Audioapps trenden

Breaker, Stereo, Clubhouse und Co. - Was ist dran an den neuen Audioapps?

Dive, gibts dann noch. Und Angle.
Heute sogar bei Audio BarCamp eine Session auf Twitter Spaces gehabt.

Clubhouse hat auf jeden Fall etwas losgetreten. Und ich würde mal denken, dass wir jetzt eine Experimentierphase betreten haben, nach der wir wissen, was davon wirklich funktioniert, welche Features unbedingt sein müssen, und für wen das dann gemacht ist.

Was zum Beispiel scheisse ist:

  • Wenn ein Meetup auf Clubhouse zum Thema Barrierefreiheit stattfindet, du aber als Android-User nicht dran teilhaben kannst. Oder als Stummer. Oder Blinder.
  • Wenn du keine Spaces terminieren kannst, wie aktuell auf Twitter. Diese Funktion finde ich auf Dive aber sehr gut, und ich glaube für Clubhouse gibt es eine Seite eines externen Anbieters, wenn ich mich recht erinnere?

Da probiert gerade jeder Anbieter herum und sie schauen dann hoffentlich auch die guten Sachen vonreinander ab.

Dann kommt die nächste Phase: Konsolidierung. Das wird hart. Nur wenige werden vermutlich aufgrund unseres monopolistischen Turbokapitalismus übrig bleiben. :slight_smile: Möge der coolere Dienst überleben.