bei diesem Warten nicht um ein Nichtstun, sondern um die alte Tugend der Vorbereitung, meint der Theologe und Schriftsteller Georg Ma...
Datum: 13.12.2009 07:30 • Größe: 14.9 MB

Die Adventszeit provoziert, weil sie vom Bleiben und Warten erzählt. Wer nicht wegläuft, kann viel leichter besucht und aufgefunden werden. Allerdings handelt es sich bei diesem Warten nicht um ein Nichtstun, sondern um die alte Tugend der Vorbereitung, meint der Theologe und Schriftsteller Georg Ma...
Datum: 13.12.2009 07:30 • Größe: 14.9 MB

Die Adventszeit provoziert, weil sie vom Bleiben und Warten erzählt. Wer nicht wegläuft, kann viel leichter besucht und aufgefunden werden. Allerdings handelt es sich bei diesem Warten nicht um ein Nichtstun, sondern um die alte Tugend der Vorbereitung, meint der Theologe und Schriftsteller Georg Ma...
Datum: 13.12.2009 06:30 • Größe: 14.8 MB

Trotz weltweiter Wirtschaftskrise ist die jährliche Buchproduktion ungebrochen. Die letzte Frankfurter Buchmesse hat das wieder eindrucksvoll gezeigt. Um den Lesern die Orientierung in der Publikationsflut etwas zu erleichtern, stellen wir neu erschienene Bücher aus den Bereichen Religion, Philosoph...
Datum: 06.12.2009 07:05 • Größe: 36.9 MB

Trotz weltweiter Wirtschaftskrise ist die jährliche Buchproduktion ungebrochen. Die letzte Frankfurter Buchmesse hat das wieder eindrucksvoll gezeigt. Um den Lesern die Orientierung in der Publikationsflut etwas zu erleichtern, stellen wir neu erschienene Bücher aus den Bereichen Religion, Philosoph...
Datum: 06.12.2009 07:05 • Größe: 36.9 MB

Trotz weltweiter Wirtschaftskrise ist die jährliche Buchproduktion ungebrochen. Die letzte Frankfurter Buchmesse hat das wieder eindrucksvoll gezeigt. Um den Lesern die Orientierung in der Publikationsflut etwas zu erleichtern, stellen wir neu erschienene Bücher aus den Bereichen Religion, Philosoph...
Datum: 06.12.2009 06:05 • Größe: 36.8 MB

Seit 50 Jahren gibt es mit der Aktion "Brot für die Welt" die Möglichkeit, Menschen in den armen Ländern dieser Welt zu unterstützen. Mittlerweile betreut die evangelische Hilfsaktion über tausend Projekte. Bernhard Greger stellt die wechselvolle Geschichte der Hilfsaktion vor. Er hat mit Menschen g...
Datum: 29.11.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Seit 50 Jahren gibt es mit der Aktion "Brot für die Welt" die Möglichkeit, Menschen in den armen Ländern dieser Welt zu unterstützen. Mittlerweile betreut die evangelische Hilfsaktion über tausend Projekte. Bernhard Greger stellt die wechselvolle Geschichte der Hilfsaktion vor. Er hat mit Menschen g...
Datum: 29.11.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Seit 50 Jahren gibt es mit der Aktion "Brot für die Welt" die Möglichkeit, Menschen in den armen Ländern dieser Welt zu unterstützen. Mittlerweile betreut die evangelische Hilfsaktion über tausend Projekte. Bernhard Greger stellt die wechselvolle Geschichte der Hilfsaktion vor. Er hat mit Menschen ...
Datum: 29.11.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Heute stellen wir ihnen einen der prominentesten evangelischen Theologen der Gegenwart vor: Friedrich Wilhelm Graf, Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Universität München. Er versteht sich als "Public Intellectual" und mischt sich streitlustig in politisch-ethische Debatten der G...
Datum: 22.11.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Heute stellen wir ihnen einen der prominentesten evangelischen Theologen der Gegenwart vor: Friedrich Wilhelm Graf, Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Universität München. Er versteht sich als "Public Intellectual" und mischt sich streitlustig in politisch-ethische Debatten der G...
Datum: 22.11.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Jahrzehntelang haben Psychologen Religion und Glauben sehr kritisch beurteilt. Religion ist eine Illusion, eine kindliche Wunschvorstellung, eine Neurose, so sah es Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse. Heute haben viele Therapeuten die Heilungspotentiale einer religiösen Bindung wieder ne...
Datum: 15.11.2009 07:30 • Größe: 17.9 MB

Jahrzehntelang haben Psychologen Religion und Glauben sehr kritisch beurteilt. Religion ist eine Illusion, eine kindliche Wunschvorstellung, eine Neurose, so sah es Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse. Heute haben viele Therapeuten die Heilungspotentiale einer religiösen Bindung wieder ne...
Datum: 15.11.2009 06:30 • Größe: 17.8 MB

Morgen, am 9. November, jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 20. Mal. Die Überwindung dieser Grenze wurde nur möglich durch die vorangegangenen Massenproteste in der DDR, die auch durch evangelische Gemeinden unterstützt wurden. Pfarrer wurden zu wichtigen Ansprechpartnern für die verschiedene...
Datum: 08.11.2009 07:30 • Größe: 18.1 MB

Morgen, am 9. November, jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 20. Mal. Die Überwindung dieser Grenze wurde nur möglich durch die vorangegangenen Massenproteste in der DDR, die auch durch evangelische Gemeinden unterstützt wurden. Pfarrer wurden zu wichtigen Ansprechpartnern für die verschiedene...
Datum: 08.11.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Am 19. April 1560 starb der Reformator. Für die evangelische Kirche ist die Wiederkehr seines 450. Todestages Anlass für ein Melanchthon-Jahr, das gestern am Reformationstag begann. Philipp Melanchthon steht bis heute im Schatten Martin Luthers. Zu Unrecht. Denn ohne ihn wäre der evangelische Glaube...
Datum: 01.11.2009 07:30 • Größe: 18.7 MB

Am 19. April 1560 starb der Reformator. Für die evangelische Kirche ist die Wiederkehr seines 450. Todestages Anlass für ein Melanchthon-Jahr, das gestern am Reformationstag begann. Philipp Melanchthon steht bis heute im Schatten Martin Luthers. Zu Unrecht. Denn ohne ihn wäre der evangelische Glaube...
Datum: 01.11.2009 06:30 • Größe: 18.6 MB

Spiritualität ist schwer zu messen. Mit Fragebögen und Gehirnströmen kommen ihr Wissenschaftler kaum auf die Spur. Darum war der Glaube in der Medizin lange Zeit ein Tabu, er hatte allenfalls einen Placeboeffekt. Doch inzwischen weiß man auch um seine heilsame Wirkung. Eine ganzheitliche Medizin dar...
Datum: 25.10.2009 07:30 • Größe: 16.7 MB

Spiritualität ist schwer zu messen. Mit Fragebögen und Gehirnströmen kommen ihr Wissenschaftler kaum auf die Spur. Darum war der Glaube in der Medizin lange Zeit ein Tabu, er hatte allenfalls einen Placeboeffekt. Doch inzwischen weiß man auch um seine heilsame Wirkung. Eine ganzheitliche Medizin dar...
Datum: 25.10.2009 06:30 • Größe: 16.6 MB

Wenn sie gefragt werden, warum sie Mitglied in der Kirche sind, antworten viele Menschen: wegen ihres soziales Engagements. Kirche und Diakonie gehören zusammen. Das Diakonische Werk Bayern ist ein Teil der Evangelischen Landeskirche. Aber vor Ort in den Gemeinden gibt es Probleme: Zum Beispiel, wen...
Datum: 18.10.2009 06:30 • Größe: 16.3 MB

Wenn sie gefragt werden, warum sie Mitglied in der Kirche sind, antworten viele Menschen: wegen ihres soziales Engagements. Kirche und Diakonie gehören zusammen. Das Diakonische Werk Bayern ist ein Teil der Evangelischen Landeskirche. Aber vor Ort in den Gemeinden gibt es Probleme: Zum Beispiel, wen...
Datum: 18.10.2009 06:30 • Größe: 16.2 MB

Der Buddhismus gilt als Religion des Friedens. Der friedlich thronende Buddha ist das Symbol einer religiös verordneten Gewaltlosigkeit, und der Dalai Lama ist die moderne Inkarnation dieses Ideals. Doch die Geschichte des Buddhismus kennt auch die Gewalt, zum Beispiel auf Sri Lanka oder in Japan. C...
Datum: 11.10.2009 06:30 • Größe: 18.2 MB

Der Buddhismus gilt als Religion des Friedens. Der friedlich thronende Buddha ist das Symbol einer religiös verordneten Gewaltlosigkeit, und der Dalai Lama ist die moderne Inkarnation dieses Ideals. Doch die Geschichte des Buddhismus kennt auch die Gewalt, zum Beispiel auf Sri Lanka oder in Japan. C...
Datum: 11.10.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Die DDR Staatsdoktrin war eindeutig: kirchenfeindlich, areligiös. Dennoch ist es dem Staat nie gelungen, die Kirchen völlig auszuschalten. Und auch nicht ihre Hilfswerke. Der Diakonie wies die DDR-Führung sogar gewisse Aufgaben zu - vor allem in der Betreuung von Alten, Kranken und geistig Behindert...
Datum: 04.10.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Die DDR Staatsdoktrin war eindeutig: kirchenfeindlich, areligiös. Dennoch ist es dem Staat nie gelungen, die Kirchen völlig auszuschalten. Und auch nicht ihre Hilfswerke. Der Diakonie wies die DDR-Führung sogar gewisse Aufgaben zu – vor allem in der Betreuung von Alten, Kranken und geistig Behindert...
Datum: 04.10.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Für die einen ein Vorbild, für die anderen nicht selten ein Ärgernis: Dorothee Sölle engagierte sich für die Rechte der Frauen und war gegen eine Kultur des Gehorsams in der Kirche. Mit Sitzblockaden protestierte die evangelische Theologin gegen Atomraketen und Rüstungsexporte, wehrte sich gegen Arm...
Datum: 27.09.2009 06:30 • Größe: 17 MB

Für die einen ein Vorbild, für die anderen nicht selten ein Ärgernis: Dorothee Sölle engagierte sich für die Rechte der Frauen und war gegen eine Kultur des Gehorsams in der Kirche. Mit Sitzblockaden protestierte die evangelische Theologin gegen Atomraketen und Rüstungsexporte, wehrte sich gegen Arm...
Datum: 27.09.2009 06:30 • Größe: 16.9 MB

Die Kirche ist immer reformbefürftig. Oder auf Latein: Ecclesia semper reformanda. Gerade die Kirchen der Reformation haben sich diesem Credo verpflichtet und suchen ständig nach neuen Wegen, wie die Kirche den Glauben lebt und gestaltet. In der kommenden Woche beginnt in Kassel eine Zukunftswerksta...
Datum: 20.09.2009 06:30 • Größe: 16.8 MB

Die Kirche ist immer reformbefürftig. Oder auf Latein: Ecclesia semper reformanda. Gerade die Kirchen der Reformation haben sich diesem Credo verpflichtet und suchen ständig nach neuen Wegen, wie die Kirche den Glauben lebt und gestaltet. In der kommenden Woche beginnt in Kassel eine Zukunftswerksta...
Datum: 20.09.2009 06:30 • Größe: 16.7 MB

Der deutsche Bundestag hat nach jahrelangem Ringen ein Gesetz verabschiedet, das Patientenverfügungen regelt. Es ist ein liberales Gesetz, das dem Patientenwillen absolute Priorität einräumt. Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung auch am Lebensende. Beide großen Kirchen in Deutschland haben sich kr...
Datum: 13.09.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Der deutsche Bundestag hat nach jahrelangem Ringen ein Gesetz verabschiedet, das Patientenverfügungen regelt. Es ist ein liberales Gesetz, das dem Patientenwillen absolute Priorität einräumt. Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung auch am Lebensende. Beide großen Kirchen in Deutschland haben sich kr...
Datum: 13.09.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Frauen im Mittelalter - eigenständig, demokratisch, sozial engagiert: das gab es wirklich. Die "Beginen" waren eine der großen Frauenbewegungen im Mittelalter, die im 13. Jahrhundert ausgehend von den Niederlanden ganz Europa mit neuen Gedanken und neuen spirituellen Lebensformen versorgten. Eine Ze...
Datum: 06.09.2009 06:30 • Größe: 15 MB

Frauen im Mittelalter - eigenständig, demokratisch, sozial engagiert: das gab es wirklich. Die "Beginen" waren eine der großen Frauenbewegungen im Mittelalter, die im 13. Jahrhundert ausgehend von den Niederlanden ganz Europa mit neuen Gedanken und neuen spirituellen Lebensformen versorgten. Eine Ze...
Datum: 06.09.2009 06:30 • Größe: 15 MB

