Wo nehmt ihr euren Podcast auf?

Kleiderschrank, Küche, Balkon oder Heimstudio? Welche Erfahrungen habt ihr mit Akustik, Raumausstattung und Athmosphäre gemacht? Welche Erfahrungen gibt es mit outdoor-Aufnahmen?

Ich nehme zuhause auf, habe mich in einer Ecke eingerichtet. So ist das Abstrahlungsverhältnis wohl am besten. Wichtig ist eben, dass der Raum nicht zu leer ist, da es sonst leicht hallig wird.

Ich bin tatsächlich immer unterwegs mit dem Aufnahmegerät. Bei mir gehören Bahngeräusche, Blätterrascheln und andere Atmogeräusche aber auch quasi zum „Inventar“ des Podcasts.

Wie hast du deine Ecke eingerichtet, @Silvia? Mit Dämmschaum in der Ecke?

nö gar nicht, aber ich habe eine Dachschräge, das Mikro ist in der Ecke. Dadurch habe rechts und links und oben Wand.

1 „Gefällt mir“

Das klingt, als gäbe es dort oben auch wenig Nebengeräusche ,@Silvia ?
Bestimmt ein guter Ort zum Aufnehmen!

Das ist aus akustischer Sicht tatsächlich von Vorteil, wenn die Wände/Decken (durch die Dachschräge in diesem Fall) nicht parallel zueinander stehen. Wir alle kennen den Effekt beim Einzug in einen leeren Raum: Das flatternde Echo von Geräuschen/Sprache, die zwischen den kahlen Wänden wie beim Pingpong hin- und herreflektiert werden.

1 „Gefällt mir“

i am a vlogger and do recording at outdoor

Welcome to the forum, @mrfaann ! What kind of microphone/setup do you use for recording voices outside?
Did you hear about the new ZOOM F3? It sounds pretty amazing.

Unterschiedlich. Teilweise zuhause im Wohnzimmer, weil da der Ton am Besten ist, außer es fährt draußen mal wieder Krankenwagen oder Feuerwehr vorbei. Ansonsten auch schon mal unterwegs im Park, an nem Radlerrast. Wenn Vögel im Hintergrund zwitschern und Kettensägen pfeiffen stört mich das weniger als Autogeräusche im Hintergrund.

Das finde ich ja ziemlich cool, einfach draußen aufzunehmen. Welches Equipment nimmst Du dafür? Und was für einen Podcast machst Du denn? :slight_smile:

Ich sitz im Wohnzimmer :slight_smile: Manchmal hört man meinen Sohn im Hintergrund meckern, aber das ist dann halt so :smiley:

1 „Gefällt mir“