Der globale Klimawandel verändert die Lebensbedingungen von Menschen, Tieren und Pflanzen dramatisch. Auch das Eis der Arktis, und damit die Eisdecke Grönlands schmilzt sehr viel schneller als erwartet. Der Schamane Angaangaq ist Stammesältester der grönländischen Eskimo-Kalaalit und vertritt ihre I...
Datum: 30.08.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Der globale Klimawandel verändert die Lebensbedingungen von Menschen, Tieren und Pflanzen dramatisch. Auch das Eis der Arktis, und damit die Eisdecke Grönlands schmilzt sehr viel schneller als erwartet. Der Schamane Angaangaq ist Stammesältester der grönländischen Eskimo-Kalaalit und vertritt ihre I...
Datum: 30.08.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

m Zuge der Finanzkrise wächst das Unbehagen an der kapitalistischen Wirtschaft. Dieses Unbehagen findet man schon in den Anfängen der industriellen Beschleunigung des Kapitalismus: Johann Wolfgang von Goethe lässt seinen Faust Karriere machen: als Staatsmann, Feldherr und frühkapitalistischen Großun...
Datum: 23.08.2009 06:30 • Größe: 16.5 MB

m Zuge der Finanzkrise wächst das Unbehagen an der kapitalistischen Wirtschaft. Dieses Unbehagen findet man schon in den Anfängen der industriellen Beschleunigung des Kapitalismus: Johann Wolfgang von Goethe lässt seinen Faust Karriere machen: als Staatsmann, Feldherr und frühkapitalistischen Großun...
Datum: 23.08.2009 06:30 • Größe: 16.4 MB

In der evangelischen Kirche in Bayern rumort es. Pfarrer und Pfarrerinnen, Kirchenvorstände und Gemeindemitglieder begehren auf. Sie wollen die Kirchengemeinden vor Ort gegenüber der landeskirchlichen Zentrale in München stärken und bei der Verwendung von Geldern mehr mitreden. Vor allem in Franken ...
Datum: 16.08.2009 06:30 • Größe: 18 MB

In der evangelischen Kirche in Bayern rumort es. Pfarrer und Pfarrerinnen, Kirchenvorstände und Gemeindemitglieder begehren auf. Sie wollen die Kirchengemeinden vor Ort gegenüber der landeskirchlichen Zentrale in München stärken und bei der Verwendung von Geldern mehr mitreden. Vor allem in Franken ...
Datum: 16.08.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Religion steht für Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit. Für Tradition, die sich nicht von heute auf morgen ändert. Doch wie viel Beständigkeit kann sich Religion leisten, ohne rückständig zu sein? Andererseits: Eine Kirche, die jedem Trend hinterher rennt, verliert schnell an Glaubwürdigkeit. Wie vi...
Datum: 09.08.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Religion steht für Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit. Für Tradition, die sich nicht von heute auf morgen ändert. Doch wie viel Beständigkeit kann sich Religion leisten, ohne rückständig zu sein? Andererseits: Eine Kirche, die jedem Trend hinterher rennt, verliert schnell an Glaubwürdigkeit. Wie vi...
Datum: 09.08.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Wie ist die Welt entstanden? Wie die Erde, der Mensch, Tiere, Pflanzen? Für bibeltreue Christen sind solche Fragen klar zu beantworten. Sie lesen die ersten Kapitel des Alten Testaments eins zu eins, und damit steht Gott am Anfang aller Schöpfung. Doch spätestens seit Charles Darwin werden solche An...
Datum: 02.08.2009 06:30 • Größe: 17.1 MB

Wie ist die Welt entstanden? Wie die Erde, der Mensch, Tiere, Pflanzen? Für bibeltreue Christen sind solche Fragen klar zu beantworten. Sie lesen die ersten Kapitel des Alten Testaments eins zu eins, und damit steht Gott am Anfang aller Schöpfung. Doch spätestens seit Charles Darwin werden solche An...
Datum: 02.08.2009 06:30 • Größe: 17 MB

Im ausgehenden Mittelalter war es geradezu Pflicht für einen jungen, adligen Mann eine Pilgerreise ins Heilige Land zu unternehmen - zu den Heiligen Stätten. Mit der Reformation ging die Zahl der Wallfahrer deutlich zurück, und so war Ottheinrich von Neuburg-Pfalz 1521 der letzte Reichsfürst, der di...
Datum: 26.07.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Im ausgehenden Mittelalter war es geradezu Pflicht für einen jungen, adligen Mann eine Pilgerreise ins Heilige Land zu unternehmen - zu den Heiligen Stätten. Mit der Reformation ging die Zahl der Wallfahrer deutlich zurück, und so war Ottheinrich von Neuburg-Pfalz 1521 der letzte Reichsfürst, der di...
Datum: 26.07.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Geburt, Erwachsenwerden, Heiraten, Sterben - das sind Stationen im Leben, die von der Kirche begleitet werden. Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung - das sind die kirchlichen Übergangsrituale, die nach wie vor für die meisten Menschen in Deutschland unverzichtbar sind - oft die letzte Brücke zur...
Datum: 19.07.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Geburt, Erwachsenwerden, Heiraten, Sterben - das sind Stationen im Leben, die von der Kirche begleitet werden. Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung - das sind die kirchlichen Übergangsrituale, die nach wie vor für die meisten Menschen in Deutschland unverzichtbar sind - oft die letzte Brücke zur...
Datum: 19.07.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Papst Benedikt XVI. hat in dieser Woche eine Sozialenzyklika veröffentlicht, er sieht die Wirtschafts- und Finanzkrise als Chance für einen radikalen Neuanfang, er fordert strengere ethische Regeln für die globale Wirtschaft. Allein der Profit rechtfertige kein unternehmerisches Handeln. Doch was be...
Datum: 12.07.2009 06:30 • Größe: 16.7 MB

Papst Benedikt XVI. hat in dieser Woche eine Sozialenzyklika veröffentlicht, er sieht die Wirtschafts- und Finanzkrise als Chance für einen radikalen Neuanfang, er fordert strengere ethische Regeln für die globale Wirtschaft. Allein der Profit rechtfertige kein unternehmerisches Handeln. Doch was be...
Datum: 12.07.2009 06:30 • Größe: 16.6 MB

Seit der Öffnung Russlands scheint man dort auch mit dem Himmel versöhnt. Es darf wieder gebetet werden. Mehr noch: es soll wieder gebetet werden! In Russland heißt das: die Orthodoxe Kirche ist wieder mächtig und gilt als offizielle Staatsreligion. Wie weit ist hier noch Platz für andere Kirchen, d...
Datum: 05.07.2009 06:30 • Größe: 18.5 MB

Seit der Öffnung Russlands scheint man dort auch mit dem Himmel versöhnt. Es darf wieder gebetet werden. Mehr noch: es soll wieder gebetet werden! In Russland heißt das: die Orthodoxe Kirche ist wieder mächtig und gilt als offizielle Staatsreligion. Wie weit ist hier noch Platz für andere Kirchen, d...
Datum: 05.07.2009 06:30 • Größe: 18.4 MB

Christentum und Buddhismus galten lange Zeit als ausgesprochene Gegenentwürfe. Allein die Bilder, die man spontan mit beiden Religionen verbindet, erscheinen gegensätzlich: Auf der einen Seite Jesus Christus und sein qualvoller Kreuzestod, auf der anderen Seite der lächelnde Buddha im Lotus-Sitz. De...
Datum: 28.06.2009 06:30 • Größe: 17.8 MB

Christentum und Buddhismus galten lange Zeit als ausgesprochene Gegenentwürfe. Allein die Bilder, die man spontan mit beiden Religionen verbindet, erscheinen gegensätzlich: Auf der einen Seite Jesus Christus und sein qualvoller Kreuzestod, auf der anderen Seite der lächelnde Buddha im Lotus-Sitz. De...
Datum: 28.06.2009 06:30 • Größe: 17.7 MB

Interreligiöser Dialog erschöpft sich häufig in Informationsveranstaltungen und der Anwesenheit von Honoratioren bei liturgischen Feiern der jeweiligen Religionen. Heute geht es in den evangelischen Perspektiven um einen spannenden Versuch: interreligiöser Dialog als Spiel. Der Ort: das hinduistisch...
Datum: 21.06.2009 06:30 • Größe: 16.5 MB

Interreligiöser Dialog erschöpft sich häufig in Informationsveranstaltungen und der Anwesenheit von Honoratioren bei liturgischen Feiern der jeweiligen Religionen. Heute geht es in den evangelischen Perspektiven um einen spannenden Versuch: interreligiöser Dialog als Spiel. Der Ort: das hinduistisc...
Datum: 21.06.2009 06:30 • Größe: 16.4 MB

Sie lassen ihre Kinder nicht taufen, sondern warten, bis der Täufling fast erwachsen ist und selbst einwilligt. Sie nehmen die Bibel buchstabengetreu beim Wort, sind überzeugte Pazifisten, leisten keinen Eid und bräuchten im Prinzip keinen Staat. In den Evangelischen Perspektiven geht es heute um Ma...
Datum: 14.06.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Sie lassen ihre Kinder nicht taufen, sondern warten, bis der Täufling fast erwachsen ist und selbst einwilligt. Sie nehmen die Bibel buchstabengetreu beim Wort, sind überzeugte Pazifisten, leisten keinen Eid und bräuchten im Prinzip keinen Staat. In den Evangelischen Perspektiven geht es heute um M...
Datum: 14.06.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Wer einen lieben Menschen verloren hat, trauert: Am Anfang hat dafür jeder Verständnis. Doch nach Wochen, nach Monaten Unverständnis statt Mitgefühl: "Irgendwann muss doch auch die Trauer mal vorbei sein..." Hildegunde Wöller beschäftigt sich heute in den Evangelischen Perspektiven mit der 'Einsamke...
Datum: 07.06.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Wer einen lieben Menschen verloren hat, trauert: Am Anfang hat dafür jeder Verständnis. Doch nach Wochen, nach Monaten Unverständnis statt Mitgefühl: "Irgendwann muss doch auch die Trauer mal vorbei sein..." Hildegunde Wöller beschäftigt sich heute in den Evangelischen Perspektiven mit der 'Einsamke...
Datum: 07.06.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Für den Tübinger Theologen Jürgen Moltmann gibt es keinen Gott im Himmel. "Das sei", so sagte er kürzlich in einem Interview, "etwas für Engel, er aber sei ein Mensch, und habe einen Gott auf Erden". Doch wo ist dieser Gott auf Erden? Viele Menschen vermissen ihn ganz in ihrem alltäglichen Leben. Go...
Datum: 01.06.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Für den Tübinger Theologen Jürgen Moltmann gibt es keinen Gott im Himmel. "Das sei", so sagte er kürzlich in einem Interview, "etwas für Engel, er aber sei ein Mensch, und habe einen Gott auf Erden". Doch wo ist dieser Gott auf Erden? Viele Menschen vermissen ihn ganz in ihrem alltäglichen Leben. Go...
Datum: 01.06.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Wenn Betriebswirte ein Geschäft beschreiben wollen, das für beide Seiten ein echter Gewinn ist, dann sprechen sie gern von einer win-win-Situation. Das gilt auch für die Initiative, die wir ihnen heute in den Evangelischen Perspektiven vorstellen. Eine "Schülerfirma" im Landkreis Bad-Tölz Wolfratsha...
Datum: 31.05.2009 06:30 • Größe: 17.6 MB

Wenn Betriebswirte ein Geschäft beschreiben wollen, das für beide Seiten ein echter Gewinn ist, dann sprechen sie gern von einer win-win-Situation. Das gilt auch für die Initiative, die wir ihnen heute in den Evangelischen Perspektiven vorstellen. Eine "Schülerfirma" im Landkreis Bad-Tölz Wolfratsha...
Datum: 31.05.2009 06:30 • Größe: 17.5 MB

Mit einem Gottesdienst endet heute morgen der 32. Deutsche Evangelische Kirchentag, der am vergangenen Mittwoch in Bremen begann. Was sich in den vergangenen vier Tagen beim Kirchentag ereignet hat und welche inhaltlichen Akzente gesetzt wurden, schildert Ihnen Matthias Morgenroth in der folgenden R...
Datum: 24.05.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Mit einem Gottesdienst endet heute morgen der 32. Deutsche Evangelische Kirchentag, der am vergangenen Mittwoch in Bremen begann. Was sich in den vergangenen vier Tagen beim Kirchentag ereignet hat und welche inhaltlichen Akzente gesetzt wurden, schildert Ihnen Matthias Morgenroth in der folgenden R...
Datum: 24.05.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

100 Jahre sind für eine zweitausend Jahre alte Kirche eigentlich eine kurze Zeit. Vor 100 Jahren starb der evangelische Pfarrer Reinhold Walter. Und seine Lebenserinnerungen aus dem Jahr 1904 zeigen, wie viel sich in diesen 100 Jahren in der evangelischen Kirche verändert hat: "Ein Pastorenleben in ...
Datum: 21.05.2009 06:30 • Größe: 18 MB

100 Jahre sind für eine zweitausend Jahre alte Kirche eigentlich eine kurze Zeit. Vor 100 Jahren starb der evangelische Pfarrer Reinhold Walter. Und seine Lebenserinnerungen aus dem Jahr 1904 zeigen, wie viel sich in diesen 100 Jahren in der evangelischen Kirche verändert hat: "Ein Pastorenleben in ...
Datum: 21.05.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Der Dichter Friedrich von Hardenberg - besser bekannt als Novalis - hatte eine große Passion: die Religion. Seine Rede über die "Die Christenheit oder Europa" gehört zu den bedeutenden religionsphilosophischen Texten der Frühromantik. Novalis war überzeugt, dass eine erneuerte christliche Religion e...
Datum: 17.05.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Der Dichter Friedrich von Hardenberg - besser bekannt als Novalis - hatte eine große Passion: die Religion. Seine Rede über die „Die Christenheit oder Europa“ gehört zu den bedeutenden religionsphilosophischen Texten der Frühromantik. Novalis war überzeugt, dass eine erneuerte christliche Religion e...
Datum: 17.05.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Die Wiederkehr des Frühlings, ein morgendlicher Sonnenaufgang, eine Quelle in der Wüste - die Wunder der Natur waren für die Menschen von jeher Grund zum Staunen und wurden in allen antiken Kulturen durch Mythen erklärt. Auch die ersten Christen lebten eingebunden in diese Zusammenhänge, in der Neuz...
Datum: 10.05.2009 06:30 • Größe: 16.2 MB

Die Wiederkehr des Frühlings, ein morgendlicher Sonnenaufgang, eine Quelle in der Wüste – die Wunder der Natur waren für die Menschen von jeher Grund zum Staunen und wurden in allen antiken Kulturen durch Mythen erklärt. Auch die ersten Christen lebten eingebunden in diese Zusammenhänge, in der Neuz...
Datum: 10.05.2009 06:30 • Größe: 16.1 MB

Das Bild des leidenden Christus am Kreuz ist das Symbol der Christenheit. Ein Symbol, das in diesen Tagen in Frage gestellt wird. Warum musste Jesus für meine Sünden am Kreuz sterben? Was ist das für ein Gott, der ein solches Opfer fordert? Peter Erlenwein zeichnet in den evangelischen Perspektiven ...
Datum: 03.05.2009 06:30 • Größe: 16.7 MB

Das Bild des leidenden Christus am Kreuz ist das Symbol der Christenheit. Ein Symbol, das in diesen Tagen in Frage gestellt wird. Warum musste Jesus für meine Sünden am Kreuz sterben? Was ist das für ein Gott, der ein solches Opfer fordert? Peter Erlenwein zeichnet in den evangelischen Perspektiven ...
Datum: 03.05.2009 06:30 • Größe: 16.6 MB

Vor 20, vor 30 Jahren war das ein großes Thema bei jungen Männern in der Bundesrepublik: Kriegsdienstverweigerung. Wer sein verbürgtes Recht auf den Ersatz/Zivildienst in Anspruch nehmen wollte, musste sich einer strengen Prüfung unterziehen. Heute ist das anders. Die Verweigerung des Kriegsdienstes...
Datum: 26.04.2009 06:30 • Größe: 17.4 MB

Vor 20, vor 30 Jahren war das ein großes Thema bei jungen Männern in der Bundesrepublik: Kriegsdienstverweigerung. Wer sein verbürgtes Recht auf den Ersatz/Zivildienst in Anspruch nehmen wollte, musste sich einer strengen Prüfung unterziehen. Heute ist das anders. Die Verweigerung des Kriegsdienstes...
Datum: 26.04.2009 06:30 • Größe: 17.3 MB

Frühlingserwachen - jetzt ist es wieder soweit. Zu allen Zeiten sind die Jahreszeiten als Sinnbilder für das Werden und Wachsen der menschlichen Seele verstanden worden, vom "Frühling" bis zum "Herbst des Lebens". Geseko von Lüpke stellt im Gespräch mit Therapeuten dar, wie Psychologie und Seelsorge...
Datum: 19.04.2009 06:30 • Größe: 17.5 MB

Frühlingserwachen - jetzt ist es wieder soweit. Zu allen Zeiten sind die Jahreszeiten als Sinnbilder für das Werden und Wachsen der menschlichen Seele verstanden worden, vom "Frühling" bis zum "Herbst des Lebens". Geseko von Lüpke stellt im Gespräch mit Therapeuten dar, wie Psychologie und Seelsorge...
Datum: 19.04.2009 06:30 • Größe: 17.5 MB

An Ostern wird der Tod verlacht - denn mit der Rede von der Auferstehung ist dem Tod die Macht genommen. Der Schriftsteller und Theologe Georg Magirius hat sich deshalb an einen - wie er es nennt -"Auferstehungsspaß in mehreren Szenen" gemacht. Als Gott sich nicht an die Ordnung hielt, so sind die f...
Datum: 12.04.2009 06:30 • Größe: 16.4 MB

An Ostern wird der Tod verlacht – denn mit der Rede von der Auferstehung ist dem Tod die Macht genommen. Der Schriftsteller und Theologe Georg Magirius hat sich deshalb an einen – wie er es nennt –"Auferstehungsspaß in mehreren Szenen" gemacht. Als Gott sich nicht an die Ordnung hielt, so sind die f...
Datum: 12.04.2009 06:30 • Größe: 16.3 MB

Ein Kreuz am Straßenrand, ein Marterl, versteht jeder. Hier ist jemand zu Tode gekommen, scheint es zu sagen. Alle Kreuze, die auf den Feldern, in den Dörfern oder an den Straßenrändern stehen, erzählen Geschichten. Geschichten vom Leben und Sterben und von einer großen Hoffnung. Matthias Morgenroth...
Datum: 10.04.2009 06:30 • Größe: 17.2 MB

Ein Kreuz am Straßenrand, ein Marterl, versteht jeder. Hier ist jemand zu Tode gekommen, scheint es zu sagen. Alle Kreuze, die auf den Feldern, in den Dörfern oder an den Straßenrändern stehen, erzählen Geschichten. Geschichten vom Leben und Sterben und von einer großen Hoffnung. Matthias Morgenroth...
Datum: 10.04.2009 06:30 • Größe: 17.1 MB

Gläubige Muslime dürfen keine Geschäfte mit Schweinefleisch, Alkohol, Pornographie und Prostitution machen. Und am wichtigsten: sie dürfen keinen Zins nehmen. Hätten die Banken auf der ganzen Welt ihre Geschäfte ausschließlich nach den Regeln des "Islamic Banking" betrieben, wäre dann die Finanzkris...
Datum: 05.04.2009 06:30 • Größe: 17.4 MB

Gläubige Muslime dürfen keine Geschäfte mit Schweinefleisch, Alkohol, Pornographie und Prostitution machen. Und am wichtigsten: sie dürfen keinen Zins nehmen. Hätten die Banken auf der ganzen Welt ihre Geschäfte ausschließlich nach den Regeln des "Islamic Banking" betrieben, wäre dann die Finanzkris...
Datum: 05.04.2009 06:30 • Größe: 17.3 MB

Rudolf Bultmann ist einer der wichtigsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher sind heute Klassiker. Zu Lebzeiten allerdings war Bultmanns radikaler Ansatz heftig umstritten. Sein Versuch das Neue Testament zu "entmythologisieren" gefiel den Kirchenoberen nicht. Doch Bultmann blieb dabei: De...
Datum: 29.03.2009 06:30 • Größe: 18.1 MB

Rudolf Bultmann ist einer der wichtigsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher sind heute Klassiker. Zu Lebzeiten allerdings war Bultmanns radikaler Ansatz heftig umstritten. Sein Versuch das Neue Testament zu „entmythologisieren“ gefiel den Kirchenoberen nicht. Doch Bultmann blieb dabei: De...
Datum: 29.03.2009 06:30 • Größe: 18 MB

Am 25. März feiert die Kirche das Fest der "Ankündigung des Herrn". Ein Fest, in dem der Erzengel Gabriel die Hauptrolle spielt: Er ist es, der Maria die Geburt ihres Sohnes ankündigt. Der Engel als Bote, als Licht aus Gottes Licht, Klang der Schöpfung und der unendlichen Liebe. Engel verbinden den ...
Datum: 22.03.2009 07:30 • Größe: 13.2 MB

Am 25. März feiert die Kirche das Fest der „Ankündigung des Herrn“. Ein Fest, in dem der Erzengel Gabriel die Hauptrolle spielt: Er ist es, der Maria die Geburt ihres Sohnes ankündigt. Der Engel als Bote, als Licht aus Gottes Licht, Klang der Schöpfung und der unendlichen Liebe. Engel verbinden den ...
Datum: 22.03.2009 06:30 • Größe: 13.1 MB

Ein Trauerfall ist Privatsache. Die Umwelt hält respektvoll Abstand. Was pietätvoll gemeint ist, macht Betroffene oft hilflos. Aber immer mehr Kirchengemeinden entdecken Todesfälle als das, was sie in den Augen Luthers waren: Eine Sache der Gemeinde. Eine diakonische Aufgabe. In "Trauercafés" und "T...
Datum: 15.03.2009 07:30 • Größe: 17.9 MB

Ein Trauerfall ist Privatsache. Die Umwelt hält respektvoll Abstand. Was pietätvoll gemeint ist, macht Betroffene oft hilflos. Aber immer mehr Kirchengemeinden entdecken Todesfälle als das, was sie in den Augen Luthers waren: Eine Sache der Gemeinde. Eine diakonische Aufgabe. In "Trauercafés" und "T...
Datum: 15.03.2009 06:30 • Größe: 17.8 MB

"Herr erbarme Dich!" Der griechische Ruf "Kyrie eleison" ist Allgemeingut in allen christlichen Konfessionen und Traditionen. Reformatorisch, katholisch, orthodox. Das "Kyrie" ist Lobpreis und Bittgebet zugleich. Wilhelm Warning untersucht in den Evangelischen Perspektiven das einfachste und kürzest...
Datum: 08.03.2009 07:30 • Größe: 17.5 MB

"Herr erbarme Dich!" Der griechische Ruf "Kyrie eleison" ist Allgemeingut in allen christlichen Konfessionen und Traditionen. Reformatorisch, katholisch, orthodox. Das "Kyrie" ist Lobpreis und Bittgebet zugleich. Wilhelm Warning untersucht in den Evangelischen Perspektiven das einfachste und kürzest...
Datum: 08.03.2009 06:30 • Größe: 17.4 MB

Vor 25 Jahren starb Martin Niemöller. Ein Mann, der vor allem als "Kirchenkämpfer" bekannt ist. Als Gegner der nationalsozialistischen Kirchenpolitik, als Gefangener im Konzentrationslager Dachau und nach dem Krieg als entschiedener Pazifist und Gegner der Wiederbewaffnung. Norbert Reck erinnert in ...
Datum: 01.03.2009 07:30 • Größe: 18.2 MB

Vor 25 Jahren starb Martin Niemöller. Ein Mann, der vor allem als „Kirchenkämpfer“ bekannt ist. Als Gegner der nationalsozialistischen Kirchenpolitik, als Gefangener im Konzentrationslager Dachau und nach dem Krieg als entschiedener Pazifist und Gegner der Wiederbewaffnung. Norbert Reck erinnert in ...
Datum: 01.03.2009 06:30 • Größe: 18.2 MB

Theologen eilt der Ruf voraus Allrounder zu sein: Seelsorger, Manager, Moderator. Nicht ganz so charmant gesagt: Hans Dampf in allen Gassen. In den Evangelischen Perspektiven machen wir die Probe aufs Exempel: Wie bewähren sich Pfarrerinnen und Pfarrer außerhalb der Kirche, in der freien Wirtschaft?...
Datum: 22.02.2009 07:30 • Größe: 16.4 MB

Theologen eilt der Ruf voraus Allrounder zu sein: Seelsorger, Manager, Moderator. Nicht ganz so charmant gesagt: Hans Dampf in allen Gassen. In den Evangelischen Perspektiven machen wir die Probe aufs Exempel: Wie bewähren sich Pfarrerinnen und Pfarrer außerhalb der Kirche, in der freien Wirtschaft?...
Datum: 22.02.2009 06:30 • Größe: 16.3 MB

Mit dem Fall des eisernen Vorhangs vor 20 Jahren kamen hunderttausende Deutsche aus Rumänien und Russland nach Deutschland und auch nach Bayern. Jedes zehnte evangelische Gemeindemitglied in Bayern hat diesen besonderen Migrationshintergrund. Und dazu gehört auch eine ganz besondere Form, den christ...
Datum: 15.02.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Mit dem Fall des eisernen Vorhangs vor 20 Jahren kamen hunderttausende Deutsche aus Rumänien und Russland nach Deutschland und auch nach Bayern. Jedes zehnte evangelische Gemeindemitglied in Bayern hat diesen besonderen Migrationshintergrund. Und dazu gehört auch eine ganz besondere Form, den christ...
Datum: 15.02.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Im Darwinjahr 2009 ist dessen prominenteste These oft zu hören: Das Leben ist ein Kampf, der Stärkste gewinnt. Wir stellen heute in den Evangelischen Perspektiven eine andere Evolutionstheorie vor. Das ...Prinzip Partnerschaft'. Geseko von Lüpke über die Entstehung eines kooperativen Weltbilds.
Datum: 08.02.2009 07:30 • Größe: 18 MB

Im Darwinjahr 2009 ist dessen prominenteste These oft zu hören: Das Leben ist ein Kampf, der Stärkste gewinnt. Wir stellen heute in den Evangelischen Perspektiven eine andere Evolutionstheorie vor. Das ‚Prinzip Partnerschaft’. Geseko von Lüpke über die Entstehung eines kooperativen Weltbilds.
Datum: 08.02.2009 06:30 • Größe: 17.9 MB

Am 3. Februar, am kommenden Dienstag jährt sich der Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy zum 200. Mal. Wie kein anderer Komponist seiner Zeit hat er sich mit den Themen der Bibel und der Theologie beschäftigt. "Meine Seele dürstet nach dir wie ein dürres Land". Niels Beintker über Felix Mendel...
Datum: 01.02.2009 07:30 • Größe: 13.9 MB

Am 3. Februar, am kommenden Dienstag jährt sich der Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy zum 200. Mal. Wie kein anderer Komponist seiner Zeit hat er sich mit den Themen der Bibel und der Theologie beschäftigt. "Meine Seele dürstet nach dir wie ein dürres Land". Niels Beintker über Felix Mendel...
Datum: 01.02.2009 06:30 • Größe: 13.8 MB

Gott lässt sich mit Worten nur bedingt beschreiben. Wir sollen uns auch kein Bildnis von ihm machen. Was bleibt, ist das Wort Gottes, die Bibel. Die Beschäftigung mit ihr kann zum Glauben, aber genauso gut auch zum Zweifel führen. Was empfinde ich, was glaube ich wirklich? "Durch den Glauben erkenne...
Datum: 25.01.2009 07:30 • Größe: 18.3 MB

Gott lässt sich mit Worten nur bedingt beschreiben. Wir sollen uns auch kein Bildnis von ihm machen. Was bleibt, ist das Wort Gottes, die Bibel. Die Beschäftigung mit ihr kann zum Glauben, aber genauso gut auch zum Zweifel führen. Was empfinde ich, was glaube ich wirklich? „Durch den Glauben erkenne...
Datum: 25.01.2009 06:30 • Größe: 18.2 MB

Eisenach hat eine große Geschichte (Martin Luther hat hier mehrere Jahre seiner Jugend verbracht). Die aktuelle Situation dieser einst evangelischen Hochburg ist eher trist: Weniger als 20 Prozent der Eisenacher sind evangelisch. Und seit diesem Jahr ist Eisenach nicht einmal mehr Sitz eines Bischof...
Datum: 18.01.2009 07:30 • Größe: 19.8 MB

Eisenach hat eine große Geschichte (Martin Luther hat hier mehrere Jahre seiner Jugend verbracht). Die aktuelle Situation dieser einst evangelischen Hochburg ist eher trist: Weniger als 20 Prozent der Eisenacher sind evangelisch. Und seit diesem Jahr ist Eisenach nicht einmal mehr Sitz eines Bischof...
Datum: 18.01.2009 06:30 • Größe: 19.7 MB

Religion versteht sich nicht mehr von selbst. Religion muss vermittelt, unterrichtet, vorgelebt werden. Diesen Zweck erfüllt auch der Religionsunterricht. Kein einfaches Unterfangen: Interesse zu wecken für ein Fach, das von Schülern und Eltern oft als zweitrangig eingeschätzt wird. Mit dem neuen ac...
Datum: 11.01.2009 07:30 • Größe: 15.6 MB

Religion versteht sich nicht mehr von selbst. Religion muss vermittelt, unterrichtet, vorgelebt werden. Diesen Zweck erfüllt auch der Religionsunterricht. Kein einfaches Unterfangen: Interesse zu wecken für ein Fach, das von Schülern und Eltern oft als zweitrangig eingeschätzt wird. Mit dem neuen ac...
Datum: 11.01.2009 06:30 • Größe: 15.6 MB

Knapp 2 Wochen nach Weihnachten feiert die Christenheit noch einmal das Kind in der Krippe. Das geheimnisvolle griechische Wort Epiphanias, das dem Fest seinen Namen gibt, meint Erscheinung. Die Erscheinung des Herrn, das Erscheinen der Taube bei der Taufe Jesu. Da öffnet sich der Himmel und eine St...
Datum: 06.01.2009 07:30 • Größe: 15.5 MB

Knapp 2 Wochen nach Weihnachten feiert die Christenheit noch einmal das Kind in der Krippe. Das geheimnisvolle griechische Wort Epiphanias, das dem Fest seinen Namen gibt, meint Erscheinung. Die Erscheinung des Herrn, das Erscheinen der Taube bei der Taufe Jesu. Da öffnet sich der Himmel und eine St...
Datum: 06.01.2009 06:30 • Größe: 15.4 MB

Sie war eine der bekanntesten aber auch umstrittensten Theologinnen des 20. Jahrhunderts: Dorothee Sölle. Sie war eine moderne Mystikerin, die unter Mystik nicht den Rückzug in die Innerlichkeit verstand, sondern den Aufbruch in den Widerstand. So gesehen könnte man den brasilianischen Katholiken un...
Datum: 04.01.2009 07:30 • Größe: 17.4 MB

Sie war eine der bekanntesten aber auch umstrittensten Theologinnen des 20. Jahrhunderts: Dorothee Sölle. Sie war eine moderne Mystikerin, die unter Mystik nicht den Rückzug in die Innerlichkeit verstand, sondern den Aufbruch in den Widerstand. So gesehen könnte man den brasilianischen Katholiken un...
Datum: 04.01.2009 06:30 • Größe: 17.3 MB

Am 10. Juli 2009 jährt sich der Geburtstag Johannes Calvins zum 500. Mal. In der evangelischen Kirche wird der Reformator deshalb in diesem Jahr groß gefeiert. Vielleicht widerfährt ihm auch ein Stück Gerechtigkeit. Denn was wir von Calvin heute wissen, ist oft Klischee. Anders als der sinnenfrohe L...
Datum: 01.01.2009 07:30 • Größe: 17.6 MB

Am 10. Juli 2009 jährt sich der Geburtstag Johannes Calvins zum 500. Mal. In der evangelischen Kirche wird der Reformator deshalb in diesem Jahr groß gefeiert. Vielleicht widerfährt ihm auch ein Stück Gerechtigkeit. Denn was wir von Calvin heute wissen, ist oft Klischee. Anders als der sinnenfrohe L...
Datum: 01.01.2009 06:30 • Größe: 17.5 MB

Gibt es eine spezifische jüdische Spiritualität? Unsere Autorin Ruth Lapide antwortet darauf mit einem uneingeschränkten "Ja" und nennt als biblischen Beleg einen der schönsten, ergreifendsten alttestamentlichen Texte: das Hohe Lied Salomos.
Datum: 28.12.2008 07:30 • Größe: 15.9 MB

Gibt es eine spezifische jüdische Spiritualität? Unsere Autorin Ruth Lapide antwortet darauf mit einem uneingeschränkten „Ja“ und nennt als biblischen Beleg einen der schönsten, ergreifendsten alttestamentlichen Texte: das Hohe Lied Salomos.
Datum: 28.12.2008 06:30 • Größe: 15.8 MB

Afrika ist ein zerrissener Kontinent. Krisen und Kriege im Kongo, Sudan oder Uganda prägen unser Bild. Von den positiven Entwicklungen ist dagegen wenig bekannt. In den Evangelischen Perspektiven berichten wir heute über eine Friedenskonferenz, die der Lutherische Weltbund in Ugandas Hauptstadt Kamp...
Datum: 26.12.2008 07:30 • Größe: 18.1 MB

Afrika ist ein zerrissener Kontinent. Krisen und Kriege im Kongo, Sudan oder Uganda prägen unser Bild. Von den positiven Entwicklungen ist dagegen wenig bekannt. In den Evangelischen Perspektiven berichten wir heute über eine Friedenskonferenz, die der Lutherische Weltbund in Ugandas Hauptstadt Kamp...
Datum: 26.12.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Heilige Augenblicke reifen in der Stille heran. Davon erzählt der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages. Er begibt sich auf Suche nach dem Weihnachtsfrieden und findet ihn weniger in den ekstatischen Bescherungsritualen und Gefühlzusammenballungen des H...
Datum: 25.12.2008 07:30 • Größe: 14.8 MB

Heilige Augenblicke reifen in der Stille heran. Davon erzählt der Theologe und Schriftsteller Georg Magirius am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages. Er begibt sich auf Suche nach dem Weihnachtsfrieden und findet ihn weniger in den ekstatischen Bescherungsritualen und Gefühlzusammenballungen des H...
Datum: 25.12.2008 06:30 • Größe: 14.7 MB

Ob die globale Erwärmung der Erdatmosphäre, die Diskussion über das absehbare Ende der Erdölreserven oder die aktuelle Finanzkrise. All diese Faktoren weisen darauf hin, dass die moderne Zivilisation in den nächsten Jahrzehnten vor enorme Herausforderungen gestellt werden wird. Es geht verkürzt gesa...
Datum: 21.12.2008 07:30 • Größe: 17.5 MB

Ob die globale Erwärmung der Erdatmosphäre, die Diskussion über das absehbare Ende der Erdölreserven oder die aktuelle Finanzkrise. All diese Faktoren weisen darauf hin, dass die moderne Zivilisation in den nächsten Jahrzehnten vor enorme Herausforderungen gestellt werden wird. Es geht verkürzt gesa...
Datum: 21.12.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Als sich vor 20 Jahren die Grenzen öffneten, kamen hunderttausende Deutsche aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Im Gepäck hatten die meisten von ihnen das Trauma ihrer Geschichte. In den Evangelischen Perspektiven geht es heute darum, wie die Sowjetdiktatur ihre deutschstämmigen Bürger verfol...
Datum: 14.12.2008 07:30 • Größe: 17.5 MB

Als sich vor 20 Jahren die Grenzen öffneten, kamen hunderttausende Deutsche aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Im Gepäck hatten die meisten von ihnen das Trauma ihrer Geschichte. In den Evangelischen Perspektiven geht es heute darum, wie die Sowjetdiktatur ihre deutschstämmigen Bürger verfol...
Datum: 14.12.2008 06:30 • Größe: 17.4 MB

Viele Menschen erleben den Islam als eine überwiegend fundamentalistische, rückständige und spätestens seit dem 11. September 2001 auch gewalttätige Religion. Dabei ist der Islam keineswegs einheitlich. Es gibt, wie im Christentum, viele unterschiedliche Strömungen, Richtungen und Konfessionen. Eine...
Datum: 07.12.2008 07:30 • Größe: 16.4 MB

Viele Menschen erleben den Islam als eine überwiegend fundamentalistische, rückständige und spätestens seit dem 11. September 2001 auch gewalttätige Religion. Dabei ist der Islam keineswegs einheitlich. Es gibt, wie im Christentum, viele unterschiedliche Strömungen, Richtungen und Konfessionen. Eine...
Datum: 07.12.2008 06:30 • Größe: 16.3 MB

Am Anfang war das Wort. Und aus dem Wort wurden Wörter und aus den Wörtern Bücher. Das Christentum ist in jeder Hinsicht eine Buchreligion. Das lässt sich in diesem Jahr auch in der Buchhandlung beobachten: ein ungebrochenes Interesse an Religion. Wir haben den Buchmarkt durchforstet und stellen die...
Datum: 30.11.2008 07:05 • Größe: 32.6 MB

Am Anfang war das Wort. Und aus dem Wort wurden Wörter und aus den Wörtern Bücher. Das Christentum ist in jeder Hinsicht eine Buchreligion. Das lässt sich in diesem Jahr auch in der Buchhandlung beobachten: ein ungebrochenes Interesse an Religion. Wir haben den Buchmarkt durchforstet und stellen di...
Datum: 30.11.2008 06:05 • Größe: 32.5 MB

Die Finanzkrise erreicht auch den Mittelstand. Und verstärkt dort den Druck auf Betriebe und Unternehmer. Ein Druck, der ohnehin schon immens ist: Kostendruck, Termindruck. Das ist für Führungskräfte im Mittelstand Alltag. In dieser Situation bietet sich die evangelische Kirche als Gesprächspartneri...
Datum: 23.11.2008 07:30 • Größe: 16.5 MB

Die Finanzkrise erreicht auch den Mittelstand. Und verstärkt dort den Druck auf Betriebe und Unternehmer. Ein Druck, der ohnehin schon immens ist: Kostendruck, Termindruck. Das ist für Führungskräfte im Mittelstand Alltag. In dieser Situation bietet sich die evangelische Kirche als Gesprächspartneri...
Datum: 23.11.2008 06:30 • Größe: 16.4 MB

Heute ist Volkstrauertag, der Tag, an dem das Land der Opfer von Krieg und Gewalt gedenkt. Dazu zählen auch Familien: "Maikäfer flieg! Der Vater ist im Krieg". Und so mancher Vater blieb im Krieg, und hinterließ seiner Frau Kinder, die sich kaum an den Soldatenvater erinnern konnten. Heute in den Ev...
Datum: 16.11.2008 07:30 • Größe: 18.3 MB

Heute ist Volkstrauertag, der Tag, an dem das Land der Opfer von Krieg und Gewalt gedenkt. Dazu zählen auch Familien: "Maikäfer flieg! Der Vater ist im Krieg". Und so mancher Vater blieb im Krieg, und hinterließ seiner Frau Kinder, die sich kaum an den Soldatenvater erinnern konnten. Heute in den Ev...
Datum: 16.11.2008 06:30 • Größe: 18.2 MB

Nach dem Mord an seinem Bruder wurde Kain mit einem Mal auf seiner Stirn gezeichnet - "damit keiner die Hand an ihn lege". Deutlich sollte dadurch werden: selbst bei dem schrecklichsten Verbrechen hat der Mensch nicht das Recht, ebenso grausam darauf zu reagieren. Die Menschenrechts-Erklärung der Ve...
Datum: 09.11.2008 07:30 • Größe: 15.7 MB

Nach dem Mord an seinem Bruder wurde Kain mit einem Mal auf seiner Stirn gezeichnet - "damit keiner die Hand an ihn lege". Deutlich sollte dadurch werden: selbst bei dem schrecklichsten Verbrechen hat der Mensch nicht das Recht, ebenso grausam darauf zu reagieren. Die Menschenrechts-Erklärung der Ve...
Datum: 09.11.2008 06:30 • Größe: 15.6 MB

Vor 75 Jahren, am 3. November 1933, hat der evangelische Theologe Paul Tillich Deutschland verlassen. Verlassen müssen. Seine Idee von einem "religiösen Sozialismus" vertrug sich nicht mit dem Nationalsozialismus. Im amerikanischen Exil avancierte Tillich zur neben Thomas Mann und Albert Einstein ei...
Datum: 02.11.2008 07:30 • Größe: 17.2 MB

Vor 75 Jahren, am 3. November 1933, hat der evangelische Theologe Paul Tillich Deutschland verlassen. Verlassen müssen. Seine Idee von einem „religiösen Sozialismus“ vertrug sich nicht mit dem Nationalsozialismus. Im amerikanischen Exil avancierte Tillich zur neben Thomas Mann und Albert Einstein e...
Datum: 02.11.2008 06:30 • Größe: 17.1 MB

Im Jahr 1733 war "Toleranz" in deutschen Landen noch ein Fremdwort. Vor allem religiöse Toleranz. Das Höchstmaß an Glaubensfreiheit war die Regel des Augsburger Religionsfriedens: "Cuius Regio, eius Religio". Der Fürst bestimmt die Religion seiner Untertanen. Und so konnte damals im 18. Jahrhundert ...
Datum: 01.11.2008 07:30 • Größe: 15.7 MB

Im Jahr 1733 war „Toleranz“ in deutschen Landen noch ein Fremdwort. Vor allem religiöse Toleranz. Das Höchstmaß an Glaubensfreiheit war die Regel des Augsburger Religionsfriedens: „Cuius Regio, eius Religio“. Der Fürst bestimmt die Religion seiner Untertanen. Und so konnte damals im 18. Jahrhundert ...
Datum: 01.11.2008 06:30 • Größe: 15.6 MB

"Allein durch Gnade, allein durch die Heilige Schrift, allein durch den Glauben", so meinte Martin Luther vor 500 Jahren werde der Mensch erlöst. Doch ein bisschen Mystik, ein wenig Zen-Meditation oder systemische Ansätze können nicht schaden - so der Anschein heute. Sicher ist sicher. Es sind nicht...
Datum: 26.10.2008 07:30 • Größe: 18.3 MB

"Allein durch Gnade, allein durch die Heilige Schrift, allein durch den Glauben", so meinte Martin Luther vor 500 Jahren werde der Mensch erlöst. Doch ein bisschen Mystik, ein wenig Zen-Meditation oder systemische Ansätze können nicht schaden - so der Anschein heute. Sicher ist sicher. Es sind nicht...
Datum: 26.10.2008 06:30 • Größe: 18.2 MB

Die Stadt München feierte in diesem Jahr ihren 850. Geburtstag. Die Feierlichkeiten werden am kommenden Sonntag mit einem "Gebet für München" abgeschlossen. Ein Zeichen, dass Religion in der Geschichte dieser Stadt, immer eine besondere Rolle gespielt hat. In den Evangelischen Perspektiven erzählt M...
Datum: 19.10.2008 06:30 • Größe: 17.3 MB

Die Stadt München feierte in diesem Jahr ihren 850. Geburtstag. Die Feierlichkeiten werden am kommenden Sonntag mit einem „Gebet für München“ abgeschlossen. Ein Zeichen, dass Religion in der Geschichte dieser Stadt, immer eine besondere Rolle gespielt hat. In den Evangelischen Perspektiven erzählt M...
Datum: 19.10.2008 06:30 • Größe: 17.2 MB

Haarige Geschichten sind nicht zwingend Haarspalterei oder ein Streit um des Kaisers Bart. Es muss doch einmal geklärt werden, warum Gott für viele ein Mann mit langem weißem Bart ist und der Teufel im Gegensatz dazu einen roten Ziegenbart trägt. Das Haar wird zwar bei Frauen in erster Linie als ero...
Datum: 12.10.2008 06:30 • Größe: 15 MB

Haarige Geschichten sind nicht zwingend Haarspalterei oder ein Streit um des Kaisers Bart. Es muss doch einmal geklärt werden, warum Gott für viele ein Mann mit langem weißem Bart ist und der Teufel im Gegensatz dazu einen roten Ziegenbart trägt. Das Haar wird zwar bei Frauen in erster Linie als ero...
Datum: 12.10.2008 06:30 • Größe: 14.9 MB

Heute feiert die Kirche das Erntedankfest. Es ist der Dank des Menschen für die Gaben der Erde, der Schöpfung, oft versinnbildlicht durch Obst und Gemüse, das vor dem Altar ausgestellt wird. Unser Autor Wolf Gaudlitz geht noch einen Schritt weiter und fragt: Können wir Menschen nicht nur danken, son...
Datum: 05.10.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

Heute feiert die Kirche das Erntedankfest. Es ist der Dank des Menschen für die Gaben der Erde, der Schöpfung, oft versinnbildlicht durch Obst und Gemüse, das vor dem Altar ausgestellt wird. Unser Autor Wolf Gaudlitz geht noch einen Schritt weiter und fragt: Können wir Menschen nicht nur danken, son...
Datum: 05.10.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Die Propheten im Alten Testament waren leidenschaftliche Kämpfer gegen den gesellschaftlichen Mainstream. Solche Propheten gibt es immer wieder, gab es auch im 20. Jahrhundert, zum Beispiel den Engländer George Bell. Der Bischof von Chichester war im Zweiten Weltkrieg ein Gegner der Bombardierung de...
Datum: 28.09.2008 06:30 • Größe: 16.5 MB

Die Propheten im Alten Testament waren leidenschaftliche Kämpfer gegen den gesellschaftlichen Mainstream. Solche Propheten gibt es immer wieder, gab es auch im 20. Jahrhundert, zum Beispiel den Engländer George Bell. Der Bischof von Chichester war im Zweiten Weltkrieg ein Gegner der Bombardierung de...
Datum: 28.09.2008 06:30 • Größe: 16.4 MB

August 1914: Ganz Deutschland zieht begeistert in den Krieg. Auch 135 Soldaten aus Feldkirchen bei München. Unzählige Briefe und Postkarten schicken die Männer in den folgenden Kriegsjahren in die Heimat. Adressiert an den evangelischen Pfarrer Crämer in Feldkirchen. 1500 dieser bewegenden Zeugnisse...
Datum: 21.09.2008 06:30 • Größe: 17.1 MB

August 1914: Ganz Deutschland zieht begeistert in den Krieg. Auch 135 Soldaten aus Feldkirchen bei München. Unzählige Briefe und Postkarten schicken die Männer in den folgenden Kriegsjahren in die Heimat. Adressiert an den evangelischen Pfarrer Crämer in Feldkirchen. 1500 dieser bewegenden Zeugnisse...
Datum: 21.09.2008 06:30 • Größe: 17 MB

Es wird viel erzählt. In allen Religionen. Im Judentum und im Christentum ist das besonders augenfällig. Erzählt wird, weil und so lange Religion es mit dem Leben zu tun hat. Denn Religion braucht beides: die Theorie, also die Lehre und das Erzählen. Die Kirchen neigen dazu, sich allzu sehr auf die ...
Datum: 14.09.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Es wird viel erzählt. In allen Religionen. Im Judentum und im Christentum ist das besonders augenfällig. Erzählt wird, weil und so lange Religion es mit dem Leben zu tun hat. Denn Religion braucht beides: die Theorie, also die Lehre und das Erzählen. Die Kirchen neigen dazu, sich allzu sehr auf die ...
Datum: 14.09.2008 06:30 • Größe: 17.9 MB

Die Gewinne sprudeln, Managergehälter steigen ins Unermessliche und die Beschäftigten müssen um ihre Arbeitsplätze bangen. So stellt sich vielen von uns heute das Bild der Wirtschaft dar. Die Globalisierung, so scheint es, lässt keinen Raum mehr für die Moral. Reicht es, dass die Wirtschaft Wohlstan...
Datum: 07.09.2008 06:30 • Größe: 17.4 MB

Die Gewinne sprudeln, Managergehälter steigen ins Unermessliche und die Beschäftigten müssen um ihre Arbeitsplätze bangen. So stellt sich vielen von uns heute das Bild der Wirtschaft dar. Die Globalisierung, so scheint es, lässt keinen Raum mehr für die Moral. Reicht es, dass die Wirtschaft Wohlstan...
Datum: 07.09.2008 06:30 • Größe: 17.3 MB

Die Erinnerung, die Orientierung, die Sprache - Demenzkranken entgleitet Stück für Stück das eigene Leben. 1,1 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter dieser Krankheit, die auch eine besondere Herausforderung für die christliche Seelsorge ist. Friederike Weede hat eine Pfarrerin bei ihrer Arb...
Datum: 31.08.2008 06:30 • Größe: 17.6 MB

Die Erinnerung, die Orientierung, die Sprache – Demenzkranken entgleitet Stück für Stück das eigene Leben. 1,1 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter dieser Krankheit, die auch eine besondere Herausforderung für die christliche Seelsorge ist. Friederike Weede hat eine Pfarrerin bei ihrer Arb...
Datum: 31.08.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

...Gott ist tot', proklamierte Friedrich Nietzsche vor rund 130 Jahren. Das weltweite Interesse an einer neuen Religiosität und die vielfältigen Formen moderner Spiritualität scheinen darauf hinzuweisen, dass er sich geirrt hat. Zumindest teilweise: Der ...mythologische' Gott ist tot, sagt unser Aut...
Datum: 24.08.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

‚Gott ist tot’, proklamierte Friedrich Nietzsche vor rund 130 Jahren. Das weltweite Interesse an einer neuen Religiosität und die vielfältigen Formen moderner Spiritualität scheinen darauf hinzuweisen, dass er sich geirrt hat. Zumindest teilweise: Der ‚mythologische’ Gott ist tot, sagt unser Autor G...
Datum: 24.08.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Studieren wie Hegel, Hölderlin und Schelling Das Evangelische Stift in Tübingen Heute besuchen wir Tübingen. Dort steht das evangelische Stift, vor mehr als 450 Jahren gegründet als Kaderschmiede des württembergischen Protestantismus. Der Astronom Johannes Kepler studierte hier, ebenso die Philosoph...
Datum: 17.08.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Studieren wie Hegel, Hölderlin und Schelling Das Evangelische Stift in Tübingen Heute besuchen wir Tübingen. Dort steht das evangelische Stift, vor mehr als 450 Jahren gegründet als Kaderschmiede des württembergischen Protestantismus. Der Astronom Johannes Kepler studierte hier, ebenso die Philosoph...
Datum: 17.08.2008 06:30 • Größe: 17.9 MB

"Chassidim" - das sind im Hebräischen die "Frommen". Und der Chassidismus ist eine Bewegung im Judentum, die sich durch eine besondere Frömmigkeit auszeichnet. Eine "fröhliche Frömmigkeit der Herzen", sagt unsere Autorin Ruth Lapide. "Frömmigkeit zwischen Glaube und Freude". Heute in den Evangelisch...
Datum: 10.08.2008 06:30 • Größe: 17.9 MB

„Chassidim“ – das sind im Hebräischen die „Frommen“. Und der Chassidismus ist eine Bewegung im Judentum, die sich durch eine besondere Frömmigkeit auszeichnet. Eine „fröhliche Frömmigkeit der Herzen“, sagt unsere Autorin Ruth Lapide. „Frömmigkeit zwischen Glaube und Freude“. Heute in den Evangelisch...
Datum: 10.08.2008 06:30 • Größe: 17.8 MB

Doris Dörrie gilt als eine der erfolgreichsten künstlerischen Multitalente Deutschlands: Filmemacherin, Schriftstellerin und Theaterregisseurin in Einem. Als Filmemacherin gilt ihr Augenmerk seit Jahren der spirituellen Dimension des menschlichen Lebens: Titel wie ...Erleuchtung garantiert' oder ......
Datum: 03.08.2008 06:30 • Größe: 17.7 MB

Doris Dörrie gilt als eine der erfolgreichsten künstlerischen Multitalente Deutschlands: Filmemacherin, Schriftstellerin und Theaterregisseurin in Einem. Als Filmemacherin gilt ihr Augenmerk seit Jahren der spirituellen Dimension des menschlichen Lebens: Titel wie ‚Erleuchtung garantiert’ oder ‚How ...
Datum: 03.08.2008 06:30 • Größe: 17.6 MB

In gut zwei Wochen beginnen in Peking die 29. Olympischen Sommerspiele. In China, einem Land, das sich lange Zeit als radikal religionslos definierte. Doch in jüngster Zeit sind die Fronten längst nicht mehr so hart wie früher. Und so gedeiht im Reich der Mitte eine der größten evangelischen Gemeins...
Datum: 27.07.2008 06:30 • Größe: 17.8 MB

In gut zwei Wochen beginnen in Peking die 29. Olympischen Sommerspiele. In China, einem Land, das sich lange Zeit als radikal religionslos definierte. Doch in jüngster Zeit sind die Fronten längst nicht mehr so hart wie früher. Und so gedeiht im Reich der Mitte eine der größten evangelischen Gemeins...
Datum: 27.07.2008 06:30 • Größe: 17.7 MB

Ein Kirchenraum ist kein Raum wie jeder andere, nur was macht ihn zum besonderen, zum Sakral-bau? Die Gemeinde, die darin Gottesdienst feiert? Oder die Architektur, die versucht den Himmel auf die Erde zu holen? Wilhelm Warning macht sich in den Evangelischen Perspektiven Gedanken zum Thema Sakralba...
Datum: 20.07.2008 06:30 • Größe: 17.6 MB

Ein Kirchenraum ist kein Raum wie jeder andere, nur was macht ihn zum besonderen, zum Sakral-bau? Die Gemeinde, die darin Gottesdienst feiert? Oder die Architektur, die versucht den Himmel auf die Erde zu holen? Wilhelm Warning macht sich in den Evangelischen Perspektiven Gedanken zum Thema Sakralba...
Datum: 20.07.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Hermann Dietzfelbinger war 20 Jahre lang Landesbischof der evangelischen Kirche in Bayern. Von 1955 bis 1975. In Erinnerung ist der 1984 verstorbene Bischof vor allem wegen seiner strikten Ablehnung der Frauenordination. Dass Frauen Pfarrerinnen sein können, das passte nicht in sein konservativ-luth...
Datum: 13.07.2008 06:30 • Größe: 17.3 MB

Hermann Dietzfelbinger war 20 Jahre lang Landesbischof der evangelischen Kirche in Bayern. Von 1955 bis 1975. In Erinnerung ist der 1984 verstorbene Bischof vor allem wegen seiner strikten Ablehnung der Frauenordination. Dass Frauen Pfarrerinnen sein können, das passte nicht in sein konservativ-luth...
Datum: 13.07.2008 06:30 • Größe: 17.2 MB

Die ersten Christen waren - so wird es in der Bibel dargestellt - "ein Herz und eine Seele". Bis heute prägt dieses Ideal das Selbstverständnis der Kirche, Streit wird meistens nicht offen ausgetragen, weil er als "unchristlich" gilt. Bei Caritas und Diakonie sind Streiks verboten. In den Evangelisc...
Datum: 06.07.2008 06:30 • Größe: 16.8 MB

Die ersten Christen waren – so wird es in der Bibel dargestellt – „ein Herz und eine Seele“. Bis heute prägt dieses Ideal das Selbstverständnis der Kirche, Streit wird meistens nicht offen ausgetragen, weil er als „unchristlich“ gilt. Bei Caritas und Diakonie sind Streiks verboten. In den Evangelisc...
Datum: 06.07.2008 06:30 • Größe: 16.7 MB

Freimaurerei und Christentum wurden lange Zeit als unversöhnliche Gegensätze verstanden. Die Logen galten den Kirchen über Jahrhunderte weg als ein Bollwerk des Atheismus und der Blasphemie. Doch sind die Freimaurer tatsächlich so "gottlos"? Gerda Kuhn untersucht in den Evangelischen Perspektiven di...
Datum: 29.06.2008 06:30 • Größe: 19.2 MB

Freimaurerei und Christentum wurden lange Zeit als unversöhnliche Gegensätze verstanden. Die Logen galten den Kirchen über Jahrhunderte weg als ein Bollwerk des Atheismus und der Blasphemie. Doch sind die Freimaurer tatsächlich so "gottlos"? Gerda Kuhn untersucht in den Evangelischen Perspektiven di...
Datum: 29.06.2008 06:30 • Größe: 19.1 MB

Yoga gehört in der westlichen Welt zu einem fest verankerten Bestandteil im Angebot von Erwachsenenbildung und im pluralen Programm von Sinnstiftung und religiöser Orientierung. Seither ist es eine offene, auch kontrovers diskutierte Frage, ob und inwieweit Yoga mit dem Weltbild und der Lebensform d...
Datum: 22.06.2008 06:30 • Größe: 17.9 MB

Yoga gehört in der westlichen Welt zu einem fest verankerten Bestandteil im Angebot von Erwachsenenbildung und im pluralen Programm von Sinnstiftung und religiöser Orientierung. Seither ist es eine offene, auch kontrovers diskutierte Frage, ob und inwieweit Yoga mit dem Weltbild und der Lebensform d...
Datum: 22.06.2008 06:30 • Größe: 17.8 MB

Ansage: Die Schweiz - Gastgeberin der Fußballeuropameisterschaft - kann auf ein reiches reformatorisches Erbe zurückblicken. Ulrich Zwingli in Zürich und Johannes Calvin in Genf spielen für die Kirchengeschichte eine ähnliche Rolle wie Martin Luther. Die reformierte Kirche in der Schweiz bewahrt das...
Datum: 15.06.2008 06:30 • Größe: 16.3 MB

Ansage: Die Schweiz – Gastgeberin der Fußballeuropameisterschaft – kann auf ein reiches reformatorisches Erbe zurückblicken. Ulrich Zwingli in Zürich und Johannes Calvin in Genf spielen für die Kirchengeschichte eine ähnliche Rolle wie Martin Luther. Die reformierte Kirche in der Schweiz bewahrt d...
Datum: 15.06.2008 06:30 • Größe: 16.2 MB

Fußball - egal, ob in der Bezirksliga oder bei der Europameisterschaft bewegt die Massen. Glauben, Beten, die Hoffnung auf Erlösung - ein Thema auch für Fußballfans. Zum Start der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz hat sich Uwe Pagels mit den Wechselwirkungen zwischen Fußball ...
Datum: 08.06.2008 06:30 • Größe: 16.4 MB

Fußball – egal, ob in der Bezirksliga oder bei der Europameisterschaft bewegt die Massen. Glauben, Beten, die Hoffnung auf Erlösung – ein Thema auch für Fußballfans. Zum Start der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz hat sich Uwe Pagels mit den Wechselwirkungen zwischen Fußball...
Datum: 08.06.2008 06:30 • Größe: 16.3 MB

Ein Porträt des Pastors und Widerstandskämpfers Martin Niemöller
Datum: 01.06.2008 06:30 • Größe: 21.2 MB

Ein Porträt des Pastors und Widerstandskämpfers Martin Niemöller
Datum: 01.06.2008 06:30 • Größe: 21.1 MB

In den letzten Jahren sind eine Reihe von Kinderbüchern erschienen, in denen es um Gott und Religion, um Himmel und Erde geht. Vor Jahren noch galt das als nicht-kindgerecht. Woher kommt es, dass Kindern heute solche Fragestellungen zugetraut werden? Michael Reitz berichtet in den Evangelischen Pers...
Datum: 25.05.2008 06:30 • Größe: 16.7 MB

In den letzten Jahren sind eine Reihe von Kinderbüchern erschienen, in denen es um Gott und Religion, um Himmel und Erde geht. Vor Jahren noch galt das als nicht-kindgerecht. Woher kommt es, dass Kindern heute solche Fragestellungen zugetraut werden? Michael Reitz berichtet in den Evangelischen Per...
Datum: 25.05.2008 06:30 • Größe: 16.6 MB

Es gibt in der Kirche ein Ideal: einen Pfarrer, eine Pfarrerin, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Mit Elan, mit Power und im Vollbesitz ihrer körperlichen Kräfte. Behinderte Seelsorger passen nicht in dieses Klischee und doch können Sie für ihre Gemeinden ein Segen sein. Annette Klinkhardt b...
Datum: 18.05.2008 06:30 • Größe: 17.6 MB

Es gibt in der Kirche ein Ideal: einen Pfarrer, eine Pfarrerin, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Mit Elan, mit Power und im Vollbesitz ihrer körperlichen Kräfte. Behinderte Seelsorger passen nicht in dieses Klischee und doch können Sie für ihre Gemeinden ein Segen sein. Annette Klinkhardt b...
Datum: 18.05.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Große Worte sind schnell gesprochen: für die Umwelt müsste man ein kleineres Auto fahren, auf Flugreisen verzichten, die Heizung herunterdrehen. Gelegentlich tun wir das auch. Aber dann erlauben wir uns doch wieder kleine Fluchten: gerade wegen dieser einen Reise schmilzt der Gletscher nicht schnell...
Datum: 12.05.2008 06:30 • Größe: 19.4 MB

Große Worte sind schnell gesprochen: für die Umwelt müsste man ein kleineres Auto fahren, auf Flugreisen verzichten, die Heizung herunterdrehen. Gelegentlich tun wir das auch. Aber dann erlauben wir uns doch wieder kleine Fluchten: gerade wegen dieser einen Reise schmilzt der Gletscher nicht schnell...
Datum: 12.05.2008 06:30 • Größe: 19.3 MB

In Brasilien ist alles Religion. Der Glaube spielt im Leben der Menschen eine zentrale Rolle, Gott ist allgegenwärtig. Der ideale Nährboden also für die zahlreichen Frei- und Pfingstkirchen, die nach US-amerikanischem Vorbild wie Pilze aus dem Boden schießen und den traditionellen Kirchen die Gläubi...
Datum: 11.05.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

In Brasilien ist alles Religion. Der Glaube spielt im Leben der Menschen eine zentrale Rolle, Gott ist allgegenwärtig. Der ideale Nährboden also für die zahlreichen Frei- und Pfingstkirchen, die nach US-amerikanischem Vorbild wie Pilze aus dem Boden schießen und den traditionellen Kirchen die Gläubi...
Datum: 11.05.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Die Globalisierung des Schamanismus
Datum: 04.05.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

Die Globalisierung des Schamanismus
Datum: 04.05.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Die Begriffe der großen Theologie sind oft ganz weit weg vom Menschen: Erlösung, Allmacht, Dreieinigkeit. Heute an Himmelfahrt holen wir in den Evangelischen Perspektiven den Himmel auf die Erde. Es geht um alltägliche und außergewöhnliche Erfahrungen: die unendliche Weite des Meeres, das Gefühl der...
Datum: 01.05.2008 06:30 • Größe: 17.6 MB

Die Begriffe der großen Theologie sind oft ganz weit weg vom Menschen: Erlösung, Allmacht, Dreieinigkeit. Heute an Himmelfahrt holen wir in den Evangelischen Perspektiven den Himmel auf die Erde. Es geht um alltägliche und außergewöhnliche Erfahrungen: die unendliche Weite des Meeres, das Gefühl der...
Datum: 01.05.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Die Aktion Sühnezeichen wird 50 Jahre alt
Datum: 27.04.2008 06:30 • Größe: 16.2 MB

Die Aktion Sühnezeichen wird 50 Jahre alt
Datum: 27.04.2008 06:30 • Größe: 16.1 MB

Wie die Kirche auf den demographischen Wandel reagiert
Datum: 20.04.2008 06:30 • Größe: 16.9 MB

Wie die Kirche auf den demographischen Wandel reagiert
Datum: 20.04.2008 06:30 • Größe: 16.8 MB

Protestantischer Christ und Mystiker
Datum: 13.04.2008 06:30 • Größe: 18.3 MB

Protestantischer Christ und Mystiker
Datum: 13.04.2008 06:30 • Größe: 18.2 MB

Der Philosoph und Mahner Martin Buber
Datum: 06.04.2008 06:30 • Größe: 18.3 MB

Der Philosoph und Mahner Martin Buber
Datum: 06.04.2008 06:30 • Größe: 18.2 MB

Das Problem mit dem Beileid
Datum: 30.03.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

Das Problem mit dem Beileid
Datum: 30.03.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Datum: 23.03.2008 07:30 • Größe: 19.4 MB

Datum: 23.03.2008 06:30 • Größe: 19.3 MB

Die evangelische Kirche und die Weimarer Republik
Datum: 21.03.2008 07:30 • Größe: 18.2 MB

Die evangelische Kirche und die Weimarer Republik
Datum: 21.03.2008 06:30 • Größe: 18.1 MB

Von der Sehnsucht nach Heimat
Datum: 16.03.2008 07:30 • Größe: 15.5 MB

Von der Sehnsucht nach Heimat
Datum: 16.03.2008 06:30 • Größe: 15.4 MB

Geschichten vom Annehmen
Datum: 09.03.2008 07:30 • Größe: 18.1 MB

Geschichten vom Annehmen
Datum: 09.03.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Die Auseinandersetzung mit den neuen Atheisten
Datum: 02.03.2008 07:30 • Größe: 15.9 MB

Die Auseinandersetzung mit den neuen Atheisten
Datum: 02.03.2008 06:30 • Größe: 15.8 MB

Auch wenn die Eltern älter werden
Datum: 24.02.2008 07:30 • Größe: 16.3 MB

Auch wenn die Eltern älter werden
Datum: 24.02.2008 06:30 • Größe: 16.2 MB

Zum 200. Geburtstag von Wilhelm Löhe
Datum: 17.02.2008 07:30 • Größe: 17.6 MB

Zum 200. Geburtstag von Wilhelm Löhe
Datum: 17.02.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Die Ökumenischen Exerzitien im Alltag
Datum: 10.02.2008 07:30 • Größe: 17.6 MB

Die Ökumenischen Exerzitien im Alltag
Datum: 10.02.2008 06:30 • Größe: 17.5 MB

Eine evangelische Wiederentdeckung
Datum: 03.02.2008 07:30 • Größe: 13.4 MB

Eine evangelische Wiederentdeckung
Datum: 03.02.2008 06:30 • Größe: 13.3 MB

Buddhismus im Westen
Datum: 27.01.2008 07:30 • Größe: 18.1 MB

Buddhismus im Westen
Datum: 27.01.2008 06:30 • Größe: 18 MB

Warum Menschen nach ihren Vorfahren forschen
Datum: 20.01.2008 07:30 • Größe: 16.3 MB

Warum Menschen nach ihren Vorfahren forschen
Datum: 20.01.2008 06:30 • Größe: 16.2 MB

Überlegungen zum biblischen Begriff der Menschenwürde
Datum: 13.01.2008 07:30 • Größe: 18.5 MB

Überlegungen zum biblischen Begriff der Menschenwürde
Datum: 13.01.2008 06:30 • Größe: 18.4 MB

Über das Eigentum
Datum: 06.01.2008 07:30 • Größe: 17.5 MB

Über das Eigentum
Datum: 06.01.2008 06:30 • Größe: 17.4 MB

Was die Welt zusammenhält
Datum: 01.01.2008 07:30 • Größe: 17.2 MB

Was die Welt zusammenhält
Datum: 01.01.2008 06:30 • Größe: 17.1 MB

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt Protestanten in der Diaspora
Datum: 30.12.2007 07:30 • Größe: 16.4 MB

Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt Protestanten in der Diaspora
Datum: 30.12.2007 06:30 • Größe: 16.3 MB

Ein alter Mann erinnert sich
Datum: 26.12.2007 07:30 • Größe: 17.9 MB

Ein alter Mann erinnert sich
Datum: 26.12.2007 06:30 • Größe: 17.8 MB

Evangelische Christologie seit Martin Luther
Datum: 25.12.2007 07:30 • Größe: 16.1 MB

Evangelische Christologie seit Martin Luther
Datum: 25.12.2007 06:30 • Größe: 16 MB

Vom Ketzer zum Dialogpartner?
Datum: 23.12.2007 07:30 • Größe: 18.1 MB

Vom Ketzer zum Dialogpartner?
Datum: 23.12.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Die evangelische Minderheit im größten katholischen Land dieser Erde
Datum: 16.12.2007 07:30 • Größe: 18 MB

Die evangelische Minderheit im größten katholischen Land dieser Erde
Datum: 16.12.2007 06:30 • Größe: 17.9 MB

Neues vom Büchermarkt
Datum: 09.12.2007 07:00 • Größe: 37.3 MB

Neues vom Büchermarkt
Datum: 09.12.2007 06:00 • Größe: 37.2 MB

Das Leben im evangelischen Pfarrhaus
Datum: 02.12.2007 07:30 • Größe: 17.5 MB

Das Leben im evangelischen Pfarrhaus
Datum: 02.12.2007 06:30 • Größe: 17.4 MB

100 Jahre Christoffel-Blindenmission
Datum: 25.11.2007 07:30 • Größe: 18.1 MB

100 Jahre Christoffel-Blindenmission
Datum: 25.11.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Jörg Zink zum 85. Geburtstag
Datum: 18.11.2007 07:30 • Größe: 17.7 MB

Jörg Zink zum 85. Geburtstag
Datum: 18.11.2007 06:30 • Größe: 17.7 MB

Der 9. November 1938
Datum: 11.11.2007 07:30 • Größe: 17.8 MB

Der 9. November 1938
Datum: 11.11.2007 06:30 • Größe: 17.7 MB

Das Hohelied der Bibel
Datum: 04.11.2007 07:30 • Größe: 18 MB

Das Hohelied der Bibel
Datum: 04.11.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Über die Verbindungen von Heilung und Heil
Datum: 01.11.2007 07:30 • Größe: 17.5 MB

Über die Verbindungen von Heilung und Heil
Datum: 01.11.2007 06:30 • Größe: 17.5 MB

Wittenberg zehn Jahre vor dem großen Jubiläum
Datum: 28.10.2007 07:30 • Größe: 17.9 MB

Wittenberg zehn Jahre vor dem großen Jubiläum
Datum: 28.10.2007 06:30 • Größe: 17.9 MB

Der Theologe Matthew Fox und seine Thesen zu einem Christentum des dritten Jahrtausends
Datum: 21.10.2007 06:30 • Größe: 16.7 MB

Der Theologe Matthew Fox und seine Thesen zu einem Christentum des dritten Jahrtausends
Datum: 21.10.2007 06:30 • Größe: 16.7 MB

Der Münchner Diakon Andi Weiss macht Werbung für das Christentum
Datum: 14.10.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Der Münchner Diakon Andi Weiss macht Werbung für das Christentum
Datum: 14.10.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Über den Zusammenhang von Schrift und Heiligkeit
Datum: 07.10.2007 06:30 • Größe: 18.6 MB

Über den Zusammenhang von Schrift und Heiligkeit
Datum: 07.10.2007 06:30 • Größe: 18.6 MB

Was leistet die evangelische Kirche für den Klimaschutz
Datum: 30.09.2007 06:30 • Größe: 17.9 MB

Was leistet die evangelische Kirche für den Klimaschutz
Datum: 30.09.2007 06:30 • Größe: 17.8 MB

Die Psychologie und Mythologie der Lebensmitte
Datum: 23.09.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Die Psychologie und Mythologie der Lebensmitte
Datum: 23.09.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Die erste Frau auf Bayerns Kanzeln wiederentdeckt
Datum: 16.09.2007 06:30 • Größe: 16.8 MB

Die erste Frau auf Bayerns Kanzeln wiederentdeckt
Datum: 16.09.2007 06:30 • Größe: 16.7 MB

Evangelische Kirchen am Tag des offenen Denkmals
Datum: 09.09.2007 06:30 • Größe: 16.6 MB

Evangelische Kirchen am Tag des offenen Denkmals
Datum: 09.09.2007 06:30 • Größe: 16.6 MB

Vor der 3. Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu / Hermannstadt
Datum: 02.09.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Vor der 3. Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu / Hermannstadt
Datum: 02.09.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Träume können beunruhigen und Angst machen, sie können aber auch heilende Energie haben
Datum: 26.08.2007 06:30 • Größe: 17.7 MB

Träume können beunruhigen und Angst machen, sie können aber auch heilende Energie haben
Datum: 26.08.2007 06:30 • Größe: 17.7 MB

Wie der Islam das Christentum wiederbelebt
Datum: 19.08.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Wie der Islam das Christentum wiederbelebt
Datum: 19.08.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Das Leitbild der Deutschen Seemannsmission
Datum: 12.08.2007 06:30 • Größe: 17.4 MB

Das Leitbild der Deutschen Seemannsmission
Datum: 12.08.2007 06:30 • Größe: 17.4 MB

60 Jahre Darmstädter Wort
Datum: 05.08.2007 06:30 • Größe: 17.9 MB

60 Jahre Darmstädter Wort
Datum: 05.08.2007 06:30 • Größe: 17.9 MB

Von Begehren, Leidenschaft und Religion
Datum: 29.07.2007 06:30 • Größe: 16.7 MB

Von Begehren, Leidenschaft und Religion
Datum: 29.07.2007 06:30 • Größe: 16.7 MB

Auf der Spur zweier Symbole
Datum: 22.07.2007 06:30 • Größe: 18.3 MB

Auf der Spur zweier Symbole
Datum: 22.07.2007 06:30 • Größe: 18.3 MB

Die Kirche und der Zins
Datum: 15.07.2007 06:30 • Größe: 17.5 MB

Die Kirche und der Zins
Datum: 15.07.2007 06:30 • Größe: 17.5 MB

Ein Plädoyer für eine religiöse Erziehung
Datum: 08.07.2007 06:30 • Größe: 16.5 MB

Ein Plädoyer für eine religiöse Erziehung
Datum: 08.07.2007 06:30 • Größe: 16.5 MB

Der Konflikt zwischen dem Propheten Elia und der Königin Isebel
Datum: 24.06.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Der Konflikt zwischen dem Propheten Elia und der Königin Isebel
Datum: 24.06.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Datum: 17.06.2007 06:30 • Größe: 16.4 MB

Martin Luthers mystisches Denken
Datum: 17.06.2007 06:30 • Größe: 16.4 MB

Loslassen, damit das Leben weitergeht
Datum: 10.06.2007 06:30 • Größe: 17.3 MB

Loslassen, damit das Leben weitergeht
Datum: 10.06.2007 06:30 • Größe: 17.3 MB

Gedanken zum Rhythmus des Lebens
Datum: 03.06.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Gedanken zum Rhythmus des Lebens
Datum: 03.06.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Der Verhaltensforscher Maarten 't Haart, niederländischer Autor, über Gott und seine Welt
Datum: 28.05.2007 06:30 • Größe: 16.9 MB

Der Verhaltensforscher Maarten 't Haart, niederländischer Autor, über Gott und seine Welt
Datum: 28.05.2007 06:30 • Größe: 16.8 MB

Feuer - das Element des Menschen
Datum: 27.05.2007 06:30 • Größe: 15.5 MB

Feuer - das Element des Menschen
Datum: 27.05.2007 06:30 • Größe: 15.4 MB

Begegnung mit Gerhard Marcel Martin
Datum: 20.05.2007 06:30 • Größe: 18.5 MB

Begegnung mit Gerhard Marcel Martin
Datum: 20.05.2007 06:30 • Größe: 18.5 MB

Von der Neuentdeckung der Ahnen
Datum: 17.05.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Von der Neuentdeckung der Ahnen
Datum: 17.05.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Christen in Guatemala wehren sich gegen Entführungswelle
Datum: 13.05.2007 06:30 • Größe: 17.8 MB

Christen in Guatemala wehren sich gegen Entführungswelle
Datum: 13.05.2007 06:30 • Größe: 17.8 MB

Ulrich Duchrow, Theologe und Globalisierungskritiker
Datum: 06.05.2007 06:30 • Größe: 16.6 MB

Ulrich Duchrow, Theologe und Globalisierungskritiker
Datum: 06.05.2007 06:30 • Größe: 16.6 MB

Vom Ursprung der Religionen
Datum: 29.04.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Vom Ursprung der Religionen
Datum: 29.04.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Lessings "Ringparabel" und das Verhältnis der Weltreligionen
Datum: 22.04.2007 06:30 • Größe: 18.3 MB

Lessings "Ringparabel" und das Verhältnis der Weltreligionen
Datum: 22.04.2007 06:30 • Größe: 18.3 MB

Evangelische Schulen in Bayern
Datum: 15.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Evangelische Schulen in Bayern
Datum: 15.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Wie Pfarrerinnen und Pfarrer auf diese Herausforderung reagieren
Datum: 08.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Wie Pfarrerinnen und Pfarrer auf diese Herausforderung reagieren
Datum: 08.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Vom Umgang mit dem Fundamentalismus
Datum: 06.04.2007 06:30 • Größe: 17.5 MB

Vom Umgang mit dem Fundamentalismus
Datum: 06.04.2007 06:30 • Größe: 17.5 MB

Ein Kapitel christliche Lebenskunst
Datum: 01.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Ein Kapitel christliche Lebenskunst
Datum: 01.04.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Versuch einer religiösen Deutung
Datum: 25.03.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Versuch einer religiösen Deutung
Datum: 25.03.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Protestantische Königinnen in München
Datum: 18.03.2007 07:30 • Größe: 18.7 MB

Protestantische Königinnen in München
Datum: 18.03.2007 06:30 • Größe: 18.7 MB

Paul Gerhardt - Leben und Werk
Datum: 11.03.2007 07:30 • Größe: 18.3 MB

Paul Gerhardt - Leben und Werk
Datum: 11.03.2007 06:30 • Größe: 18.3 MB

Von der Kraft des Herzensgebets
Datum: 04.03.2007 07:30 • Größe: 18.1 MB

Von der Kraft des Herzensgebets
Datum: 04.03.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Von der Wiederentdeckung der "Ältesten"
Datum: 25.02.2007 07:30 • Größe: 18 MB

Von der Wiederentdeckung der "Ältesten"
Datum: 25.02.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Vom Umgang mit ehemaligen Synagogen und Kirchen
Datum: 18.02.2007 07:30 • Größe: 18.6 MB

Vom Umgang mit ehemaligen Synagogen und Kirchen
Datum: 18.02.2007 06:30 • Größe: 18.5 MB

Erfahrungen auf Kuba
Datum: 11.02.2007 07:30 • Größe: 18.1 MB

Erfahrungen auf Kuba
Datum: 11.02.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Peter Pauli, Pfarrer und Farmer in Südwestafrika
Datum: 04.02.2007 07:30 • Größe: 18 MB

Peter Pauli, Pfarrer und Farmer in Südwestafrika
Datum: 04.02.2007 06:30 • Größe: 18 MB

Eine Erinnerung an den islamischen Mystiker Rumi
Datum: 28.01.2007 07:30 • Größe: 18.5 MB

Eine Erinnerung an den islamischen Mystiker Rumi
Datum: 28.01.2007 06:30 • Größe: 18.5 MB

Das Gefangenen- und Internierungslager Moosburg
Datum: 21.01.2007 07:30 • Größe: 18.1 MB

Das Gefangenen- und Internierungslager Moosburg
Datum: 21.01.2007 06:30 • Größe: 18.1 MB

Die Lutherbibel und die Krise unserer Lesekultur
Datum: 14.01.2007 07:30 • Größe: 15 MB

Die Lutherbibel und die Krise unserer Lesekultur
Datum: 14.01.2007 06:30 • Größe: 15 MB

Walter Rauschenbusch und das "social gospel"
Datum: 07.01.2007 07:30 • Größe: 17.4 MB

Walter Rauschenbusch und das "social gospel"
Datum: 07.01.2007 06:30 • Größe: 17.4 MB

Evangelikale in Deutschland
Datum: 06.01.2007 07:30 • Größe: 19.7 MB

Evangelikale in Deutschland
Datum: 06.01.2007 06:30 • Größe: 19.7 MB

Disziplin - eine unzeitgemäße Tugend?
Datum: 31.12.2006 07:30 • Größe: 19.6 MB

Disziplin - eine unzeitgemäße Tugend?
Datum: 31.12.2006 06:30 • Größe: 19.6 MB

Wie durch Sprache Sinn gestiftet wird
Datum: 25.12.2006 07:30 • Größe: 15.1 MB

Wie durch Sprache Sinn gestiftet wird
Datum: 25.12.2006 06:30 • Größe: 15.1 MB

Von der Beziehung zwischen Menschen und Engeln
Datum: 24.12.2006 07:30 • Größe: 18.8 MB

Von der Beziehung zwischen Menschen und Engeln
Datum: 24.12.2006 06:30 • Größe: 18.8 MB

Eindrücke von einer Iran-Reise
Datum: 17.12.2006 07:30 • Größe: 18.1 MB

Eindrücke von einer Iran-Reise
Datum: 17.12.2006 06:30 • Größe: 18.1 MB

Ein Blick in neue Bücher
Datum: 10.12.2006 07:30 • Größe: 19.8 MB

Ein Blick in neue Bücher
Datum: 10.12.2006 06:30 • Größe: 19.8 MB

Ein alter Mann erinnert sich
Datum: 03.12.2006 07:30 • Größe: 19 MB

Ein alter Mann erinnert sich
Datum: 03.12.2006 06:30 • Größe: 19 MB

Erinnerung an Caspar David Friedrich
Datum: 26.11.2006 07:30 • Größe: 19.3 MB

Erinnerung an Caspar David Friedrich
Datum: 26.11.2006 06:30 • Größe: 19.3 MB

Neue Überlegungen zur Bestattungskultur
Datum: 19.11.2006 07:30 • Größe: 18.9 MB

Neue Überlegungen zur Bestattungskultur
Datum: 19.11.2006 06:30 • Größe: 18.8 MB

Zwei biblische Grundbegriffe: Offenbarung und Verhüllung
Datum: 12.11.2006 07:30 • Größe: 19.7 MB

Zwei biblische Grundbegriffe: Offenbarung und Verhüllung
Datum: 12.11.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Jüdische Gedanken zur Hiobsgeschichte
Datum: 05.11.2006 07:30 • Größe: 17.9 MB

Ein ganzheitliches Bildungsprojekt im südlichen Afrika
Datum: 29.10.2006 07:30 • Größe: 19.3 MB

Der mühsame Weg zur "Gendergerechtigkeit"
Datum: 22.10.2006 06:30 • Größe: 19.4 MB

Der mühsame Weg zur "Gendergerechtigkeit"
Datum: 22.10.2006 06:30 • Größe: 19.4 MB

Patrizia-Kinderhaus und Bunter Kreis helfen kranken Kindern
Datum: 15.10.2006 05:30 • Größe: 15.2 MB

Patrizia-Kinderhaus und Bunter Kreis helfen kranken Kindern
Datum: 15.10.2006 05:30 • Größe: 15.2 MB

Mythologische Landschaften in Deutschland
Datum: 08.10.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Mythologische Landschaften in Deutschland
Datum: 08.10.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen
Datum: 01.10.2006 06:30 • Größe: 19.8 MB

Momentaufnahmen aus der bayerischen evangelischen Kirche
Datum: 24.09.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Momentaufnahmen aus der bayerischen evangelischen Kirche
Datum: 24.09.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Ägyptens Religion zwischen Mythos und Monotheismus
Datum: 17.09.2006 06:30 • Größe: 17.7 MB

Ägyptens Religion zwischen Mythos und Monotheismus
Datum: 17.09.2006 06:30 • Größe: 17.7 MB

Gedanken zum Verhältnis von Künstlern und Kirche
Datum: 10.09.2006 06:30 • Größe: 19 MB

Gedanken zum Verhältnis von Künstlern und Kirche
Datum: 10.09.2006 06:30 • Größe: 18.9 MB

Auf den Spuren des Ernst Jakob Christoffel
Datum: 03.09.2006 06:30 • Größe: 19.2 MB

Erfahrungen mit einer kirchlichen Partnerschaft
Datum: 27.08.2006 06:30 • Größe: 19.3 MB

Erfahrungen mit einer kirchlichen Partnerschaft
Datum: 27.08.2006 06:30 • Größe: 19.3 MB

Die Welterfahrung und das Heilige
Datum: 20.08.2006 06:30 • Größe: 19.9 MB

Die Welterfahrung und das Heilige
Datum: 20.08.2006 06:30 • Größe: 19.9 MB

Gottes Gabe wird zur Aufgabe des Menschen
Datum: 13.08.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Gottes Gabe wird zur Aufgabe des Menschen
Datum: 13.08.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Erkundungen zum Thema "Männliche Spiritualität"
Datum: 06.08.2006 06:30 • Größe: 17.9 MB

Erkundungen zum Thema "Männliche Spiritualität"
Datum: 06.08.2006 06:30 • Größe: 17.9 MB

Die Rolle der "Laien" in der Kirche
Datum: 30.07.2006 06:30 • Größe: 20.1 MB

Die Rolle der "Laien" in der Kirche
Datum: 30.07.2006 06:30 • Größe: 20.1 MB

Jean Ziegler: Aufklärer, Hungerbekämpfer und Christ
Datum: 23.07.2006 06:30 • Größe: 18.3 MB

Das evangelische Bildungszentrum auf dem Hesselberg
Datum: 16.07.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Der Islam als eine Religion der Nachhaltigkeit
Datum: 09.07.2006 06:30 • Größe: 19.8 MB

Begegnung mit dem Thomas-Evangelium
Datum: 02.07.2006 06:30 • Größe: 19.8 MB

Wenn Luxusbedürfnisse die Schöpfung gefährden
Datum: 25.06.2006 06:30 • Größe: 18.2 MB

Vor 75 Jahren starb der libanesische Dichter Khalil Gibran
Datum: 18.06.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Die zehn Gebote vom Sinai
Datum: 11.06.2006 06:30 • Größe: 16.2 MB

Die Heilige Schrift auf Bairisch
Datum: 05.06.2006 06:30 • Größe: 18.7 MB

Eine Geschichte der geheimnisumwitterten Parsen
Datum: 28.05.2006 06:30 • Größe: 18.5 MB

Wo sich unser Leben entscheiden kann
Datum: 25.05.2006 06:30 • Größe: 19.7 MB

Wo sich unser Leben entscheiden kann
Datum: 25.05.2006 06:30 • Größe: 19.6 MB

Ein Lebensentwurf im Umbruch
Datum: 21.05.2006 06:30 • Größe: 19.3 MB

Das Mädchen, unbekannt, begehrt und gefährdet
Datum: 14.05.2006 06:30 • Größe: 20.1 MB

Von der Leichtigkeit eines bedürfnisloseren Lebens
Datum: 07.05.2006 06:30 • Größe: 16.7 MB

Was die evangelischen Akademien heute leisten können
Datum: 30.04.2006 06:30 • Größe: 19.2 MB

Tschernobyl - 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe
Datum: 23.04.2006 06:30 • Größe: 19.5 MB

Bibeln für Kinder und Jugendliche
Datum: 16.04.2006 06:30 • Größe: 18.9 MB

Auf der Suche nach dem Selbst
Datum: 14.04.2006 06:30 • Größe: 18.9 MB

Vom Zusammenhang zwischen Religion und Heilung
Datum: 09.04.2006 06:30 • Größe: 18.6 MB

Wie der Glaube Einsamkeit überwinden kann
Datum: 02.04.2006 06:30 • Größe: 17 MB

Ein jüdisches votum zu einem aktuellen Thema
Datum: 26.03.2006 06:30 • Größe: 19.4 MB

Eine Erinnerung an Albert Schweitzer
Datum: 19.03.2006 07:30 • Größe: 17 MB

Mehr als ein anachronistischer Begriff
Datum: 12.03.2006 07:30 • Größe: 19.8 MB

Pfarrerausbildung und akademische Wissenschaft im Umbruch
Datum: 05.03.2006 07:30 • Größe: 19.1 MB

Der Ökumenische Rat der Kirchen im brasilianischen Porto Alegre
Datum: 26.02.2006 07:30 • Größe: 19.8 MB

Anfragen eines Therapeuten an die Religion
Datum: 12.02.2006 07:30 • Größe: 19.1 MB

Dietrich Bonhoeffer und seine Spuren in Bayern
Datum: 05.02.2006 07:30 • Größe: 18.4 MB

Porträt einer lutherischen Nachbarkirche
Datum: 29.01.2006 07:30 • Größe: 20 MB

Eine Begegnung mit dem Bestsellerautor James Hillman
Datum: 22.01.2006 07:30 • Größe: 19.7 MB

Begegnung mit der Kommunität auf dem Schwanberg
Datum: 15.01.2006 07:30 • Größe: 20.1 MB

Gespräche mit "freien Theologen"
Datum: 08.01.2006 07:30 • Größe: 17.9 MB

Vom schwierigen Verhältnis zwischen Astronomie und Astrologie
Datum: 06.01.2006 07:00 • Größe: 20.2 MB

Eine Erinnerung an den Dichter Jochen Klepper
Datum: 01.01.2006 07:30 • Größe: 14 MB

Vom Rhythmus des Lebens
Datum: 25.12.2005 07:30 • Größe: 17.1 MB

Eine Lektion in Sachen "Globalisierung"
Datum: 18.12.2005 07:30 • Größe: 18.9 MB

Das ungelöste Rätsel des menschlichen Lebens
Datum: 19.02.2005 07:30 • Größe: 19.9 MB